Email share button

Wanderland

Fotogalerie

Sensorium Gong
Sensorium Innen

Wandern in der Umgebung

Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 11, Worb–Lützelflüh
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Mittelländer Hügelroute
Mittelländer Hügelroute
Etappe 1, Thun, Heimberg–Langenthal
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 5, Langnau–Burgdorf
alle zeigen
L'Areuse–Emme–Sihl
L'Areuse–Emme–Sihl
Etappe 3, Bern–Huttwil
alle zeigen
Bern-Süd-Route
Bern-Süd-Route
Route 37, Ittigen–Schwarzenburg (Rüschegg)
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Napf Bike
Walkringen
Sensorium Rüttihubelbad

Sensorium Rüttihubelbad

Im Sensorium im Rüttihubelbad dreht sich alles um die Aktivierung der sinnlichen Wahrnehmungen. Hier können Sie an verschiedenen Erlebnisstationen spielerisch tätig werden, um Bekanntes und Unbekanntes zu hören, zu sehen, zu riechen und zu tasten.
Um es mit den Worten von Hugo Kükelhaus zu sagen, auf den die Sensoriums-Idee zurückgeht: Der Besucher erfährt, «wie das Auge sieht, das Ohr hört, die Nase riecht, die Haut fühlt, die Finger tasten, der Fuss versteht, die Hand begreift, das Gehirn denkt, die Lunge atmet, das Blut pulst, der Körper schwingt».

Das «Erfahrungsfeld der Sinne» bietet vielfältige und praktische Anknüpfungspunkte für die persönliche Lebensgestaltung, für Schule, Unterricht und Forschung. Es eröffnet tiefere Einsichten in den Zusammenhang von Mensch und Natur und trägt so auch zu einem erweiterten Verständnis von Umwelterziehung bei. In diesem Sinne wirkt das Sensorium im Rüttihubelbad auch über die eigentliche Ausstellung hinaus.

So erlebt man beispielsweise an rotierenden Scheiben optische Phänomene, der Duftbaum präsentiert die verschiedensten Gerüche, Steine, Hölzer und grosse Gongs lassen Töne und ihre Schwingungen spüren, eine Partnerschaukel lässt ein aktives Miteinander erleben.
Im Sensorium im Rüttihubelbad dreht sich alles um die Aktivierung der sinnlichen Wahrnehmungen. Hier können Sie an verschiedenen Erlebnisstationen spielerisch tätig werden, um Bekanntes und Unbekanntes zu hören, zu sehen, zu riechen und zu tasten.
Um es mit den Worten von Hugo Kükelhaus zu sagen, auf den die Sensoriums-Idee zurückgeht: Der Besucher erfährt, «wie das Auge sieht, das Ohr hört, die Nase riecht, die Haut fühlt, die Finger tasten, der Fuss versteht, die Hand begreift, das Gehirn denkt, die Lunge atmet, das Blut pulst, der Körper schwingt».

Das «Erfahrungsfeld der Sinne» bietet vielfältige und praktische Anknüpfungspunkte für die persönliche Lebensgestaltung, für Schule, Unterricht und Forschung. Es eröffnet tiefere Einsichten in den Zusammenhang von Mensch und Natur und trägt so auch zu einem erweiterten Verständnis von Umwelterziehung bei. In diesem Sinne wirkt das Sensorium im Rüttihubelbad auch über die eigentliche Ausstellung hinaus.

So erlebt man beispielsweise an rotierenden Scheiben optische Phänomene, der Duftbaum präsentiert die verschiedensten Gerüche, Steine, Hölzer und grosse Gongs lassen Töne und ihre Schwingungen spüren, eine Partnerschaukel lässt ein aktives Miteinander erleben.

Sensorium Rüttihubelbad

Adresse

Sensorium Rüttihubelbad
Rüttihubel 29
3512 Walkringen
Tel. +41 (0)31 700 85 85
sensorium@ruettihubelbad.ch
www.ruettihubelbad.ch

Services

Wandern in der Umgebung

Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 11, Worb–Lützelflüh
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Mittelländer Hügelroute
Mittelländer Hügelroute
Etappe 1, Thun, Heimberg–Langenthal
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 5, Langnau–Burgdorf
alle zeigen
L'Areuse–Emme–Sihl
L'Areuse–Emme–Sihl
Etappe 3, Bern–Huttwil
alle zeigen
Bern-Süd-Route
Bern-Süd-Route
Route 37, Ittigen–Schwarzenburg (Rüschegg)
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Napf Bike