Email share button

Wanderland

Fotogalerie

20071006_Bern_Rossgrabenbruecke_Maillart_FRB_16
20071006_Bern_Schwandbachbruecke_Maillart_FRB_14
20071006_Bern_Schwandbachbruecke_Maillart_FRB_24

Wandern in der Umgebung

Alpenpanorama-Weg
Alpenpanorama-Weg
Etappe 19, Rüeggisberg–Guggisberg
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Herzroute
Herzroute
Etappe 3, Laupen–Thun
alle zeigen
Sense–Glâne–Veveyse
Sense–Glâne–Veveyse
Etappe 1, Bern–Schwarzenburg
alle zeigen
Alpenpanorama-Route
Alpenpanorama-Route
Etappe 6, Thun–Fribourg
alle zeigen
Bern-Süd-Route
Bern-Süd-Route
Route 37, Ittigen–Schwarzenburg (Rüschegg)
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Gibelegg-Längeneybad
Rüeggisberg
Rossgrabebrügg / Schwandbachbrügg

Rossgrabebrügg / Schwandbachbrügg

In den Jahren 1932/33 entstanden zwischen Hinterfultigen und Elisried beim Bau einer neuen Meliorationsstrasse zwei von Robert Maillart entworfene Betonbrücken, die heute als Meisterwerke eines genialen Ingenieurs bewundert werden.
Das Schwarzenburgerland rückte als bernisches Grenzland dank des genialen Brückenbauers Robert Maillart (1872–1940) ins Zentrum des Interesses von Bauingenieuren. Obwohl es tief eingeschnittene Täler, so genannte «Gräben», mit oft wilden Gewässern zu überwinden galt, unterhielt die lokale Bevölkerung rege Beziehungen zum Marktort Schwarzenburg. Dies schlug sich im Fultiger Dialekt nieder, der mehr Ähnlichkeiten mit jenem der Schwarzenburger aufweist als mit dem der näher liegenden Bewohner von Rüeggisberg.

Bis zum Bau der Strasse von 1932/33 führten historisch belegte Wege durch die Gräben. Sie waren oft nur mit grossem Aufwand zu begehen. Das änderte sich mit der neu angelegten Strasse und den beiden Brücken von Robert Maillart, die den Schwandbachgraben und den Rossgraben überspannen. Seine filigranen Konstruktionen waren damals sehr umstritten, denn das ästhetische Empfinden verlangte nach «soliden» Konstruktionen, und massige Bauten wurden als schön empfunden. Glücklicherweise haben sich die eleganten Bauwerke durchgesetzt, die bereits 1984 ins Inventar der Kunstaltertümer aufgenommen worden sind – im Alter von bloss etwas mehr als fünfzig Jahren.
In den Jahren 1932/33 entstanden zwischen Hinterfultigen und Elisried beim Bau einer neuen Meliorationsstrasse zwei von Robert Maillart entworfene Betonbrücken, die heute als Meisterwerke eines genialen Ingenieurs bewundert werden.
Das Schwarzenburgerland rückte als bernisches Grenzland dank des genialen Brückenbauers Robert Maillart (1872–1940) ins Zentrum des Interesses von Bauingenieuren. Obwohl es tief eingeschnittene Täler, so genannte «Gräben», mit oft wilden Gewässern zu überwinden galt, unterhielt die lokale Bevölkerung rege Beziehungen zum Marktort Schwarzenburg. Dies schlug sich im Fultiger Dialekt nieder, der mehr Ähnlichkeiten mit jenem der Schwarzenburger aufweist als mit dem der näher liegenden Bewohner von Rüeggisberg.

Bis zum Bau der Strasse von 1932/33 führten historisch belegte Wege durch die Gräben. Sie waren oft nur mit grossem Aufwand zu begehen. Das änderte sich mit der neu angelegten Strasse und den beiden Brücken von Robert Maillart, die den Schwandbachgraben und den Rossgraben überspannen. Seine filigranen Konstruktionen waren damals sehr umstritten, denn das ästhetische Empfinden verlangte nach «soliden» Konstruktionen, und massige Bauten wurden als schön empfunden. Glücklicherweise haben sich die eleganten Bauwerke durchgesetzt, die bereits 1984 ins Inventar der Kunstaltertümer aufgenommen worden sind – im Alter von bloss etwas mehr als fünfzig Jahren.

Rossgrabebrügg / Schwandbachbrügg

Adresse

Bundesinventar der historischen Verkehrswege der Schweiz (IVS)
www.ivs.admin.ch

Services

Orte

Rüeggisberg
Rüeggisberg
alle zeigen

Wandern in der Umgebung

Alpenpanorama-Weg
Alpenpanorama-Weg
Etappe 19, Rüeggisberg–Guggisberg
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Herzroute
Herzroute
Etappe 3, Laupen–Thun
alle zeigen
Sense–Glâne–Veveyse
Sense–Glâne–Veveyse
Etappe 1, Bern–Schwarzenburg
alle zeigen
Alpenpanorama-Route
Alpenpanorama-Route
Etappe 6, Thun–Fribourg
alle zeigen
Bern-Süd-Route
Bern-Süd-Route
Route 37, Ittigen–Schwarzenburg (Rüschegg)
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Gibelegg-Längeneybad