false

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in

La Sage
Alpenpässe-Weg
Alpenpässe-Weg
Etappe 20, La Sage–Arolla
alle zeigen
Alpenpässe-Weg
Alpenpässe-Weg
Etappe 19, Zinal–La Sage
alle zeigen
Tour pédestre du Val d'Hérens
Tour pédestre du Val d'Hérens
Etappe 1, La Sage–Cabane des Becs de Bosson
alle zeigen
Evolène
La Sage

La Sage

Dort wo die Ehringer-Kühe ihren Ursprung haben, liegt La Sage. Es ist eines der «vier Dörfer auf den Felsen» auf einer Sonnenterrasse, von wo aus man eine prächtige Aussicht geniesst. Intakte Ortsbilder und Landschaften prägen die Region.
Im Val d’Hérens (auf deutsch Ehringertal) befinden sich auf einer Sonnenterrasse auf 1'700 m ü. M. die vier zu Evolène gehörenden Weiler Villaz, La Forclaz, Ferpècle und eben La Sage. Da sich in dieser Gegend der Tourismus langsam etabliert hat und zudem vernünftig in die Bergwirtschaft integriert wurde, blieben die Ortsbilder und Landschaften intakt. Die «vier Dörfer auf den Felsen» weisen den typischen Charakter von Walliser Weilern auf und sind geprägt von den sonnenversengten Holz- sowie den traditionellen Steinhäusern. Die Kapelle St. Trinté stammt aus dem Jahr 1840, die Barockkapelle St. Christophe aus dem Jahr 1670.

Nebst Kundhandwerk spielt vor allem die Alpwirtschaft mit den traditionellen Ehringerkühen eine Rolle. Jeweils im Frühjahr messen sich die Kühe im Kampf um die Krone der Königin. Die Besten bekommen eine Chance am kantonalen Finale in Aproz.

Von La Sage aus geniesst man eine prächtige Aussicht auf die Berge und das Val d’Hérens. Das Tal wird durch die Borgne gebildet, die von den Gletschern Glacier de Ferècle und Glacier d’Arolla gespiesen wird und nach 30 km in bei Sion die Rhone mündet.

Die Region ist ein eigentliches Wanderparadies mit 200 km markierten Wegen durch die Landschaft mit dem Fluss, den Wäldern und blumenreichen Alpwiesen, stets mit den beeindruckenden Gletschern und Berggipfeln im Hintergrund. Im Winter gibt es verschiedene Möglichkeiten Schneesport zu betreiben.

Highlights

  • Vielfältige Freizeitaktivitäten: Wandern, Mountainbiken, Gleitschirmfliegen, Schneesport (Ski, Langlauf, Schneeschuhlaufen)
  • Intakte Ortsbilder und Landschaften, blumenreiche Alpwiesen
Dort wo die Ehringer-Kühe ihren Ursprung haben, liegt La Sage. Es ist eines der «vier Dörfer auf den Felsen» auf einer Sonnenterrasse, von wo aus man eine prächtige Aussicht geniesst. Intakte Ortsbilder und Landschaften prägen die Region.
Im Val d’Hérens (auf deutsch Ehringertal) befinden sich auf einer Sonnenterrasse auf 1'700 m ü. M. die vier zu Evolène gehörenden Weiler Villaz, La Forclaz, Ferpècle und eben La Sage. Da sich in dieser Gegend der Tourismus langsam etabliert hat und zudem vernünftig in die Bergwirtschaft integriert wurde, blieben die Ortsbilder und Landschaften intakt. Die «vier Dörfer auf den Felsen» weisen den typischen Charakter von Walliser Weilern auf und sind geprägt von den sonnenversengten Holz- sowie den traditionellen Steinhäusern. Die Kapelle St. Trinté stammt aus dem Jahr 1840, die Barockkapelle St. Christophe aus dem Jahr 1670.

Nebst Kundhandwerk spielt vor allem die Alpwirtschaft mit den traditionellen Ehringerkühen eine Rolle. Jeweils im Frühjahr messen sich die Kühe im Kampf um die Krone der Königin. Die Besten bekommen eine Chance am kantonalen Finale in Aproz.

Von La Sage aus geniesst man eine prächtige Aussicht auf die Berge und das Val d’Hérens. Das Tal wird durch die Borgne gebildet, die von den Gletschern Glacier de Ferècle und Glacier d’Arolla gespiesen wird und nach 30 km in bei Sion die Rhone mündet.

Die Region ist ein eigentliches Wanderparadies mit 200 km markierten Wegen durch die Landschaft mit dem Fluss, den Wäldern und blumenreichen Alpwiesen, stets mit den beeindruckenden Gletschern und Berggipfeln im Hintergrund. Im Winter gibt es verschiedene Möglichkeiten Schneesport zu betreiben.

Highlights

  • Vielfältige Freizeitaktivitäten: Wandern, Mountainbiken, Gleitschirmfliegen, Schneesport (Ski, Langlauf, Schneeschuhlaufen)
  • Intakte Ortsbilder und Landschaften, blumenreiche Alpwiesen

Anreise und Rückreise La Sage

Adresse

Evolène Région Tourisme
Case postale 80
1983 Evolène
Tel. +41 (0)27 283 40 00
Fax. +41 (0)27 283 22 58
evolene-region@coeurduvalais.ch
www.evolene-region.ch

Services

Übernachten

Cabane de Bertol CAS
Cabane de Bertol CAS
Evolène
Cabane de la Dent Blanche CAS
Cabane de la Dent Blanche CAS
Evolène
Cabane des Vignettes CAS
Cabane des Vignettes CAS
Evolène
Col de la Dent Blanche CAS Bivouac (unbewartet)
Col de la Dent Blanche CAS Bivouac (unbewartet)
Evolène
Gîte rural La Péniche
Gîte rural La Péniche
Evolène
Refuge des Bouquetins CAS (teilweise bewartet)
Refuge des Bouquetins CAS (teilweise bewartet)
Evolène
alle zeigen

Wandern in

La Sage
Alpenpässe-Weg
Alpenpässe-Weg
Etappe 20, La Sage–Arolla
alle zeigen
Alpenpässe-Weg
Alpenpässe-Weg
Etappe 19, Zinal–La Sage
alle zeigen
Tour pédestre du Val d'Hérens
Tour pédestre du Val d'Hérens
Etappe 1, La Sage–Cabane des Becs de Bosson
alle zeigen