Email share button
false

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in

Gspon
Alpenpässe-Weg
Alpenpässe-Weg
Etappe 14, Simplonpass–Gspon
alle zeigen
Alpenpässe-Weg
Alpenpässe-Weg
Etappe 15, Gspon–Saas Fee
alle zeigen

Biken in

Gspon
Wallis Panorama Bike
Visp–Zermatt Bike
Staldenried
Gspon

Gspon

Das autofreie Dorf Gspon ist ideal für gemütliche Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren. Hier findet man die zwei höchsten noch betriebenen Suonen. Im Winter stehen den Schneesportbegeisterten zwei Skilifte zur Verfügung.
Mit der Luftseilbahn von Stalden über Staldenried erreicht man Gspon auf 1'899 m ü. M. Das autofreie Dorf mit 585 Einwohnern und der St. Anna-Kapelle (1691) als Wahrzeichen, bietet intakte Landschaften mit schönen Wanderungen, aber auch anspruchsvollere Bergtouren.

Der Bischofwägj von Staldenried durch Föhrenwälder und die Schlucht Breiterbach nach Visperterminen war die Reiseroute des Bischofs von Sion. In Visperterminen kann man den höchsten Rebberg Europas (Reiben) sehen, der auf 1'150 m ü. M. an einem geschützten Südhang liegt. Ein Reblehrpfad ab Bahnhof Visp ist mit grünen Wegweisern markiert. Entlang der beiden höchsten Wasserfuhren der Schweiz, die noch in Betrieb sind, führt der Suonenwanderweg nach Finileri. Plätscherndes Walder, duftende Wälder und schöne Alpweiden sorgen für ein sinnliches Erlebnis auf der sigalisierten Rundwanderung. Etwas anspruchsvoller ist die Tour von Gspon über den Gebidum- und Bistinen- hin zum Simplonpass (Grosser Walserweg).

Im Winter bieten die zwei Skilifte den Alpinsportlern schöne Pisten. Mit Schneeschuhen kann die idyllische Landschaft erkundet werden.

Highlights

  • Die höchsten Suonen der Schweiz, die noch in Betrieb sind
  • Vielfalt an Wander- und Bergtouren von gemütlich bis anspruchsvoll im Sommer, Schneeschuhlaufen im Winter
  • St. Anna Kapelle von 1691
Das autofreie Dorf Gspon ist ideal für gemütliche Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren. Hier findet man die zwei höchsten noch betriebenen Suonen. Im Winter stehen den Schneesportbegeisterten zwei Skilifte zur Verfügung.
Mit der Luftseilbahn von Stalden über Staldenried erreicht man Gspon auf 1'899 m ü. M. Das autofreie Dorf mit 585 Einwohnern und der St. Anna-Kapelle (1691) als Wahrzeichen, bietet intakte Landschaften mit schönen Wanderungen, aber auch anspruchsvollere Bergtouren.

Der Bischofwägj von Staldenried durch Föhrenwälder und die Schlucht Breiterbach nach Visperterminen war die Reiseroute des Bischofs von Sion. In Visperterminen kann man den höchsten Rebberg Europas (Reiben) sehen, der auf 1'150 m ü. M. an einem geschützten Südhang liegt. Ein Reblehrpfad ab Bahnhof Visp ist mit grünen Wegweisern markiert. Entlang der beiden höchsten Wasserfuhren der Schweiz, die noch in Betrieb sind, führt der Suonenwanderweg nach Finileri. Plätscherndes Walder, duftende Wälder und schöne Alpweiden sorgen für ein sinnliches Erlebnis auf der sigalisierten Rundwanderung. Etwas anspruchsvoller ist die Tour von Gspon über den Gebidum- und Bistinen- hin zum Simplonpass (Grosser Walserweg).

Im Winter bieten die zwei Skilifte den Alpinsportlern schöne Pisten. Mit Schneeschuhen kann die idyllische Landschaft erkundet werden.

Highlights

  • Die höchsten Suonen der Schweiz, die noch in Betrieb sind
  • Vielfalt an Wander- und Bergtouren von gemütlich bis anspruchsvoll im Sommer, Schneeschuhlaufen im Winter
  • St. Anna Kapelle von 1691

Anreise und Rückreise Gspon

Adresse

Gspon Tourismus
Postfach 101
3933 Staldenried
Tel. +41 (0)27 952 21 11
Fax. +41 (0)27 952 16 47
info@staldenried.ch
www.staldenried.ch

Services

Wandern in

Gspon
Alpenpässe-Weg
Alpenpässe-Weg
Etappe 14, Simplonpass–Gspon
alle zeigen
Alpenpässe-Weg
Alpenpässe-Weg
Etappe 15, Gspon–Saas Fee
alle zeigen

Biken in

Gspon
Wallis Panorama Bike
Visp–Zermatt Bike