Panoramaweg Niederhorn–Waldegg
Panoramaweg Niederhorn–Waldegg

Winterwandern

Panoramaweg Niederhorn–Waldegg

Beatenberg, Niederhorn–Beatenberg, Waldegg

Wegreportage
28 Fotos

WW_760_DSC00512_F_M.jpg

Panoramaweg Niederhorn–Waldegg

Oberhalb des Thunersees vom Niederhorn stets bergab zum Ortsteil Waldegg. Die Kombination von verschneiten Bergen und dem Blick über den Thunersee ist einzigartig. Auf 1950 Metern über Meer erwartet Sie ein bezauberndes Panorama.
Auf 1950 Metern über Meer wandern Sie auf ebenen und gut präparierten Wegen mit einem sagenhaften Panorama zu beiden Seiten am Grat entlang dem Burgfeld zu. Dieser Weg ist auch für Wanderer geeignet, die nicht so gut zu Fuss sind. Auf dem Grat erstreckt sich die atemberaubende Aussicht bis weit an den Horizont. Links sehen Sie das Justistal und rechts die bekannten Berner Alpen über dem tiefblauen Thunersee. Der kleine Föhrenwald wirkt tief verschneit fast märchenhaft in dieser Gegend.

Nach einem kurzen, steilen Abstieg beginnt bereits der Aufstieg zur Oberburgfeld Hütte. Oberhalb der Waldgrenze profitiert man von einer wundervollen Aussicht – es lohnt sich, hier nicht zu hetzen.

Von der Alp Chüematte geht es nun talwärts Richtung Hohwald bis zur Bergstation Skilift Hohwald. Der etwas steilere Abstieg nach Beatenberg wird durch einen herrlichen Ausblick auf den Thunersee und den Niesen wettgemacht. Im Dorfteil Waldegg ist das Ende der Wanderung schon bald erreicht, hier finden sich gute Verpflegungsmöglichkeiten oder Möglichkeiten zur Weiterreise mit dem PostAuto zur Bahnstation Beatenberg oder nach Interlaken West.
Oberhalb des Thunersees vom Niederhorn stets bergab zum Ortsteil Waldegg. Die Kombination von verschneiten Bergen und dem Blick über den Thunersee ist einzigartig. Auf 1950 Metern über Meer erwartet Sie ein bezauberndes Panorama.
Auf 1950 Metern über Meer wandern Sie auf ebenen und gut präparierten Wegen mit einem sagenhaften Panorama zu beiden Seiten am Grat entlang dem Burgfeld zu. Dieser Weg ist auch für Wanderer geeignet, die nicht so gut zu Fuss sind. Auf dem Grat erstreckt sich die atemberaubende Aussicht bis weit an den Horizont. Links sehen Sie das Justistal und rechts die bekannten Berner Alpen über dem tiefblauen Thunersee. Der kleine Föhrenwald wirkt tief verschneit fast märchenhaft in dieser Gegend.

Nach einem kurzen, steilen Abstieg beginnt bereits der Aufstieg zur Oberburgfeld Hütte. Oberhalb der Waldgrenze profitiert man von einer wundervollen Aussicht – es lohnt sich, hier nicht zu hetzen.

Von der Alp Chüematte geht es nun talwärts Richtung Hohwald bis zur Bergstation Skilift Hohwald. Der etwas steilere Abstieg nach Beatenberg wird durch einen herrlichen Ausblick auf den Thunersee und den Niesen wettgemacht. Im Dorfteil Waldegg ist das Ende der Wanderung schon bald erreicht, hier finden sich gute Verpflegungsmöglichkeiten oder Möglichkeiten zur Weiterreise mit dem PostAuto zur Bahnstation Beatenberg oder nach Interlaken West.
10 km | 1 Etappe
130 m | 880 m
4 h 25 min
mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Niederhorn
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel von Ende Dezember bis Mitte März.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
Mehr

Kontakt

Niederhornbahn AG
Sahli 66A
3803 Beatenberg
Tel. +41 (0)33 841 08 41
info@niederhorn.ch
www.niederhorn.ch

Services

Orte

Beatenberg
Beatenberg
alle zeigen