Email share button

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in der Umgebung

ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 4, Olten–Zofingen
alle zeigen
ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 3, Läufelfingen–Olten
alle zeigen
Tüfelsschlucht-Belchen-Weg
Tüfelsschlucht-Belchen-Weg
Route 485, Hägendorf–Olten
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Mittelland-Route
Mittelland-Route
Etappe 4, Aarau–Solothurn
alle zeigen
Jurasüdfuss-Route
Jurasüdfuss-Route
Etappe 1, Olten–Grenchen
alle zeigen
Wiggertal–Glaubenberg
Wiggertal–Glaubenberg
Etappe 1, Olten (Aarburg)–Wolhusen (Werthenstein)
alle zeigen
Aare-Route
Aare-Route
Etappe 6, Solothurn–Aarau
alle zeigen
Belchen-Panorama-Route
Belchen-Panorama-Route
Route 112, Olten–Liestal
alle zeigen
Olten
Naturmuseum Olten

Naturmuseum Olten

Was 1872 mit einem leeren Schulzimmer, 300 Franken städtischer Starthilfe und geschenkten Präparaten als «Naturwissenschaftliche Sammlung» seinen Anfang nahm, ist heute als Naturmuseum eine bedeutende kulturelle Institution der Stadt Olten.
Der dreidimensional erhaltene Schädel eines Ichthyosauriers vom Hauenstein und die Überreste eines Mammuts, die beim Oltner Bahnhof gefunden wurden, sind zwei Glanzlichter der erdgeschichtlichen Ausstellung im Parterre. Im ersten und zweiten Stock sind einheimische Tiere ausgestellt, beispielsweise der im Jahre 1990 erlegte Wolf von Hägendorf, der durch Medienberichte landesweite Berühmtheit erlangte. Weitere Attraktionen sind die lebenden Gespenstschrecken, die von Blättern kaum zu unterscheiden sind, die Bremer Stadtmusikanten, die Vitrinen über die Präparation von Säugetieren und Vögeln sowie das Museumskino.

Das Naturmuseum Olten ergänzt sein permanentes Ausstellungsangebot mit Sonderausstellungen, Kursen, Vorträgen, Exkursionen und vielen Kinderanlässen.
Was 1872 mit einem leeren Schulzimmer, 300 Franken städtischer Starthilfe und geschenkten Präparaten als «Naturwissenschaftliche Sammlung» seinen Anfang nahm, ist heute als Naturmuseum eine bedeutende kulturelle Institution der Stadt Olten.
Der dreidimensional erhaltene Schädel eines Ichthyosauriers vom Hauenstein und die Überreste eines Mammuts, die beim Oltner Bahnhof gefunden wurden, sind zwei Glanzlichter der erdgeschichtlichen Ausstellung im Parterre. Im ersten und zweiten Stock sind einheimische Tiere ausgestellt, beispielsweise der im Jahre 1990 erlegte Wolf von Hägendorf, der durch Medienberichte landesweite Berühmtheit erlangte. Weitere Attraktionen sind die lebenden Gespenstschrecken, die von Blättern kaum zu unterscheiden sind, die Bremer Stadtmusikanten, die Vitrinen über die Präparation von Säugetieren und Vögeln sowie das Museumskino.

Das Naturmuseum Olten ergänzt sein permanentes Ausstellungsangebot mit Sonderausstellungen, Kursen, Vorträgen, Exkursionen und vielen Kinderanlässen.

Naturmuseum Olten

Adresse

Naturmuseum Olten
Kirchgasse 10
4600 Olten
Tel. 062 212 79 19
info@naturmuseum-olten.ch
www.naturmuseum-olten.ch

Services

Übernachten

Bed and Breakfast Olten
Bed and Breakfast Olten
Olten
Hotel Arte Kongresszentrum
Hotel Arte Kongresszentrum
Olten
Hotel Restaurant Bar Astoria
Hotel Restaurant Bar Astoria
Olten
Schibli’s Bed and Breakfast
Schibli’s Bed and Breakfast
Olten
alle zeigen

Wandern in der Umgebung

ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 4, Olten–Zofingen
alle zeigen
ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 3, Läufelfingen–Olten
alle zeigen
Tüfelsschlucht-Belchen-Weg
Tüfelsschlucht-Belchen-Weg
Route 485, Hägendorf–Olten
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Mittelland-Route
Mittelland-Route
Etappe 4, Aarau–Solothurn
alle zeigen
Jurasüdfuss-Route
Jurasüdfuss-Route
Etappe 1, Olten–Grenchen
alle zeigen
Wiggertal–Glaubenberg
Wiggertal–Glaubenberg
Etappe 1, Olten (Aarburg)–Wolhusen (Werthenstein)
alle zeigen
Aare-Route
Aare-Route
Etappe 6, Solothurn–Aarau
alle zeigen
Belchen-Panorama-Route
Belchen-Panorama-Route
Route 112, Olten–Liestal
alle zeigen