Wanderland

Fotogalerie

Schweizerischer_Nationalpark_stn7503_n_M.jpg
Schweizerischer_Nationalpark_stn7504_n_M.jpg
Schweizerischer_Nationalpark_stn7507_n_M.jpg
Schweizerischer_Nationalpark_stn7508_n_M.jpg
Schweizerischer_Nationalpark_stn8422n_M.jpg

Wandern in der Umgebung

Nationalpark-Panoramaweg
Nationalpark-Panoramaweg
Etappe 6, Zernez (Vallun Chafuol)–Zernez
alle zeigen
Jakobsweg Graubünden
Jakobsweg Graubünden
Etappe 6, Zernez–S-chanf (Cinous-chel)
alle zeigen
Jakobsweg Graubünden
Jakobsweg Graubünden
Etappe 5, Guarda–Zernez
alle zeigen
Nationalpark-Panoramaweg
Nationalpark-Panoramaweg
Etappe 7, Zernez–Lavin
alle zeigen
Margunet
Margunet
Route 812, Stabelchod (P8)–Il Fuorn
alle zeigen
Senda Lais da Macun
Senda Lais da Macun
Route 756, Zernez–Lavin
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Inn-Radweg
Inn-Radweg
Etappe 2, La Punt–Martina
alle zeigen
Graubünden-Route
Graubünden-Route
Etappe 4, Zernez–Martina
alle zeigen
Graubünden-Route
Graubünden-Route
Etappe 3, Bergün–Zernez
alle zeigen
Val Müstair
Val Müstair
Route 27, Zernez–Mals (I)
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Nationalpark Bike-Marathon
Zernez
Schweizerischer Nationalpark

Schweizerischer Nationalpark

Der Schweizerische Nationalpark spielt in der europäischen Naturschutzszene eine Pionierrolle. Er ist der älteste Nationalpark der Alpen und das einzige Wildnisgebiet mit höchstem Schutzstatus. Er bildet mit den Gemeinden Val Müstair und Scuol das UNESCO-Biosferenreservat Engiadina Val Müstair.
Der Schweizerische Nationalpark – ein Wildnisgebiet

Im Jahre 2014 wurde der Schweizerische Nationalpark (SNP) 100 Jahre alt. Er ist damit nicht nur der älteste Nationalpark der Alpen, er ist auch der am besten geschützte. Die damaligen Gründungspioniere wollten ein Stück Schweizer Gebirgslandschaft vollständig ihrer natürlichen Entwicklung überlassen und die sich daraus ergebenden Veränderungen erforschen. Daraus wurde alpenweit eines der bedeutendsten «Freiluftlaboratorien». Dieser Totalschutz ist im ganzen Alpenbogen einzigartig und auch ein Grund dafür, dass sich im SNP Wildtiere besonders gut beobachten lassen. Der SNP gehört gemäss der Weltnaturschutzunion (IUCN) zur Kategorie 1a der «Wildnisgebiete».

Von Beginn an war es den Promotoren ein Anliegen, die Öffentlichkeit über den Nationalpark und seine Entwicklung zu informieren. Mittlerweile hat sich der SNP zu einem naturpädagogischen Zentrum entwickelt, das allen Interessierten Natur und Wildnis näher bringt. Ein wichtiges Element der Bildungsarbeit sind Exkursionen, bei denen das persönliche Erlebnis im Zentrum steht. Zur Vor- und Nachbereitung des Parkbesuchs bietet das 2008 eröffnete Nationalparkzentrum in Zernez mit seiner über 800 m2 grossen Ausstellungsfläche vielfältige Möglichkeiten.

Der SNP befindet sich im Kanton Graubünden, in der östlichsten Ecke der Schweiz, an der Grenze zu Italien. Er umfasst eine Fläche von 170 km2, was in etwa der Grösse des Fürstentums Liechtenstein entspricht.

Schutzbestimmungen: siehe unter «Mehr»
Der Schweizerische Nationalpark spielt in der europäischen Naturschutzszene eine Pionierrolle. Er ist der älteste Nationalpark der Alpen und das einzige Wildnisgebiet mit höchstem Schutzstatus. Er bildet mit den Gemeinden Val Müstair und Scuol das UNESCO-Biosferenreservat Engiadina Val Müstair.
Der Schweizerische Nationalpark – ein Wildnisgebiet

Im Jahre 2014 wurde der Schweizerische Nationalpark (SNP) 100 Jahre alt. Er ist damit nicht nur der älteste Nationalpark der Alpen, er ist auch der am besten geschützte. Die damaligen Gründungspioniere wollten ein Stück Schweizer Gebirgslandschaft vollständig ihrer natürlichen Entwicklung überlassen und die sich daraus ergebenden Veränderungen erforschen. Daraus wurde alpenweit eines der bedeutendsten «Freiluftlaboratorien». Dieser Totalschutz ist im ganzen Alpenbogen einzigartig und auch ein Grund dafür, dass sich im SNP Wildtiere besonders gut beobachten lassen. Der SNP gehört gemäss der Weltnaturschutzunion (IUCN) zur Kategorie 1a der «Wildnisgebiete».

Von Beginn an war es den Promotoren ein Anliegen, die Öffentlichkeit über den Nationalpark und seine Entwicklung zu informieren. Mittlerweile hat sich der SNP zu einem naturpädagogischen Zentrum entwickelt, das allen Interessierten Natur und Wildnis näher bringt. Ein wichtiges Element der Bildungsarbeit sind Exkursionen, bei denen das persönliche Erlebnis im Zentrum steht. Zur Vor- und Nachbereitung des Parkbesuchs bietet das 2008 eröffnete Nationalparkzentrum in Zernez mit seiner über 800 m2 grossen Ausstellungsfläche vielfältige Möglichkeiten.

Der SNP befindet sich im Kanton Graubünden, in der östlichsten Ecke der Schweiz, an der Grenze zu Italien. Er umfasst eine Fläche von 170 km2, was in etwa der Grösse des Fürstentums Liechtenstein entspricht.

Schutzbestimmungen: siehe unter «Mehr»

Schweizerischer Nationalpark

Adresse

Schweizerischer Nationalpark
Besucherzentrum
Urtatsch 2
7530 Zernez
Tel. +41 (0)81 851 41 41
info@nationalpark.ch
www.nationalpark.ch

Services

Orte

Lavin
Lavin
Zernez
Zernez
alle zeigen

Übernachten

Chamanna da Grialetsch CAS
Chamanna da Grialetsch CAS
Susch
Chamanna dal Linard CAS
Chamanna dal Linard CAS
Lavin
Hotel Bär & Post
Hotel Bär & Post
Zernez
Hotel Crusch Alba
Hotel Crusch Alba
Zernez
alle zeigen

Wandern in der Umgebung

Nationalpark-Panoramaweg
Nationalpark-Panoramaweg
Etappe 6, Zernez (Vallun Chafuol)–Zernez
alle zeigen
Jakobsweg Graubünden
Jakobsweg Graubünden
Etappe 6, Zernez–S-chanf (Cinous-chel)
alle zeigen
Jakobsweg Graubünden
Jakobsweg Graubünden
Etappe 5, Guarda–Zernez
alle zeigen
Nationalpark-Panoramaweg
Nationalpark-Panoramaweg
Etappe 7, Zernez–Lavin
alle zeigen
Margunet
Margunet
Route 812, Stabelchod (P8)–Il Fuorn
alle zeigen
Senda Lais da Macun
Senda Lais da Macun
Route 756, Zernez–Lavin
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Inn-Radweg
Inn-Radweg
Etappe 2, La Punt–Martina
alle zeigen
Graubünden-Route
Graubünden-Route
Etappe 4, Zernez–Martina
alle zeigen
Graubünden-Route
Graubünden-Route
Etappe 3, Bergün–Zernez
alle zeigen
Val Müstair
Val Müstair
Route 27, Zernez–Mals (I)
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Nationalpark Bike-Marathon