Wanderland

Fotogalerie

Pfäfers
Walsersiedlung St.Martin

Walsersiedlung St.Martin

Zuhinterst im Calfeisental, eingebettet in eine malerische Landschaft, liegt abgeschieden die ehemalige Walsersiedlung St. Martin. Es ist, als ob die Zeit hier stehen geblieben wäre und man fühlt sich wie in einem Freilichtmuseum.
Ab Bad Ragaz führt der Weg zuerst durchs Taminatal. In Vättis zweigt rechts das Calfeisental ab. Vorbei am grossen Gigerwaldstausee, welcher je nach Lichteinstrahlung wie ein norwegischer Fjord anmutet, erreicht man schliesslich St. Martin. Eine kleine Walsersiedlung von Holzhäusern und dem St. Martins-Kirchli, das der Siedlung ihren Namen gab. Ab etwa 1300 bis 1652 lebten hier Freie Walser, etwa 100 Menschen an der Zahl.

Im Walserkirchlein St. Martin stammen die Figur «Madonna mit Kind» und das Christuskreuz aus der Zeit der Walsereinwanderung. Gegenüber dem Kirchlein steht das doppelstöckige Walser-Wohnhaus, dessen Jahrzahl 1588 noch lesbar ist. Im ehemaligen Mesmerhaus besteht heute ein Restaurant, das von Touristen und Wanderern gerne besucht wird und welches auch einige liebevoll eingerichtete Doppelzimmer vermietet. Die Saison dauert jeweils von Mai bis Oktober. Das Kirchlein ist frei zugänglich.
Zuhinterst im Calfeisental, eingebettet in eine malerische Landschaft, liegt abgeschieden die ehemalige Walsersiedlung St. Martin. Es ist, als ob die Zeit hier stehen geblieben wäre und man fühlt sich wie in einem Freilichtmuseum.
Ab Bad Ragaz führt der Weg zuerst durchs Taminatal. In Vättis zweigt rechts das Calfeisental ab. Vorbei am grossen Gigerwaldstausee, welcher je nach Lichteinstrahlung wie ein norwegischer Fjord anmutet, erreicht man schliesslich St. Martin. Eine kleine Walsersiedlung von Holzhäusern und dem St. Martins-Kirchli, das der Siedlung ihren Namen gab. Ab etwa 1300 bis 1652 lebten hier Freie Walser, etwa 100 Menschen an der Zahl.

Im Walserkirchlein St. Martin stammen die Figur «Madonna mit Kind» und das Christuskreuz aus der Zeit der Walsereinwanderung. Gegenüber dem Kirchlein steht das doppelstöckige Walser-Wohnhaus, dessen Jahrzahl 1588 noch lesbar ist. Im ehemaligen Mesmerhaus besteht heute ein Restaurant, das von Touristen und Wanderern gerne besucht wird und welches auch einige liebevoll eingerichtete Doppelzimmer vermietet. Die Saison dauert jeweils von Mai bis Oktober. Das Kirchlein ist frei zugänglich.

Walsersiedlung St.Martin

Adresse

Heidiland Tourismus AG
Am Platz 1
7310 Bad Ragaz
Tel. +41 (0)81 300 40 20
spavillage@heidiland.com
www.spavillage.ch

Services

Übernachten

Sardonahütte SAC
Sardonahütte SAC
Vättis
alle zeigen