Email share button
false

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in

Riva S. Vitale
Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 32, Morcote–Mendrisio
alle zeigen
Sentiero Lago di Lugano
Sentiero Lago di Lugano
Etappe 8, Morcote–Riva S. Vitale (Capolago)
alle zeigen
Sentiero Lago di Lugano
Sentiero Lago di Lugano
Etappe 9, Riva S. Vitale (M. Generoso)–Mendrisio
alle zeigen

Velofahren in

Riva S. Vitale
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 8, Agno–Chiasso
alle zeigen

Biken in

Riva S. Vitale
Piana del Laveggio Bike
Riva San Vitale
Riva S. Vitale

Riva S. Vitale

Riva San Vitale liegt am südlichen Ende des Lago di Lugano am Fusse des Monte San Giorgio. Das Dorf war schon vor den Etruskern und später von den Römern besiedelt. Das Baptisterium von Riva San Vitale ist das älteste christliche Bauwerk der Schweiz.
Diese Taufkirche wurde im fünften Jahrhundert auf den Grundmauern einer Villa oder einer römischen Therme gebaut. Der ursprüngliche Mosaikboden ist dabei erhalten geblieben. Der Bau hat einen quadratischen Grundriss und geht ab einer gewissen Höhe in ein Achteck über. Im Innern sind nebst dem Taufbecken romanische Fresken aus dem 12. Jahrhundert erhalten. Die Pfarrkirche und das sich anschließende Pfarrhaus bilden einen Hof, in dem das Baptisterium liegt.

Gut erhalten ist der Stadtkern von Riva San Vitale: Der Palazzo della Croce südlich der Kirche Santa Croce ist eine Familienresidenz aus dem 16. Jahrhundert. An der Piazza steht die Casa Communale, ein repräsentativer Renaissancebau der Familie Croce.

Der Monte San Giorgio (1069m) an der Grenze zu Italien ist als «Berg der Saurier» bekannt. Versteinerungen von bis zu sechs Meter langen Meeresreptilien und weitere paläontologische Funde begründen dessen Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes. Vom Gipfel geniesst man einen schönen Ausblick. Beginnt man die Wanderung zum Gipfel in Riva San Vitale, erfährt man mehr über die Legende des seligen Manfredo. Der Einsiedler soll im 13. Jahrhundert in absoluter Einsamkeit auf dem Monte San Giorgio gelebt haben. Dem Asketen schreibt man die Wunder zu, die in den Gemälden der Pfarrkirche von Riva San Vitale dargestellt werden.

Benachbarter Uferort ist Capolago, Talstation der Zahnradbahn auf den Monte Generoso (1601m). Wahrlich nicht kleinlich präsentiert sich die Aussicht vom «grosszügigen Berg» - was Monte Generoso wörtlich übersetzt bedeutet: Zu Füssen liegt der tiefblaue Lago di Lugano, am Horizont der weisse Kranz der Alpen vom Monte Rosa über die Berner Gebirge bis zur Bernina, und im Süden zeigen sich die Poebene und der Appennin. Weil der Generoso während der letzten Eiszeit über das Eismeer hinausragte, überlebte hier eine heute seltene Pflanzen- (rund 800 Arten) und Vogelwelt; ein Naturpfad widmet sich dieser Thematik.

Highlights

  • Lago di Lugano - von zahlreichen Aussichtsbergen umrundet lässt mildes Klima hier Zitrusfrüchte und Palmen wachsen. Eine Schifffahrt erschliesst die Vielfalt und Schönheit der Gegend.
  • Monte San Giorgio mit Fossilienmuseum in Meride - UNESCO Weltnaturerbe und Geologie-Naturlehrpfad. Hier wurden zahlreiche Fossilien von hohem wissenschaftlichen Interesse gefunden.
  • Monte Generoso - mit 1601m der höchste Berg südlich des Lago di Lugano. Bietet diverse Freizeitmöglichkeiten, u.a. zwei Themenpfade. Fantastische Aussicht auf Lago di Lugano und Alpen.
Riva San Vitale liegt am südlichen Ende des Lago di Lugano am Fusse des Monte San Giorgio. Das Dorf war schon vor den Etruskern und später von den Römern besiedelt. Das Baptisterium von Riva San Vitale ist das älteste christliche Bauwerk der Schweiz.
Diese Taufkirche wurde im fünften Jahrhundert auf den Grundmauern einer Villa oder einer römischen Therme gebaut. Der ursprüngliche Mosaikboden ist dabei erhalten geblieben. Der Bau hat einen quadratischen Grundriss und geht ab einer gewissen Höhe in ein Achteck über. Im Innern sind nebst dem Taufbecken romanische Fresken aus dem 12. Jahrhundert erhalten. Die Pfarrkirche und das sich anschließende Pfarrhaus bilden einen Hof, in dem das Baptisterium liegt.

Gut erhalten ist der Stadtkern von Riva San Vitale: Der Palazzo della Croce südlich der Kirche Santa Croce ist eine Familienresidenz aus dem 16. Jahrhundert. An der Piazza steht die Casa Communale, ein repräsentativer Renaissancebau der Familie Croce.

Der Monte San Giorgio (1069m) an der Grenze zu Italien ist als «Berg der Saurier» bekannt. Versteinerungen von bis zu sechs Meter langen Meeresreptilien und weitere paläontologische Funde begründen dessen Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes. Vom Gipfel geniesst man einen schönen Ausblick. Beginnt man die Wanderung zum Gipfel in Riva San Vitale, erfährt man mehr über die Legende des seligen Manfredo. Der Einsiedler soll im 13. Jahrhundert in absoluter Einsamkeit auf dem Monte San Giorgio gelebt haben. Dem Asketen schreibt man die Wunder zu, die in den Gemälden der Pfarrkirche von Riva San Vitale dargestellt werden.

Benachbarter Uferort ist Capolago, Talstation der Zahnradbahn auf den Monte Generoso (1601m). Wahrlich nicht kleinlich präsentiert sich die Aussicht vom «grosszügigen Berg» - was Monte Generoso wörtlich übersetzt bedeutet: Zu Füssen liegt der tiefblaue Lago di Lugano, am Horizont der weisse Kranz der Alpen vom Monte Rosa über die Berner Gebirge bis zur Bernina, und im Süden zeigen sich die Poebene und der Appennin. Weil der Generoso während der letzten Eiszeit über das Eismeer hinausragte, überlebte hier eine heute seltene Pflanzen- (rund 800 Arten) und Vogelwelt; ein Naturpfad widmet sich dieser Thematik.

Highlights

  • Lago di Lugano - von zahlreichen Aussichtsbergen umrundet lässt mildes Klima hier Zitrusfrüchte und Palmen wachsen. Eine Schifffahrt erschliesst die Vielfalt und Schönheit der Gegend.
  • Monte San Giorgio mit Fossilienmuseum in Meride - UNESCO Weltnaturerbe und Geologie-Naturlehrpfad. Hier wurden zahlreiche Fossilien von hohem wissenschaftlichen Interesse gefunden.
  • Monte Generoso - mit 1601m der höchste Berg südlich des Lago di Lugano. Bietet diverse Freizeitmöglichkeiten, u.a. zwei Themenpfade. Fantastische Aussicht auf Lago di Lugano und Alpen.

Anreise und Rückreise Riva S. Vitale

Adresse

Mendrisiotto Turismo
Via Luigi Lavizzari 2
6850 Mendrisio
Tel. +41 (0)91 641 30 50
Fax. +41 (0)91 641 30 59
info@mendrisiottoturismo.ch
www.mendrisiottoturismo.ch

Services

Sehenswürdigkeiten

Battistero Riva San Vitale
Battistero Riva San Vitale
alle zeigen

Wandern in

Riva S. Vitale
Trans Swiss Trail
Trans Swiss Trail
Etappe 32, Morcote–Mendrisio
alle zeigen
Sentiero Lago di Lugano
Sentiero Lago di Lugano
Etappe 8, Morcote–Riva S. Vitale (Capolago)
alle zeigen
Sentiero Lago di Lugano
Sentiero Lago di Lugano
Etappe 9, Riva S. Vitale (M. Generoso)–Mendrisio
alle zeigen

Velofahren in

Riva S. Vitale
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 8, Agno–Chiasso
alle zeigen

Biken in

Riva S. Vitale
Piana del Laveggio Bike