Wanderland

Fotogalerie

Franz Gertsch Museum Aussenansicht
Franz Gertsch Museum Innenansicht

Wandern in der Umgebung

ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 28, Huttwil–Burgdorf
alle zeigen
ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 29, Burgdorf–Bern (Bärengraben)
alle zeigen
Emme-Uferweg
Emme-Uferweg
Route 446, Burgdorf–Hasle-Rüegsau
alle zeigen
Flüeweg Burgdorf
Flüeweg Burgdorf
Route 389, Burgdorf–Burgdorf
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Mittelländer Hügelroute
Mittelländer Hügelroute
Etappe 1, Thun, Heimberg–Langenthal
alle zeigen
Emmental–Entlebuch
Emmental–Entlebuch
Etappe 1, Biel/Bienne–Burgdorf
alle zeigen
Emmental–Entlebuch
Emmental–Entlebuch
Etappe 2, Burgdorf–Escholzmatt
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 5, Langnau–Burgdorf
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 6, Burgdorf–Willisau
alle zeigen
Burgdorf
Museum Franz Gertsch

Museum Franz Gertsch

Franz Gertsch gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Künstlern der Schweiz. Nach romantischen malerischen Anfängen kam Franz Gertsch ab 1965 über Collagen im Stil der Pop Art zu seinen grossformatigen fotorealistischen Gemälden und Holzschnitten.
Die Werke aus der Stiftung Willy Michel, die sich aus einer grossen Schenkung des Museumsgründers Willy Michel sowie einer Teilschenkung von Franz Gertsch zusammensetzen, bilden den Grundstock der Museumssammlung. Sie umfasst beinahe lückenlos das Gesamtwerk von Franz Gertsch im Zeitraum von 1987 bis 2004. Im Einzelnen sind dies das Porträt Silvia I und die vier grossformatigen Gemälde Gräser I-IV.

Einen weiteren Schwerpunkt der Sammlung bilden die Holzschnitte von Franz Gertsch, darunter die monumentale, aus vier je 400 x 850 cm messenden Triptychen bestehende Installation «Das Grosse Gras», verschiedenen Arbeiten aus der Schwarzwasser-Serie (zwei Triptychen, ein Diptychon sowie Schwarzwasser I) sowie der jüngste Monumental-Holzschnitt «Maria».

Darüber hinaus ergänzt das Museum die eigenen Bestände mit Leihgaben von anderen Museen und privaten Leihgebern und versucht, weitere Werke für die Sammlung zu erwerben.
Franz Gertsch gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Künstlern der Schweiz. Nach romantischen malerischen Anfängen kam Franz Gertsch ab 1965 über Collagen im Stil der Pop Art zu seinen grossformatigen fotorealistischen Gemälden und Holzschnitten.
Die Werke aus der Stiftung Willy Michel, die sich aus einer grossen Schenkung des Museumsgründers Willy Michel sowie einer Teilschenkung von Franz Gertsch zusammensetzen, bilden den Grundstock der Museumssammlung. Sie umfasst beinahe lückenlos das Gesamtwerk von Franz Gertsch im Zeitraum von 1987 bis 2004. Im Einzelnen sind dies das Porträt Silvia I und die vier grossformatigen Gemälde Gräser I-IV.

Einen weiteren Schwerpunkt der Sammlung bilden die Holzschnitte von Franz Gertsch, darunter die monumentale, aus vier je 400 x 850 cm messenden Triptychen bestehende Installation «Das Grosse Gras», verschiedenen Arbeiten aus der Schwarzwasser-Serie (zwei Triptychen, ein Diptychon sowie Schwarzwasser I) sowie der jüngste Monumental-Holzschnitt «Maria».

Darüber hinaus ergänzt das Museum die eigenen Bestände mit Leihgaben von anderen Museen und privaten Leihgebern und versucht, weitere Werke für die Sammlung zu erwerben.

Museum Franz Gertsch

Adresse

Museum Franz Gertsch
Postfach
Platanenstrasse 3
3401 Burgdorf
Tel. +41 (0)34 421 40 20
info@museum-franzgertsch.ch
www.museum-franzgertsch.ch

Services

Orte

Burgdorf
Burgdorf
alle zeigen

Übernachten

Bauernhof Bättwil
Bauernhof Bättwil
Burgdorf
Hotel Orchidee Burgdorf
Hotel Orchidee Burgdorf
Burgdorf
Jugendherberge Schloss Burgdorf
Jugendherberge Schloss Burgdorf
Burgdorf
Landhaus Burgdorf
Landhaus Burgdorf
Burgdorf
alle zeigen

Wandern in der Umgebung

ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 28, Huttwil–Burgdorf
alle zeigen
ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 29, Burgdorf–Bern (Bärengraben)
alle zeigen
Emme-Uferweg
Emme-Uferweg
Route 446, Burgdorf–Hasle-Rüegsau
alle zeigen
Flüeweg Burgdorf
Flüeweg Burgdorf
Route 389, Burgdorf–Burgdorf
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Mittelländer Hügelroute
Mittelländer Hügelroute
Etappe 1, Thun, Heimberg–Langenthal
alle zeigen
Emmental–Entlebuch
Emmental–Entlebuch
Etappe 1, Biel/Bienne–Burgdorf
alle zeigen
Emmental–Entlebuch
Emmental–Entlebuch
Etappe 2, Burgdorf–Escholzmatt
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 5, Langnau–Burgdorf
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 6, Burgdorf–Willisau
alle zeigen