false

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in

Rodi
Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 25, Airolo–Osco
alle zeigen
ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 12, Airolo–Rodi
alle zeigen
ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 13, Rodi–Lavorgo
alle zeigen
Traversata Leit-Tencia
Traversata Leit-Tencia
Route 615, Dalpe–Dalpe
alle zeigen

Velofahren in

Rodi
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 6, Airolo–Bellinzona
alle zeigen
Prato (Leventina)
Rodi

Rodi

Der einstige Grenzort Rodi liegt in der Leventina am Fusse des Gotthards. Das Dorf hat sich von einer Zollstation am nördlichen Ende der spektakulären Piottino-Schlucht zum Hauptort der Gemeinde Prato (Leventina) entwickelt.
Das Valle Leventina liegt an der Südflanke des Gotthardpasses und ist ein Transittal der Verkehrsachse Basel-Chiasso. Der obere Teil des Tals wird Alta Leventina genannt. Dieser wird durch die enge und steile Piottino-Schlucht, die lange Zeit ein grosses Hindernis für den Passverkehr war, vom restlichen Tal abgetrennt. Die Schlucht wird heute mit Hilfe von Tunnels und Viadukten überwunden. Am nördlichen Ende der Schlucht liegt Rodi. Mit dem Erbau der Gotthardbahn Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Rodi zum Wohnort und bildet heute als grösste Ortschaft das Zentrum der Gemeinde Prato (Leventina).

Vor dem Erbau der Gotthardbahn hing Rodi stark von der Piottino-Schlucht ab. Der erste Weg zur Überwindung der Schlucht wurde im 14. Jahrhundert gebaut. Die spätere Römerstrasse führte von Rodi der westlichen Talflanke entlang auf den Monte Piottino und schliesslich hinunter nach Prato. Erst der im 16. Jahrhundert angelegte «Urner Saumweg» führte direkt durch die Schlucht. Mit ihm wurde auch das Zollhaus Dazio Grande errichtet, da die Schlucht die Grenze zwischen eidgenössischem und mailändischem Hoheitsgebiet bildete. Lange bestand Rodi nur aus diesem Gebäude, das Güterumschlagplatz, Mautstelle und Zollstation in einem war. Noch heute steht das Dazio Grande mit einem rustikalen Restaurant, Übernachtungsmöglichkeiten und einer Ausstellung zur Schlucht für Gäste offen. Der Saumweg wurde später zur Fahrstrasse ausgebaut. Die heutige Kantonsstrasse verläuft jedoch weiter oben in der Schlucht. Trotzdem werden die Römerstrasse und der Urner Saumweg noch immer genutzt, vor allem um die Piottino-Schlucht zu erkunden.

Eine Seilbahn führt von Rodi den westlichen Talhang hinauf zu einem weitläufigen Wandergebiet. Hier liegt auch der Tremorgio-See. Er soll entstanden sein, als eine rachsüchtige Hexe die Burg des Herzogs Tremor im Erdboden versinken liess. Der Herzog wurde in eine Alpenakelei verwandelt, deren fünfzackiger Blütenkelch an die Krone des Herzogs erinnert. Seither blühen diese Blumen rings um den Bergsee.

Highlights

  • Piottino-Schlucht - ein alter Saumpfad führt durch eng beieinanderstehende bis zu 100 Meter hohe Felswände.
  • Grande Dazio - das historische Gebäude war einst Zollhaus, Mautstelle und Sust in einem und heisst heute noch Gäste willkommen.
  • Tremorgio-See - der sagenumwobene Bergsee liegt im Wandergebiet oberhalb von Rodi.
Der einstige Grenzort Rodi liegt in der Leventina am Fusse des Gotthards. Das Dorf hat sich von einer Zollstation am nördlichen Ende der spektakulären Piottino-Schlucht zum Hauptort der Gemeinde Prato (Leventina) entwickelt.
Das Valle Leventina liegt an der Südflanke des Gotthardpasses und ist ein Transittal der Verkehrsachse Basel-Chiasso. Der obere Teil des Tals wird Alta Leventina genannt. Dieser wird durch die enge und steile Piottino-Schlucht, die lange Zeit ein grosses Hindernis für den Passverkehr war, vom restlichen Tal abgetrennt. Die Schlucht wird heute mit Hilfe von Tunnels und Viadukten überwunden. Am nördlichen Ende der Schlucht liegt Rodi. Mit dem Erbau der Gotthardbahn Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Rodi zum Wohnort und bildet heute als grösste Ortschaft das Zentrum der Gemeinde Prato (Leventina).

Vor dem Erbau der Gotthardbahn hing Rodi stark von der Piottino-Schlucht ab. Der erste Weg zur Überwindung der Schlucht wurde im 14. Jahrhundert gebaut. Die spätere Römerstrasse führte von Rodi der westlichen Talflanke entlang auf den Monte Piottino und schliesslich hinunter nach Prato. Erst der im 16. Jahrhundert angelegte «Urner Saumweg» führte direkt durch die Schlucht. Mit ihm wurde auch das Zollhaus Dazio Grande errichtet, da die Schlucht die Grenze zwischen eidgenössischem und mailändischem Hoheitsgebiet bildete. Lange bestand Rodi nur aus diesem Gebäude, das Güterumschlagplatz, Mautstelle und Zollstation in einem war. Noch heute steht das Dazio Grande mit einem rustikalen Restaurant, Übernachtungsmöglichkeiten und einer Ausstellung zur Schlucht für Gäste offen. Der Saumweg wurde später zur Fahrstrasse ausgebaut. Die heutige Kantonsstrasse verläuft jedoch weiter oben in der Schlucht. Trotzdem werden die Römerstrasse und der Urner Saumweg noch immer genutzt, vor allem um die Piottino-Schlucht zu erkunden.

Eine Seilbahn führt von Rodi den westlichen Talhang hinauf zu einem weitläufigen Wandergebiet. Hier liegt auch der Tremorgio-See. Er soll entstanden sein, als eine rachsüchtige Hexe die Burg des Herzogs Tremor im Erdboden versinken liess. Der Herzog wurde in eine Alpenakelei verwandelt, deren fünfzackiger Blütenkelch an die Krone des Herzogs erinnert. Seither blühen diese Blumen rings um den Bergsee.

Highlights

  • Piottino-Schlucht - ein alter Saumpfad führt durch eng beieinanderstehende bis zu 100 Meter hohe Felswände.
  • Grande Dazio - das historische Gebäude war einst Zollhaus, Mautstelle und Sust in einem und heisst heute noch Gäste willkommen.
  • Tremorgio-See - der sagenumwobene Bergsee liegt im Wandergebiet oberhalb von Rodi.

Anreise und Rückreise Rodi

Adresse

Bellinzonese e Alto Ticino Turismo
InfoPoint Leventina
Via della Stazione 22
6780 Airolo
Tel. +41 (0)91 869 15 33
Fax. +41 (0)91 869 26 42
leventina@bellinzonese-altoticino.ch
www.bellinzonese-altoticino.ch

Services

Übernachten

Capanna Leìt
Capanna Leìt
Prato Leventina
Capanna Tremorgio
Capanna Tremorgio
Prato Leventina
alle zeigen

Wandern in

Rodi
Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 25, Airolo–Osco
alle zeigen
ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 12, Airolo–Rodi
alle zeigen
ViaGottardo
ViaGottardo
Etappe 13, Rodi–Lavorgo
alle zeigen
Traversata Leit-Tencia
Traversata Leit-Tencia
Route 615, Dalpe–Dalpe
alle zeigen

Velofahren in

Rodi
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 6, Airolo–Bellinzona
alle zeigen