Email share button
false

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in

Herisau
ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 1, Rorschach–Herisau
alle zeigen
ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 2, Herisau–Wattwil
alle zeigen
Kulturspur Appenzellerland
Kulturspur Appenzellerland
Etappe 1, Degersheim–Stein AR
alle zeigen

Velofahren in

Herisau
Obstgarten-Route
Obstgarten-Route
Etappe 1, Arbon–Herisau
alle zeigen
Obstgarten-Route
Obstgarten-Route
Etappe 2, Herisau–Nesslau
alle zeigen
Ostschweizer Wein-Route
Ostschweizer Wein-Route
Etappe 2, Weinfelden–St. Gallen
alle zeigen
Kartäuser-Fürstenland-Route
Kartäuser-Fürstenland-Route
Etappe 2, Wil SG–Rorschach
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 11, Wattwil–Herisau
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 12, Herisau–Altstätten
alle zeigen
Kulinarische Appenzeller Route
Kulinarische Appenzeller Route
Route 222, Appenzell–Haslen–Urnäsch–Appenzell
alle zeigen
Herisau
Herisau

Herisau

Herisau in Appenzell Ausserrhoden liegt am Übergang der Agglomeration St. Gallen/Bodensee zum Voralpenraum des Alpsteins. Als früherer Marktflecken hat das ansonsten dörfliche Herisau ein kleines, sehenswertes Altstadt-Zentrum.
Herisau entstand im Einflussbereich des Klosters St. Gallen, wurde später reformiert und gelangte deshalb im Rahmen der Landteilung Ende des 16. Jahrhunderts zu Appenzell Ausserrhoden. Mit seiner gut ausgebauten Infrastruktur nimmt Herisau heute Zentrumsfunktionen für das Appenzeller Hinterland wahr. Und mit dem Hausberg Säntis verfügt Herisau in nächster Nähe über eine Hochgebirgslandschaft.

Im Ortszentrum laden Schrifttafeln zu einem Rundgang ein. Am Obstmarkt, dem Platz vor der Kirche, steht in der Form eines neubarocken Giebelhauses das Regierungsgebäude. Im Dorfkern von Herisau stehen mehrere sehenswerte Brunnen, darunter z.B. der Walser-Brunnen im Oberdorf zum Andenken an den Dichter Robert Walser, der hier seine letzten dreiundzwanzig Jahre hier verbrachte.

Die schönsten Fassaden des Ortes haben das Haus Wetter und das Haus zur Rose (beide 1737); einige weitere Fabrikantenhäuser sind ebenfalls sehenswert. Im Alten Rathaus (1828) ist das Museum Herisau untergebracht. Im Mittelpunkt steht die vom Textilgewerbe dominierte Lebenswelt der Weber, Fabrikanten und Kaufleute um 1800.

Im Kinderparadies Sedel lassen verschiedene neue und schnelle Bahnen wie auch altmodische Schaukeln Kinderherzen höher schlagen. Das Freibad Sonnenberg mit Riesendrachen-Rutschbahn und Strömungskanal, ein Sportzentrum (Tennis, Eishalle, Hallenbad, Fitness, Wellness etc.), die Minigolf-Anlage Krombach und ein Vitaparcours ergänzen das Freizeitangebot.

Highlights

  • Schwänberg (Herisau) - älteste Siedlung im Appenzellerland. Blickfang ist das «Alte Rathaus», ein ungewöhnlicher Riegelbau aus dem Jahr 1630. Das restaurierte Gebäude gilt als Kulturobjekt von nationaler Bedeutung.
  • Naturärzte - in Herisau sind dank weniger restriktiver kantonaler Gesetze um die 200 Naturärzte tätig, ein Phänomen, das auch in anderen Orten des Kantons zu beobachten ist.
Herisau in Appenzell Ausserrhoden liegt am Übergang der Agglomeration St. Gallen/Bodensee zum Voralpenraum des Alpsteins. Als früherer Marktflecken hat das ansonsten dörfliche Herisau ein kleines, sehenswertes Altstadt-Zentrum.
Herisau entstand im Einflussbereich des Klosters St. Gallen, wurde später reformiert und gelangte deshalb im Rahmen der Landteilung Ende des 16. Jahrhunderts zu Appenzell Ausserrhoden. Mit seiner gut ausgebauten Infrastruktur nimmt Herisau heute Zentrumsfunktionen für das Appenzeller Hinterland wahr. Und mit dem Hausberg Säntis verfügt Herisau in nächster Nähe über eine Hochgebirgslandschaft.

Im Ortszentrum laden Schrifttafeln zu einem Rundgang ein. Am Obstmarkt, dem Platz vor der Kirche, steht in der Form eines neubarocken Giebelhauses das Regierungsgebäude. Im Dorfkern von Herisau stehen mehrere sehenswerte Brunnen, darunter z.B. der Walser-Brunnen im Oberdorf zum Andenken an den Dichter Robert Walser, der hier seine letzten dreiundzwanzig Jahre hier verbrachte.

Die schönsten Fassaden des Ortes haben das Haus Wetter und das Haus zur Rose (beide 1737); einige weitere Fabrikantenhäuser sind ebenfalls sehenswert. Im Alten Rathaus (1828) ist das Museum Herisau untergebracht. Im Mittelpunkt steht die vom Textilgewerbe dominierte Lebenswelt der Weber, Fabrikanten und Kaufleute um 1800.

Im Kinderparadies Sedel lassen verschiedene neue und schnelle Bahnen wie auch altmodische Schaukeln Kinderherzen höher schlagen. Das Freibad Sonnenberg mit Riesendrachen-Rutschbahn und Strömungskanal, ein Sportzentrum (Tennis, Eishalle, Hallenbad, Fitness, Wellness etc.), die Minigolf-Anlage Krombach und ein Vitaparcours ergänzen das Freizeitangebot.

Highlights

  • Schwänberg (Herisau) - älteste Siedlung im Appenzellerland. Blickfang ist das «Alte Rathaus», ein ungewöhnlicher Riegelbau aus dem Jahr 1630. Das restaurierte Gebäude gilt als Kulturobjekt von nationaler Bedeutung.
  • Naturärzte - in Herisau sind dank weniger restriktiver kantonaler Gesetze um die 200 Naturärzte tätig, ein Phänomen, das auch in anderen Orten des Kantons zu beobachten ist.

Anreise und Rückreise Herisau

Adresse

Appenzellerland Tourismus
Bahnhofstrasse 2
9410 Heiden
Tel. +41 (0)71 898 33 00
Fax. +41 (0)71 898 33 09
info@appenzellerland.ch
www.appenzellerland.ch

Services

Schwimmen

Freibad Sonnenberg Herisau
Freibad Sonnenberg Herisau
alle zeigen

Wandern in

Herisau
ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 1, Rorschach–Herisau
alle zeigen
ViaJacobi
ViaJacobi
Etappe 2, Herisau–Wattwil
alle zeigen
Kulturspur Appenzellerland
Kulturspur Appenzellerland
Etappe 1, Degersheim–Stein AR
alle zeigen

Velofahren in

Herisau
Obstgarten-Route
Obstgarten-Route
Etappe 1, Arbon–Herisau
alle zeigen
Obstgarten-Route
Obstgarten-Route
Etappe 2, Herisau–Nesslau
alle zeigen
Ostschweizer Wein-Route
Ostschweizer Wein-Route
Etappe 2, Weinfelden–St. Gallen
alle zeigen
Kartäuser-Fürstenland-Route
Kartäuser-Fürstenland-Route
Etappe 2, Wil SG–Rorschach
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 11, Wattwil–Herisau
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 12, Herisau–Altstätten
alle zeigen
Kulinarische Appenzeller Route
Kulinarische Appenzeller Route
Route 222, Appenzell–Haslen–Urnäsch–Appenzell
alle zeigen