161 Winterwanderweg Wolzenalp–Nesslau
161 Winterwanderweg Wolzenalp–Nesslau

Winterwandern

Winterwanderweg Wolzenalp–Nesslau

Winterwanderweg Wolzenalp–Nesslau

Nesslau, Rietbach–Wolzenalp–Nesslau-Neu St. Johann

Wegreportage
96 Fotos

WW_161_IMG_2918_F_M.jpg
Winterwanderweg Wolzenalp–Nesslau

Winterwanderweg Wolzenalp–Nesslau

Auf der Sonnenseite Richtung Tal stapfen, durch die märchenhafte, mucksmäuschenstille Landschaft der Wolzenalp. Ständiger Begleiter auf der präparierten Strecke: Der Blick auf die Bergwelt von Alpstein und Toggenburg.
Wozu den direktesten Weg ins Tal wählen, wenn es auch der schönste sein kann? Genüsslich und gemächlich führt dieser Winterwanderweg weg vom regen Treiben im Skigebiet – und mitten hinein in die ruhige Winterlandschaft. Unterwegs schweift der Blick in die Ferne, wo die Sonne ihre Strahlen auf die Gipfel der Churfirsten und des Alpsteingebirges wirft.

Nur einen Steinwurf von der Hochebene Rietbach entfernt, entführt der Weg in die liebliche Hügellandschaft auf der Sonnenseite hoch über dem Thurtal. Den Weg säumen Fichtenwälder und typische Streuschöpfe, die es hier zahlreich und in verschiedenen baulichen Zuständen gibt. Das rührt nicht von ungefähr: Unter der dicken Schneedecke ruht das Moor, das dem Gebiet seinen prägenden Charakter verleiht. Einst wurde das Riedgras, das nur einmal im Jahr geschnitten werden darf, in diesen Schöpfen gelagert. Heute gelangt das Schnittgut als Einstreu in die Ställe der Landwirtschaftsbetriebe. Die Moorlandschaft lässt sich auch im Winter erahnen: Davon zeugen insbesondere die Spuren des Wildes und die weissen Stämme der Birken, die aus dem Schnee ragen.

Abgesehen von Schöpfen und wenigen Alpzimmern zeugt auf den ersten Wegkilometern kaum etwas von menschlichem Dasein. Stetig und sanft geht es talwärts. Dem Dorf entgegen verändert die Landschaft ihre Erscheinung. Die Bauernhöfe werden stattlicher, die Weiden und Wiesen weitläufiger. Immer näher rückt die Thur, Lebensader des Toggenburgs. Der Wanderweg führt direkt an ihr Ufer, dem für kurze Zeit gefolgt wird. Den Fluss überquert, ist es nur noch ein Katzensprung über die flache Talebene zum Bahnhof Nesslau-Neu St. Johann, Ziel der Wanderung.
Auf der Sonnenseite Richtung Tal stapfen, durch die märchenhafte, mucksmäuschenstille Landschaft der Wolzenalp. Ständiger Begleiter auf der präparierten Strecke: Der Blick auf die Bergwelt von Alpstein und Toggenburg.
Wozu den direktesten Weg ins Tal wählen, wenn es auch der schönste sein kann? Genüsslich und gemächlich führt dieser Winterwanderweg weg vom regen Treiben im Skigebiet – und mitten hinein in die ruhige Winterlandschaft. Unterwegs schweift der Blick in die Ferne, wo die Sonne ihre Strahlen auf die Gipfel der Churfirsten und des Alpsteingebirges wirft.

Nur einen Steinwurf von der Hochebene Rietbach entfernt, entführt der Weg in die liebliche Hügellandschaft auf der Sonnenseite hoch über dem Thurtal. Den Weg säumen Fichtenwälder und typische Streuschöpfe, die es hier zahlreich und in verschiedenen baulichen Zuständen gibt. Das rührt nicht von ungefähr: Unter der dicken Schneedecke ruht das Moor, das dem Gebiet seinen prägenden Charakter verleiht. Einst wurde das Riedgras, das nur einmal im Jahr geschnitten werden darf, in diesen Schöpfen gelagert. Heute gelangt das Schnittgut als Einstreu in die Ställe der Landwirtschaftsbetriebe. Die Moorlandschaft lässt sich auch im Winter erahnen: Davon zeugen insbesondere die Spuren des Wildes und die weissen Stämme der Birken, die aus dem Schnee ragen.

Abgesehen von Schöpfen und wenigen Alpzimmern zeugt auf den ersten Wegkilometern kaum etwas von menschlichem Dasein. Stetig und sanft geht es talwärts. Dem Dorf entgegen verändert die Landschaft ihre Erscheinung. Die Bauernhöfe werden stattlicher, die Weiden und Wiesen weitläufiger. Immer näher rückt die Thur, Lebensader des Toggenburgs. Der Wanderweg führt direkt an ihr Ufer, dem für kurze Zeit gefolgt wird. Den Fluss überquert, ist es nur noch ein Katzensprung über die flache Talebene zum Bahnhof Nesslau-Neu St. Johann, Ziel der Wanderung.
5 km | 1 Etappe
70 m | 420 m
1 h 45 min
leicht

Anreise | Rückreise

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel von Mitte Dezember bis Mitte März.

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Nesslau-Neu St. Johann
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Toggenburg Tourismus
Hauptstrasse 104
9658 Wildhaus
Tel. +41 (0)71 999 99 11
info@toggenburg.swiss
www.toggenburg.swiss

Services

Orte

Nesslau
Nesslau
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der pinkfarbenen Wegweisung für das Winterwandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung