257 Muntatsch-Segnas-Weg
257 Muntatsch-Segnas-Weg

Winterwandern

Muntatsch-Segnas-Weg

Muntatsch-Segnas-Weg

Disentis, Funs–Disentis, Funs

Wegreportage
31 Fotos

WW_257_009_F_M.jpg
Muntatsch-Segnas-Weg

Muntatsch-Segnas-Weg

Sonnige Winterwanderung mit Aussicht auf Disentis, über offene Felder und durch das Dörfchen Segnas mit seinen liebevoll gepflegten Walserhäusern.
Die Wanderung beginnt bei der Talstation der Luftseilbahn. Hinter dem Catrina Resort vorbei führt der Weg ins Val Clavaniev und in einem Bogen zum Aussichtspunkt Muntatsch hinauf. Eine Ruhebank mit Blick auf den Medelsergletscher lädt hier zum Verweilen ein.

In Acletta lohnt sich ein kurzer Abstecher zur barocken Kirche Maria Immaculata. Diese wurde 1670 erbaut und ist bekannt wegen ihres Altarbildes des berühmten Meister Francesco Nuvolone, entstanden 1655 in Mailand. Nach den letzten Häusern des Dorfes geht es weiter westwärts über ein freies Feld. Via Fraktion Peisel und später über den Segnas-Bach wird Segnas erreicht. Sonnenverbrannte und mit Liebe gepflegte Walserhäuser säumen den Weg. Die mehrere hundert Jahre alten Gebäude blieben erhalten, weil das Dorf beim Überfall der Franzosen im Jahr 1799 von Bränden verschont wurde.

Der Rückweg führt auf wenig befahrenen Nebenstrassen und Quartierwegen über Buretsch und Cuoz zurück zum Parkplatz der Luftseilbahn.
Sonnige Winterwanderung mit Aussicht auf Disentis, über offene Felder und durch das Dörfchen Segnas mit seinen liebevoll gepflegten Walserhäusern.
Die Wanderung beginnt bei der Talstation der Luftseilbahn. Hinter dem Catrina Resort vorbei führt der Weg ins Val Clavaniev und in einem Bogen zum Aussichtspunkt Muntatsch hinauf. Eine Ruhebank mit Blick auf den Medelsergletscher lädt hier zum Verweilen ein.

In Acletta lohnt sich ein kurzer Abstecher zur barocken Kirche Maria Immaculata. Diese wurde 1670 erbaut und ist bekannt wegen ihres Altarbildes des berühmten Meister Francesco Nuvolone, entstanden 1655 in Mailand. Nach den letzten Häusern des Dorfes geht es weiter westwärts über ein freies Feld. Via Fraktion Peisel und später über den Segnas-Bach wird Segnas erreicht. Sonnenverbrannte und mit Liebe gepflegte Walserhäuser säumen den Weg. Die mehrere hundert Jahre alten Gebäude blieben erhalten, weil das Dorf beim Überfall der Franzosen im Jahr 1799 von Bränden verschont wurde.

Der Rückweg führt auf wenig befahrenen Nebenstrassen und Quartierwegen über Buretsch und Cuoz zurück zum Parkplatz der Luftseilbahn.
6 km | 1 Etappe
240 m | 240 m
2 h 10 min
mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Acla da Fontauna
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel von Dezember bis April.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
www.disentis-sedrun.ch

Wegweisung

Richtung der Wegweisung
Die Strecke ist nur im Gegenuhrzeigersinn beschildert.

Kontakt

Sedrun Disentis Tourismus
Via Alpsu 64a
7188 Sedrun
Tel. +41 (0)81 920 40 30
info@disentis-sedrun.ch
www.disentis-sedrun.ch

Services

Übernachten

Catrina Resort
Catrina Resort
Disentis/Mustér
Hotel-Restaurant La Furca
Hotel-Restaurant La Furca
Disentis/Mustér
TCS Camping Disentis
TCS Camping Disentis
Disentis/Mustér
alle zeigen

Orte

Disentis
Disentis
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Kloster Disentis
Kloster Disentis
Disentis–Sontga Gada
Disentis–Sontga Gada
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der pinkfarbenen Wegweisung für das Winterwandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung