false

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in

Kloten
Flughafen-Rundweg
Flughafen-Rundweg
Route 892, Kloten, Zürich Flughafen–Kloten, Zürich Flughafen
alle zeigen

Velofahren in

Kloten
Mittelland-Route
Mittelland-Route
Etappe 3, Kloten–Aarau
alle zeigen
Mittelland-Route
Mittelland-Route
Etappe 2, Wil (SG)–Kloten
alle zeigen
Glatt-Route
Glatt-Route
Etappe 1, Glattfelden (Rheinsfelden)–Zürich (Schwamendingen)
alle zeigen

Skaten in

Kloten
Mittelland Skate
Mittelland Skate
Etappe 5, Kloten (Flughafen)–Brugg
alle zeigen
Mittelland Skate
Mittelland Skate
Etappe 4, Uster–Kloten (Flughafen)
alle zeigen
Flughafen–Glatttal Skate
Flughafen–Glatttal Skate
Route 44, Kloten (Flughafen)–Bülach–Glattfelden–Kloten (Flughafen)
alle zeigen
Kloten
Kloten

Kloten

Klotens Entwicklung ist untrennbar mit dem Flughafen Zürich verbunden. Aus dem einstigen Bauerndorf sind zwei Städte entstanden, denn der Flughafen mit all seinen Geschäften, Restaurants und weiteren Betrieben ist wahrlich eine «Stadt in der Stadt».
Noch zu Beginn der 50er Jahre war Kloten ein beschauliches Bauerndorf. Verkehr, Handel und Industrie hatten noch kaum Einzug gehalten. Erst mit dem Bau und der weiteren Entwicklung des Flughafens in der Glatttalebene ist Kloten zum städtischen Zentrum herangewachsen. Der 1946 bis 1948 angelegte Zivilflughafen Zürich-Kloten wurde seither in mehreren Etappen ausgebaut und ist heute der grösste Schweizer Flughafen.

Infolge des Aufschwungs des Flugbetriebs und der Nebenbetriebe wuchsen das Angebot an Arbeitsplätzen und die Bevölkerung sprunghaft an, was in Kloten und Umgebung eine grosse Bautätigkeit und Verstädterung auslöste. Die «Flughafenautobahn» (A51) wurde in den 1960er-Jahren erstellt, der unterirdische SBB-Bahnhof Zürich-Flughafen besteht seit 1980. Der verkehrsgünstige Standort Kloten hat in den letzten Jahren nochmals zahlreiche neue Unternehmen angelockt. Moderne Businessparks mit vielen Arbeitsplätzen sind entstanden.

Die Gletscher hatten die Landschaft um Kloten geprägt. Schotterkuppen und Moränenzüge bilden heute noch den Kontrast zur ausgedehnten Ebene, in der sich das Klotener Ried gebildet hatte, die grösste Ebene des Kantons Zürich. Heute ist das Klotener Ried bis auf kleine Reste den Pisten und Gebäuden des Flughafens gewichen.

Der Flughafen Zürich ist mit jährlich über einer halben Million Besucher eines der beliebtesten und eindrücklichsten Ausflugsziele der Schweiz. Restaurants und Ladengeschäfte sind täglich von früh bis spät geöffnet. Von den Zuschauerterrassen kann der Flugbetrieb aus nächster Nähe beobachtet werden. Für einen Blick hinter die Kulissen bieten sich kommentierte Rundfahrten an. Kurze oder längere Rundflüge ermöglichen einen Eindruck aus der Vogelperspektive.

Mit dem Eigental, dem Bettensee, dem Nägelimoos und dem «Goldene Tor» besitzt Kloten einige bedeutende Naturschutzgebiete. Zusammen mit den Aussichtspunkten auf dem Gerlisberg und der weitläufigen Naturlandschaft um die Stadt herum bieten diese Ruhesuchenden noch immer beschauliche Ecken und den Sportbegeisterten viel Raum für Bewegung beim Wandern, Radfahren oder Inline-Skaten.

Highlights

  • Flughafen - nebst seiner Funktion als «Tor zur Welt» ist der Flughafen eine lebendige «Stadt in der Stadt» mit belebten Strassen und Plätzen, Geschäften, Cafés und Restaurants.
  • Rundflüge - die Schweiz aus der Vogelperspektive erleben, ein- oder zweimotorig oder im Helikopter ab dem Flughafen Zürich-Kloten.
  • Eisstadion Schluefweg - das Eisstadion ist Heimstadion der Kloten-Flyers, kann aber auch für andere Events gebucht werden.
Klotens Entwicklung ist untrennbar mit dem Flughafen Zürich verbunden. Aus dem einstigen Bauerndorf sind zwei Städte entstanden, denn der Flughafen mit all seinen Geschäften, Restaurants und weiteren Betrieben ist wahrlich eine «Stadt in der Stadt».
Noch zu Beginn der 50er Jahre war Kloten ein beschauliches Bauerndorf. Verkehr, Handel und Industrie hatten noch kaum Einzug gehalten. Erst mit dem Bau und der weiteren Entwicklung des Flughafens in der Glatttalebene ist Kloten zum städtischen Zentrum herangewachsen. Der 1946 bis 1948 angelegte Zivilflughafen Zürich-Kloten wurde seither in mehreren Etappen ausgebaut und ist heute der grösste Schweizer Flughafen.

Infolge des Aufschwungs des Flugbetriebs und der Nebenbetriebe wuchsen das Angebot an Arbeitsplätzen und die Bevölkerung sprunghaft an, was in Kloten und Umgebung eine grosse Bautätigkeit und Verstädterung auslöste. Die «Flughafenautobahn» (A51) wurde in den 1960er-Jahren erstellt, der unterirdische SBB-Bahnhof Zürich-Flughafen besteht seit 1980. Der verkehrsgünstige Standort Kloten hat in den letzten Jahren nochmals zahlreiche neue Unternehmen angelockt. Moderne Businessparks mit vielen Arbeitsplätzen sind entstanden.

Die Gletscher hatten die Landschaft um Kloten geprägt. Schotterkuppen und Moränenzüge bilden heute noch den Kontrast zur ausgedehnten Ebene, in der sich das Klotener Ried gebildet hatte, die grösste Ebene des Kantons Zürich. Heute ist das Klotener Ried bis auf kleine Reste den Pisten und Gebäuden des Flughafens gewichen.

Der Flughafen Zürich ist mit jährlich über einer halben Million Besucher eines der beliebtesten und eindrücklichsten Ausflugsziele der Schweiz. Restaurants und Ladengeschäfte sind täglich von früh bis spät geöffnet. Von den Zuschauerterrassen kann der Flugbetrieb aus nächster Nähe beobachtet werden. Für einen Blick hinter die Kulissen bieten sich kommentierte Rundfahrten an. Kurze oder längere Rundflüge ermöglichen einen Eindruck aus der Vogelperspektive.

Mit dem Eigental, dem Bettensee, dem Nägelimoos und dem «Goldene Tor» besitzt Kloten einige bedeutende Naturschutzgebiete. Zusammen mit den Aussichtspunkten auf dem Gerlisberg und der weitläufigen Naturlandschaft um die Stadt herum bieten diese Ruhesuchenden noch immer beschauliche Ecken und den Sportbegeisterten viel Raum für Bewegung beim Wandern, Radfahren oder Inline-Skaten.

Highlights

  • Flughafen - nebst seiner Funktion als «Tor zur Welt» ist der Flughafen eine lebendige «Stadt in der Stadt» mit belebten Strassen und Plätzen, Geschäften, Cafés und Restaurants.
  • Rundflüge - die Schweiz aus der Vogelperspektive erleben, ein- oder zweimotorig oder im Helikopter ab dem Flughafen Zürich-Kloten.
  • Eisstadion Schluefweg - das Eisstadion ist Heimstadion der Kloten-Flyers, kann aber auch für andere Events gebucht werden.

Anreise und Rückreise Kloten

Adresse

Züri-Unterland Tourismus
Kasernenstrasse 1
Postfach 64
8180 Bülach
Tel. +41 (0)44 860 44 25
info@zueri-unterland.ch
www.zueri-unterland.ch

Services

Wandern in

Kloten
Flughafen-Rundweg
Flughafen-Rundweg
Route 892, Kloten, Zürich Flughafen–Kloten, Zürich Flughafen
alle zeigen

Velofahren in

Kloten
Mittelland-Route
Mittelland-Route
Etappe 3, Kloten–Aarau
alle zeigen
Mittelland-Route
Mittelland-Route
Etappe 2, Wil (SG)–Kloten
alle zeigen
Glatt-Route
Glatt-Route
Etappe 1, Glattfelden (Rheinsfelden)–Zürich (Schwamendingen)
alle zeigen

Skaten in

Kloten
Mittelland Skate
Mittelland Skate
Etappe 5, Kloten (Flughafen)–Brugg
alle zeigen
Mittelland Skate
Mittelland Skate
Etappe 4, Uster–Kloten (Flughafen)
alle zeigen
Flughafen–Glatttal Skate
Flughafen–Glatttal Skate
Route 44, Kloten (Flughafen)–Bülach–Glattfelden–Kloten (Flughafen)
alle zeigen