472 Nussbüel-Wanderung
472 Nussbüel-Wanderung

Winterwandern

Nussbüel-Wanderung

Nussbüel-Wanderung

Braunwald, Bergstation–Braunwald, Bergstation

Wegreportage
1 Fotos

WW_472_2_M_korr.jpg
Nussbüel-Wanderung

Nussbüel-Wanderung

Der Familien-Klassiker in Braunwald: Diese einfache und genussreiche Wanderung führt ohne grosse Steigungen durch die märchenhaften Wälder des Glarner Bergdorfes.
Fussgänger, Kutschen und Hufgetrappel: Der autofreie Ferienort Braunwald wartet mit nostalgischem Charme und gemächlicher Ruhe auf. Auf der sanft geneigten und nach Südosten ausgerichteten Sonnenterrasse hoch über dem Tal der Linth (1'300 m.ü.M.) scheint das Panorama der Glarner Alpen mit Ortstock, Tödi, Biferten und Hausstock zum Greifen nah. Richtig märchenhaft ist die Stille auf den Winterwanderwegen.

Der Klassiker zum Nussbüel verläuft auf meist horizontalem Weg durch Waldabschnitte und vorbei an kleinen, plätschernden Bergbächen. Die Wanderung dauert rund eine Stunde und ist besonders bei Familien beliebt. Ziel ist das heimelige Restaurant Nussbüel. Beim Logenplatz erwartet die Wanderer eine gemütliche Sonnenterrasse, ein urchiges Stübli und die weit herum bekannte Hausspezialität: selbstgemachter Gugelhopf. Für die Heimkehr nimmt man denselben Weg wieder in Angriff bis zur Bergstation Braunwald. Die Standseilbahn bringt die Gäste – eine Neigung von 64 Prozent bezwingend – ins Tal hinunter.

Tipp: Besonders romantisch ist die Wanderung am Abend. Ein Fondue im Restaurant Nussbüel geniessen und anschliessend der Nachhauseweg mit Fackeln in der Hand zurücklegen. Wer mag, kann sogar die Pferdekutsche buchen.
Der Familien-Klassiker in Braunwald: Diese einfache und genussreiche Wanderung führt ohne grosse Steigungen durch die märchenhaften Wälder des Glarner Bergdorfes.
Fussgänger, Kutschen und Hufgetrappel: Der autofreie Ferienort Braunwald wartet mit nostalgischem Charme und gemächlicher Ruhe auf. Auf der sanft geneigten und nach Südosten ausgerichteten Sonnenterrasse hoch über dem Tal der Linth (1'300 m.ü.M.) scheint das Panorama der Glarner Alpen mit Ortstock, Tödi, Biferten und Hausstock zum Greifen nah. Richtig märchenhaft ist die Stille auf den Winterwanderwegen.

Der Klassiker zum Nussbüel verläuft auf meist horizontalem Weg durch Waldabschnitte und vorbei an kleinen, plätschernden Bergbächen. Die Wanderung dauert rund eine Stunde und ist besonders bei Familien beliebt. Ziel ist das heimelige Restaurant Nussbüel. Beim Logenplatz erwartet die Wanderer eine gemütliche Sonnenterrasse, ein urchiges Stübli und die weit herum bekannte Hausspezialität: selbstgemachter Gugelhopf. Für die Heimkehr nimmt man denselben Weg wieder in Angriff bis zur Bergstation Braunwald. Die Standseilbahn bringt die Gäste – eine Neigung von 64 Prozent bezwingend – ins Tal hinunter.

Tipp: Besonders romantisch ist die Wanderung am Abend. Ein Fondue im Restaurant Nussbüel geniessen und anschliessend der Nachhauseweg mit Fackeln in der Hand zurücklegen. Wer mag, kann sogar die Pferdekutsche buchen.
7 km | 1 Etappe
220 m | 220 m
2 h 25 min
mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Braunwald
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel von Mitte Dezember bis Mitte März.

Kontakt

Braunwald-Klausenpass Tourismus AG
Dorfstrasse 2
8784 Braunwald
Tel. +41 (0)55 653 65 65
info@braunwald.ch
www.braunwald.ch

Services

Übernachten

Hotel Restaurant Raben
Hotel Restaurant Raben
Linthal
Adrenalin Backpackers Hostel
Adrenalin Backpackers Hostel
Braunwald
B&B Fam. Manser-Betschart
B&B Fam. Manser-Betschart
Linthal
Hotel Restaurant Adler
Hotel Restaurant Adler
Linthal
alle zeigen

Orte

Braunwald
Braunwald
Linthal
Linthal
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Via Ferrata Klettersteige
Via Ferrata Klettersteige
Rüti–Braunwald
Rüti–Braunwald
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der pinkfarbenen Wegweisung für das Winterwandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung