false
false

Winterwandern

Panoramaweg Gadastatt–Zervreila

Panoramaweg Gadastatt–Zervreila

Vals, Gadastatt–Frunt–Vals, Zervreila

Wegreportage
6 Fotos

WW_264_Panoramaweg_Gadastatt_Zervreila_f_toenz_winter1_F_M.jpg
Panoramaweg Gadastatt–Zervreila

Panoramaweg Gadastatt–Zervreila

Die Wanderung nach Zervreila ist die beliebteste im winterlichen Valsertal. Kein Wunder: Mühelos gelangt man durch die offene, verschneite Moorlandschaft zum Stausee. Die Begleitung: eine herrliche, alpine Szenerie und zum Schluss das Zervreilahorn, auch «Bündner Matterhorn» genannt.
Wenig Anstrengung, viel Aussicht: Das bietet die Valser Paradedestrecke zum Zervreila-Stausee. Auf dem Weg durch die verschneite Moorlandschaft geniesst man eine prächtige Sicht auf die Berge der gegenüberliegenden Talseite: Fanell-, Guraletsch- und Ampervreilhorn. Oben der Dachberg, wo Ski- und Variantenfahrer optimale Bedingungen vorfinden. Die Strecke, vorbei an Bergbächen, säumen wunderschön gelegene Ruhebänke.

Der präparierte Weg führt in sanften Steigungen und Neigungen auf der Sonnenseite zur Walsersiedlung Frunt (1990 m ü. M.). Sehenswert: Zuvorderst auf einer Felswand thront waghalsig die 1754 erbaute Kapelle St. Anna. Von hier lässt sich der Zervreila-Stausee wunderbar überblicken. Zuhinterst über dem See thront das Zervreilahorn (2821 m ü. M), wegen der auffallenden Pyramidenform auch «Bündner Matterhorn» genannt. Ein kurzer, steiler Abstieg zur Staumauer folgt. Spannend: Bis 1957 existierte die Maiensäss-Siedlung Zervreila. Sie verschwand von der Landkarte, als man die 151 Meter hohe Bogenstaumauer mit Wasser auffüllte. Heute liefert das Wasserkraftwerk nachhaltigen Strom.

Die Wanderung überquert die Staumauer und folgt der Strasse bis zum Parkplatz des Restaurants Zervreila. Tipp für den Rückweg nach Vals: Statt mit dem Shuttlebus die rund 7 Kilometer auf Kufen zurücklegen. Schlitten gibt es im Restaurant.
Die Wanderung nach Zervreila ist die beliebteste im winterlichen Valsertal. Kein Wunder: Mühelos gelangt man durch die offene, verschneite Moorlandschaft zum Stausee. Die Begleitung: eine herrliche, alpine Szenerie und zum Schluss das Zervreilahorn, auch «Bündner Matterhorn» genannt.
Wenig Anstrengung, viel Aussicht: Das bietet die Valser Paradedestrecke zum Zervreila-Stausee. Auf dem Weg durch die verschneite Moorlandschaft geniesst man eine prächtige Sicht auf die Berge der gegenüberliegenden Talseite: Fanell-, Guraletsch- und Ampervreilhorn. Oben der Dachberg, wo Ski- und Variantenfahrer optimale Bedingungen vorfinden. Die Strecke, vorbei an Bergbächen, säumen wunderschön gelegene Ruhebänke.

Der präparierte Weg führt in sanften Steigungen und Neigungen auf der Sonnenseite zur Walsersiedlung Frunt (1990 m ü. M.). Sehenswert: Zuvorderst auf einer Felswand thront waghalsig die 1754 erbaute Kapelle St. Anna. Von hier lässt sich der Zervreila-Stausee wunderbar überblicken. Zuhinterst über dem See thront das Zervreilahorn (2821 m ü. M), wegen der auffallenden Pyramidenform auch «Bündner Matterhorn» genannt. Ein kurzer, steiler Abstieg zur Staumauer folgt. Spannend: Bis 1957 existierte die Maiensäss-Siedlung Zervreila. Sie verschwand von der Landkarte, als man die 151 Meter hohe Bogenstaumauer mit Wasser auffüllte. Heute liefert das Wasserkraftwerk nachhaltigen Strom.

Die Wanderung überquert die Staumauer und folgt der Strasse bis zum Parkplatz des Restaurants Zervreila. Tipp für den Rückweg nach Vals: Statt mit dem Shuttlebus die rund 7 Kilometer auf Kufen zurücklegen. Schlitten gibt es im Restaurant.
5 km | 1 Etappe
260 m | 240 m
2 h 05 min
mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Gadastatt
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel vom 21. Dezember bis zum 31. März.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
Vals3000 Wintersportbericht

Hinweise

Miete von Schlitten
Schlitten für den Rückweg nach Vals können im Restaurant Zervreila gemietet werden. Bitte erkundigen Sie sich vorab, ob das Restaurant geöffnet ist: Tel. +41 (0)81 935 11 66.
Zervreila-Shuttle
Ab Zervreila fährt regelmässig ein Shuttlebus nach Vals. Fahrplan-Auskunft unter Tel. +41 (08)1 935 11 66. Weitere Informationen:
www.vals.ch

Kontakt

Visit Vals Tourismusbüro
Poststrasse 44A
7132 Vals
Tel. +41 (0)81 920 70 70
info@vals.ch
www.vals.ch

Services

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der pinkfarbenen Wegweisung für das Winterwandern. nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung
Wegweisung