false

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in

Agno
Sentiero Lago di Lugano
Sentiero Lago di Lugano
Etappe 1, Lugano (Magliaso)–Miglieglia
alle zeigen

Velofahren in

Agno
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 8, Agno–Chiasso
alle zeigen
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 7, Bellinzona–Agno
alle zeigen

Biken in

Agno
Collina d'Oro Bike
Tresa Bike
Malcantone Bike
Castagno Bike
Agno
Agno

Agno

Das am Lago di Lugano gelegene Dorf Agno beherbergt den kleinen internationalen Tessiner Flughafen, ist aber vor allem das Portal zum Malcantone, dieser sanft geschwungene, dicht bewachsenen Hügellandschaft, die sich bis zum Monte Lema hinauf zieht.
Aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage am Nordende eines Armes des Lago di Lugano und an der Strasse Varese - Ponte Tresa - Monte Ceneri war Agno wohl bereits zu römischer Zeit ein Marktfleck. Agno wird heute durch die Schmalspurbahn Ferrovia Lugano - Ponte Tresa erschlossen. Wegen ihrer schönen Lage am See verfügt die Gemeinde über mehrere Camping-Plätze.

Malerische Tessiner Dörfer mit typischen Tessiner Steinhäusern, engen Gässchen, rustikalen Grotti (Tessiner Gaststätten) sowie historischen Kirchen und malerischen Dorfplätzen (z.B. Mugena, Vezio oder Fescoggia) prägen das Malcantone, diese für Wanderer und Biker besonders attraktive Region im Hinterland von Agno.

Hier lebte man während Jahrhunderten hauptsächlich von einem Produkt, der Kastanie. Noch heute werden die uralten Kastanienhaine gepflegt. Dicke, knorrige Bäume, die Füsse in einem braungelben Teppich von Farnen, verwandeln die Bergtäler in eine Parklandschaft. Der «Sentiero del castagno» bei Arosio weist den Weg von Hain zu Hain und informiert über die Kastanienkultur im Malcantone.

Weitere Attraktionen Agnos sind das Pfarrmuseum, das u.a. eine Fahne des russischen Generals Suworow besitzt, oder das kleine Museum der Eisenbahn Lugano -Ponte Tresa im Bahnhof von Agno (Besichtigung auf Anfrage).

In nächster Nähe zu Agno liegt Lugano: Die grösste Stadt der Ferienregion Tessin ist nicht nur drittwichtigster Finanzplatz der Schweiz, Kongress-, Banken- und Businesszentrum, sondern auch die Stadt der Parks und Blumen, der Villen und Sakralbauten. Mit mediterranem Flair bietet Lugano alle Vorteile einer Stadt von Welt und zugleich das Cachet einer Kleinstadt. Dank des milden Klimas ist Lugano bereits im Frühling zur Kamelienblüte ein beliebtes Reiseziel.

Highlights

  • Monte Lema - Wanderparadies auf 1621m an der Grenze zu Italien mit Aussicht auf Lago di Lugano und Lago Maggiore, Mailand und die Schweizer Alpen, mit Seilbahn von Miglieglia aus erreichbar.
  • Kastanien-Erlebnisweg - bei Arosio im oberen Malcantone, bietet neben lauschigen Kastanienhainen schöne Ausblicke über den Malcantone.
  • «Sentiero delle meraviglie» - der «Weg der wunderbaren Dinge» im Malcantone. Überreste einstiger Mühlen, Schmieden, Brennöfen, Erzminen und Burgruinen.
  • Hesse-Museum in Montagnola - kleines, persönliches Museum für den Schriftsteller und Wahltessiner Hesse, der ein gutes halbes Jahrhundert in der Südschweiz schrieb und lebte.
  • Schokoladenmuseum «Alprose» in Caslano - Geschichte der Schokolade und ihrer Herstellung vom Kakao bis zum Fertigprodukt.
  • Parco naturale del Monte Caslano - ein charakteristischer Ausschnitt der geologischen und botanischen Vielfalt der Tessiner Landschaft.
Das am Lago di Lugano gelegene Dorf Agno beherbergt den kleinen internationalen Tessiner Flughafen, ist aber vor allem das Portal zum Malcantone, dieser sanft geschwungene, dicht bewachsenen Hügellandschaft, die sich bis zum Monte Lema hinauf zieht.
Aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage am Nordende eines Armes des Lago di Lugano und an der Strasse Varese - Ponte Tresa - Monte Ceneri war Agno wohl bereits zu römischer Zeit ein Marktfleck. Agno wird heute durch die Schmalspurbahn Ferrovia Lugano - Ponte Tresa erschlossen. Wegen ihrer schönen Lage am See verfügt die Gemeinde über mehrere Camping-Plätze.

Malerische Tessiner Dörfer mit typischen Tessiner Steinhäusern, engen Gässchen, rustikalen Grotti (Tessiner Gaststätten) sowie historischen Kirchen und malerischen Dorfplätzen (z.B. Mugena, Vezio oder Fescoggia) prägen das Malcantone, diese für Wanderer und Biker besonders attraktive Region im Hinterland von Agno.

Hier lebte man während Jahrhunderten hauptsächlich von einem Produkt, der Kastanie. Noch heute werden die uralten Kastanienhaine gepflegt. Dicke, knorrige Bäume, die Füsse in einem braungelben Teppich von Farnen, verwandeln die Bergtäler in eine Parklandschaft. Der «Sentiero del castagno» bei Arosio weist den Weg von Hain zu Hain und informiert über die Kastanienkultur im Malcantone.

Weitere Attraktionen Agnos sind das Pfarrmuseum, das u.a. eine Fahne des russischen Generals Suworow besitzt, oder das kleine Museum der Eisenbahn Lugano -Ponte Tresa im Bahnhof von Agno (Besichtigung auf Anfrage).

In nächster Nähe zu Agno liegt Lugano: Die grösste Stadt der Ferienregion Tessin ist nicht nur drittwichtigster Finanzplatz der Schweiz, Kongress-, Banken- und Businesszentrum, sondern auch die Stadt der Parks und Blumen, der Villen und Sakralbauten. Mit mediterranem Flair bietet Lugano alle Vorteile einer Stadt von Welt und zugleich das Cachet einer Kleinstadt. Dank des milden Klimas ist Lugano bereits im Frühling zur Kamelienblüte ein beliebtes Reiseziel.

Highlights

  • Monte Lema - Wanderparadies auf 1621m an der Grenze zu Italien mit Aussicht auf Lago di Lugano und Lago Maggiore, Mailand und die Schweizer Alpen, mit Seilbahn von Miglieglia aus erreichbar.
  • Kastanien-Erlebnisweg - bei Arosio im oberen Malcantone, bietet neben lauschigen Kastanienhainen schöne Ausblicke über den Malcantone.
  • «Sentiero delle meraviglie» - der «Weg der wunderbaren Dinge» im Malcantone. Überreste einstiger Mühlen, Schmieden, Brennöfen, Erzminen und Burgruinen.
  • Hesse-Museum in Montagnola - kleines, persönliches Museum für den Schriftsteller und Wahltessiner Hesse, der ein gutes halbes Jahrhundert in der Südschweiz schrieb und lebte.
  • Schokoladenmuseum «Alprose» in Caslano - Geschichte der Schokolade und ihrer Herstellung vom Kakao bis zum Fertigprodukt.
  • Parco naturale del Monte Caslano - ein charakteristischer Ausschnitt der geologischen und botanischen Vielfalt der Tessiner Landschaft.

Anreise und Rückreise Agno

Adresse

Ente Turistico del Luganese
c/o Aeroporto
6982 Agno
Tel. +41 (0)58 220 65 05
info@luganoregion.com
www.luganoregion.com

Services

Wandern in

Agno
Sentiero Lago di Lugano
Sentiero Lago di Lugano
Etappe 1, Lugano (Magliaso)–Miglieglia
alle zeigen

Velofahren in

Agno
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 8, Agno–Chiasso
alle zeigen
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 7, Bellinzona–Agno
alle zeigen

Biken in

Agno
Collina d'Oro Bike
Tresa Bike
Malcantone Bike
Castagno Bike