Email share button

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in der Umgebung

Fribourg en diagonale
Fribourg en diagonale
Etappe 2, Bulle–Fribourg
alle zeigen
ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 13, Schwarzenburg–Fribourg
alle zeigen
ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 14, Fribourg–Romont (FR)
alle zeigen
Freiburger Voralpenweg
Freiburger Voralpenweg
Etappe 1, Fribourg–Plaffeien
alle zeigen
Fribourg en diagonale
Fribourg en diagonale
Etappe 3, Fribourg–Murten
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Saanenland–Freiburgerland
Saanenland–Freiburgerland
Etappe 4, Fribourg–Erlach
alle zeigen
Saanenland–Freiburgerland
Saanenland–Freiburgerland
Etappe 3, Jaun–Fribourg
alle zeigen
Alter Bernerweg
Alter Bernerweg
Etappe 1, Estavayer-le-Lac–Laupen
alle zeigen
Alpenpanorama-Route
Alpenpanorama-Route
Etappe 6, Thun–Fribourg
alle zeigen
Alpenpanorama-Route
Alpenpanorama-Route
Etappe 7, Fribourg–Montbovon
alle zeigen
Fribourg
Kathedrale St. Niklaus

Kathedrale St. Niklaus

Einer Legende nach ist ihr 74 Meter hoher Glockenturm unvollendet, weil es an Geld mangelte. Die zwischen 1283 und 1490 erbaute Kathedrale ist ein Schmuckstück der Gotik.
Wer die 368 Stufen des 74 m hohen Glockenturms erklimmt, geniesst einen einmaligen Blick auf die gesamte Stadt. Die St. Nikolaus-Kathedrale wurde ab 1283 in mehreren Etappen bis 1490 an der Stelle eines romanischen Gotteshauses erbaut.

Die vom polnischen Maler Jozef Mehoffer zwischen 1896 und 1936 geschaffenen Kirchenfenster bilden eines der bedeutendsten Gesamtwerke Europas auf dem Gebiet der Jugendstil-Kirchenfenster. Das Gesamtwerk wurde 1970 vom französischen Maler Alfred Manessier ergänzt.

Die Orgeln verbinden klassische und romantische Merkmale. Sie sind das Werk des lokalen Orgelbauers Aloys Moser. Seine zwischen 1824 und 1834 erbauten Instrumente erlangten schon früh einen internationalen Ruf und zogen berühmte Musiker wie Franz Liszt und Anton Bruckner an.
Einer Legende nach ist ihr 74 Meter hoher Glockenturm unvollendet, weil es an Geld mangelte. Die zwischen 1283 und 1490 erbaute Kathedrale ist ein Schmuckstück der Gotik.
Wer die 368 Stufen des 74 m hohen Glockenturms erklimmt, geniesst einen einmaligen Blick auf die gesamte Stadt. Die St. Nikolaus-Kathedrale wurde ab 1283 in mehreren Etappen bis 1490 an der Stelle eines romanischen Gotteshauses erbaut.

Die vom polnischen Maler Jozef Mehoffer zwischen 1896 und 1936 geschaffenen Kirchenfenster bilden eines der bedeutendsten Gesamtwerke Europas auf dem Gebiet der Jugendstil-Kirchenfenster. Das Gesamtwerk wurde 1970 vom französischen Maler Alfred Manessier ergänzt.

Die Orgeln verbinden klassische und romantische Merkmale. Sie sind das Werk des lokalen Orgelbauers Aloys Moser. Seine zwischen 1824 und 1834 erbauten Instrumente erlangten schon früh einen internationalen Ruf und zogen berühmte Musiker wie Franz Liszt und Anton Bruckner an.

Kathedrale St. Niklaus

Adresse

Fribourg Region
CP 1560
1701 Fribourg
Tel. +41 (0)26 407 70 20
information@fribourgregion.ch
www.fribourgregion.ch

Services

Orte

Freiburg (Fribourg)
Freiburg (Fribourg)
alle zeigen

Wandern in der Umgebung

Fribourg en diagonale
Fribourg en diagonale
Etappe 2, Bulle–Fribourg
alle zeigen
ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 13, Schwarzenburg–Fribourg
alle zeigen
ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 14, Fribourg–Romont (FR)
alle zeigen
Freiburger Voralpenweg
Freiburger Voralpenweg
Etappe 1, Fribourg–Plaffeien
alle zeigen
Fribourg en diagonale
Fribourg en diagonale
Etappe 3, Fribourg–Murten
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Saanenland–Freiburgerland
Saanenland–Freiburgerland
Etappe 4, Fribourg–Erlach
alle zeigen
Saanenland–Freiburgerland
Saanenland–Freiburgerland
Etappe 3, Jaun–Fribourg
alle zeigen
Alter Bernerweg
Alter Bernerweg
Etappe 1, Estavayer-le-Lac–Laupen
alle zeigen
Alpenpanorama-Route
Alpenpanorama-Route
Etappe 6, Thun–Fribourg
alle zeigen
Alpenpanorama-Route
Alpenpanorama-Route
Etappe 7, Fribourg–Montbovon
alle zeigen