false

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in

Anzonico
Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 26, Osco–Anzonico
alle zeigen
Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 27, Anzonico–Biasca
alle zeigen
ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 14, Lavorgo–Biasca
alle zeigen
ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 13, Rodi–Lavorgo
alle zeigen

Velofahren in

Anzonico
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 6, Airolo–Bellinzona
alle zeigen

Biken in

Anzonico
Gottardo Bike
Brüsacü Bike
Faido
Anzonico

Anzonico

Anzonico thront am linken Hang des Valle Leventina hoch über der Schlucht der Biaschina. Das Dorf liegt an der Strada Alta, dem Fernwanderweg über dem verkehrsreichen Tal. Unterhalb des Dorfes windet sich die Gotthardbahn in Kehrtunnels über die Talstufe.
Anzonico liegt auf 984 m und bildet zusammen mit den Nachbarorten Calonico, Cavagnago und Sobrio die so genannte Traversa. Hier öffnet sich eine herrliche Panoramasicht auf die Bassa Leventina. Das Dorf erlebte im Jahr 1667 seine grösste Katastrophe: eine Lawine zerstörte Teile des Dorfs inklusive der Kirche und tötete 88 Menschen. Der Wiederaufbau erfolgte an einem geschützteren Ort. Ab 1850 entvölkerte sich Anzonico zunehmend, heute leben noch rund 100 Menschen hier und zahlreiche Rustici sind zu Ferienwohnungen umgebaut worden.

Der mit der Strada Alta verbundene Tourismus ist neben der stark rückläufigen Berglandwirtschaft eine der wenigen Verdienstmöglichkeiten der Berggemeinden der Traversa, welche während der Wintermonate zum Teil fast vollständig verlassen sind.

Die Gemeinde Anzonico ist 6 km vom Talort Lavorgo entfernt und von da aus auch mit dem Postauto zu erreichen. Enge, gepflasterte Gassen und verschachtelte Terrassenhäuser aus Stein oder Holz verleihen dem Dörfchen, das sich im Verlauf der Zeit kaum verändert hat, einen geradezu idyllischen Charme.

Ein Lehrpfad nahe dem Einschnitt des Ri di Laium widmet sich den Aufgaben des Bannwalds. Hier am östlichen Ende des Dorfes befindet sich auch die Kapelle Sant'Antonio da Padova, ein Barockgebäude aus dem Jahre 1687. Die Pfarrkirche hingegen ist Johannes dem Täufer geweiht und befindet sich 250m südlich des Dorfs. Auf dem Maiensäss Angone lohnt das schöne Oratorium der Beata Vergine Addolorata aus dem 17. Jahrhundert einen Blick.

Unterhalb von Anzonico führt die Gotthardbahn spektakulär in zwei Kehrtunnels durch die Biaschina, ein gefragtes Fotosujet, zumal sich hier auch noch in Kurven die Hauptstrasse und über eine hohe Brücke die Autobahn durchs enge Tal drängen.

Highlights

  • Strada alta - die beliebte Höhenwanderung von Airolo bis Bodio Biasca, führt auf rund 1000 m an einigen der schönsten Bergdörfer des Tals vorbei und kann in zwei oder drei Tagesetappen erwandert werden.
  • Kirche San Nicola in Giornico - um 1210 aus Granit errichtete schöne romanische Kirche mit hervorragend erhaltenen mittelalterlichen Fresken in der Chorapsis (ca. 3 km südlich der Biaschina-Schlucht).
Anzonico thront am linken Hang des Valle Leventina hoch über der Schlucht der Biaschina. Das Dorf liegt an der Strada Alta, dem Fernwanderweg über dem verkehrsreichen Tal. Unterhalb des Dorfes windet sich die Gotthardbahn in Kehrtunnels über die Talstufe.
Anzonico liegt auf 984 m und bildet zusammen mit den Nachbarorten Calonico, Cavagnago und Sobrio die so genannte Traversa. Hier öffnet sich eine herrliche Panoramasicht auf die Bassa Leventina. Das Dorf erlebte im Jahr 1667 seine grösste Katastrophe: eine Lawine zerstörte Teile des Dorfs inklusive der Kirche und tötete 88 Menschen. Der Wiederaufbau erfolgte an einem geschützteren Ort. Ab 1850 entvölkerte sich Anzonico zunehmend, heute leben noch rund 100 Menschen hier und zahlreiche Rustici sind zu Ferienwohnungen umgebaut worden.

Der mit der Strada Alta verbundene Tourismus ist neben der stark rückläufigen Berglandwirtschaft eine der wenigen Verdienstmöglichkeiten der Berggemeinden der Traversa, welche während der Wintermonate zum Teil fast vollständig verlassen sind.

Die Gemeinde Anzonico ist 6 km vom Talort Lavorgo entfernt und von da aus auch mit dem Postauto zu erreichen. Enge, gepflasterte Gassen und verschachtelte Terrassenhäuser aus Stein oder Holz verleihen dem Dörfchen, das sich im Verlauf der Zeit kaum verändert hat, einen geradezu idyllischen Charme.

Ein Lehrpfad nahe dem Einschnitt des Ri di Laium widmet sich den Aufgaben des Bannwalds. Hier am östlichen Ende des Dorfes befindet sich auch die Kapelle Sant'Antonio da Padova, ein Barockgebäude aus dem Jahre 1687. Die Pfarrkirche hingegen ist Johannes dem Täufer geweiht und befindet sich 250m südlich des Dorfs. Auf dem Maiensäss Angone lohnt das schöne Oratorium der Beata Vergine Addolorata aus dem 17. Jahrhundert einen Blick.

Unterhalb von Anzonico führt die Gotthardbahn spektakulär in zwei Kehrtunnels durch die Biaschina, ein gefragtes Fotosujet, zumal sich hier auch noch in Kurven die Hauptstrasse und über eine hohe Brücke die Autobahn durchs enge Tal drängen.

Highlights

  • Strada alta - die beliebte Höhenwanderung von Airolo bis Bodio Biasca, führt auf rund 1000 m an einigen der schönsten Bergdörfer des Tals vorbei und kann in zwei oder drei Tagesetappen erwandert werden.
  • Kirche San Nicola in Giornico - um 1210 aus Granit errichtete schöne romanische Kirche mit hervorragend erhaltenen mittelalterlichen Fresken in der Chorapsis (ca. 3 km südlich der Biaschina-Schlucht).

Anreise und Rückreise Anzonico

Adresse

Bellinzonese e Alto Ticino Turismo
InfoPoint Leventina
Via della Stazione 22
6780 Airolo
Tel. +41 (0)91 869 15 33
Fax. +41 (0)91 869 26 42
leventina@bellinzonese-altoticino.ch
www.bellinzonese-altoticino.ch

Services

Übernachten

Capanna Campo Tencia CAS
Capanna Campo Tencia CAS
Chironico
Capanna Gana Rossa
Capanna Gana Rossa
Faido
Capanna Prodör
Capanna Prodör
Faido
Capanna Sponda
Capanna Sponda
Chiasso
Hotel Defanti
Hotel Defanti
Lavorgo
Ostello Capuccini Faido
Ostello Capuccini Faido
Faido
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Strada alta (Madrano–Osco)
Strada alta (Madrano–Osco)
alle zeigen

Wandern in

Anzonico
Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 26, Osco–Anzonico
alle zeigen
Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 27, Anzonico–Biasca
alle zeigen
ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 14, Lavorgo–Biasca
alle zeigen
ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 13, Rodi–Lavorgo
alle zeigen

Velofahren in

Anzonico
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 6, Airolo–Bellinzona
alle zeigen

Biken in

Anzonico
Gottardo Bike
Brüsacü Bike