false

Wanderland

Fotogalerie

Wandern in

Tschierv
Jakobsweg Graubünden
Jakobsweg Graubünden
Etappe 2, Lü–S-charl
alle zeigen
Jakobsweg Graubünden
Jakobsweg Graubünden
Etappe 1, Müstair–Lü
alle zeigen
Senda Val Müstair
Senda Val Müstair
Route 802, Ofenpass–Lü
alle zeigen

Velofahren in

Tschierv
Val Müstair
Val Müstair
Route 27, Zernez–Mals (I)
alle zeigen

Biken in

Tschierv
Alpine Bike
Alpine Bike
Nationalpark Bike-Marathon
Nationalpark Bike-Marathon
Val Müstair
Tschierv

Tschierv

Tschierv, die oberste Talgemeinde im Val Müstair/Münstertal, liegt südöstlich des Ofenpasses und grenzt an den Schweizerischen Nationalpark. Wandern und Wildbeobachtungen in intakter Natur stehen in diesem vom Südtirol beeinflussten Tal im Vordergrund.
An der Ofenpassstrasse liegen die Ortsteile Aintasom-Tschierv (1693 m), Plaz (1660 m) und Orasom-Tschierv (1643 m). Am Südhang darüber liegt der älteste Dorfteil, Chasuras (1691 m). Ein Teil von Tschierv - die Alp Buffalora und die Zollstation Buffalora - liegt westlich des Passes, ist kaum bewohnt, aber ein beliebtes Wandergebiet. Zu Tschierv gehört zudem das Val Nüglia, dieses bildet einen Bestandteil des Nationalparks.

Die Wohnbauten in Tschierv sind sowohl vom Engadin als auch vom nahen Südtirol beeinflusst. Sehenswert sind die Wohnhäuser der Dorfteile Chasuras, Plaz und Süsom Tschierv. Lohnend ist auch ein Besuch der Kirche von Tschierv aus dem 15. Jahrhundert mit der restaurierten Orgel, die für die Kirche von S-chanf gebaut und 1904 nach Tschierv kam. Die karolingische Klosterkirche in Müstair (UNESCO-Weltkulturgut) oder das Talmuseum in Valchava locken zu kulturellen Ausflügen in die Talschaft.

Sommer

Das Dorf trägt seinen romanischen Namen «Tschierv» (Hirsch) zu Recht: Hier lassen sich regelmässig Wildbeobachtungen machen. Im Tal, im angrenzenden Nationalpark und im südlichen Ortlergebiet sind über 250 km Wege ausgeschildert. Eine leichte Münstertal-Höhenwanderung ist der «Senda Val Münstair» von der Ofenpasshöhe bis nach Müstair durch Arvenwälder, vorbei an Alphütten und über Berg- und Blumenwiesen mit prachtvollem Ausblick auf das Tal, die umliegende Bergwelt und das gewaltige Ortlermassiv im Hintergrund.

Winter

Tschierv liegt am Ende der Talabfahrt des Skigebiets Minschuns (bis 2700 m) mit drei Skiliften, einem Panoramarestaurant und einer Schweizer Skischule. Ein Sportbus bringt die Wintergäste des ganzen Tals zur Talstation. Für Langläufer werden 40 km Loipen unterhalten. Skitouren, Spazierwege, die nachts beleuchtete Natureisbahn und der ebenfalls beleuchtete Schlittelweg von Lü nach Tschierv ergänzen das Winterangebot.

Highlights

  • Kloster St. Johann in Müstair - nirgends haben sich Fresken aus dem 8. Jahrhundert so umfangreich erhalten wie in diesem UNESCO-Weltkulturerbe.
  • Schweizerischer Nationalpark - grösstes Schutzgebiet der Schweiz mit einem einzigartigen Reichtum an Alpentieren und -pflanzen in unberührten Gebirgslandschaften.
Tschierv, die oberste Talgemeinde im Val Müstair/Münstertal, liegt südöstlich des Ofenpasses und grenzt an den Schweizerischen Nationalpark. Wandern und Wildbeobachtungen in intakter Natur stehen in diesem vom Südtirol beeinflussten Tal im Vordergrund.
An der Ofenpassstrasse liegen die Ortsteile Aintasom-Tschierv (1693 m), Plaz (1660 m) und Orasom-Tschierv (1643 m). Am Südhang darüber liegt der älteste Dorfteil, Chasuras (1691 m). Ein Teil von Tschierv - die Alp Buffalora und die Zollstation Buffalora - liegt westlich des Passes, ist kaum bewohnt, aber ein beliebtes Wandergebiet. Zu Tschierv gehört zudem das Val Nüglia, dieses bildet einen Bestandteil des Nationalparks.

Die Wohnbauten in Tschierv sind sowohl vom Engadin als auch vom nahen Südtirol beeinflusst. Sehenswert sind die Wohnhäuser der Dorfteile Chasuras, Plaz und Süsom Tschierv. Lohnend ist auch ein Besuch der Kirche von Tschierv aus dem 15. Jahrhundert mit der restaurierten Orgel, die für die Kirche von S-chanf gebaut und 1904 nach Tschierv kam. Die karolingische Klosterkirche in Müstair (UNESCO-Weltkulturgut) oder das Talmuseum in Valchava locken zu kulturellen Ausflügen in die Talschaft.

Sommer

Das Dorf trägt seinen romanischen Namen «Tschierv» (Hirsch) zu Recht: Hier lassen sich regelmässig Wildbeobachtungen machen. Im Tal, im angrenzenden Nationalpark und im südlichen Ortlergebiet sind über 250 km Wege ausgeschildert. Eine leichte Münstertal-Höhenwanderung ist der «Senda Val Münstair» von der Ofenpasshöhe bis nach Müstair durch Arvenwälder, vorbei an Alphütten und über Berg- und Blumenwiesen mit prachtvollem Ausblick auf das Tal, die umliegende Bergwelt und das gewaltige Ortlermassiv im Hintergrund.

Winter

Tschierv liegt am Ende der Talabfahrt des Skigebiets Minschuns (bis 2700 m) mit drei Skiliften, einem Panoramarestaurant und einer Schweizer Skischule. Ein Sportbus bringt die Wintergäste des ganzen Tals zur Talstation. Für Langläufer werden 40 km Loipen unterhalten. Skitouren, Spazierwege, die nachts beleuchtete Natureisbahn und der ebenfalls beleuchtete Schlittelweg von Lü nach Tschierv ergänzen das Winterangebot.

Highlights

  • Kloster St. Johann in Müstair - nirgends haben sich Fresken aus dem 8. Jahrhundert so umfangreich erhalten wie in diesem UNESCO-Weltkulturerbe.
  • Schweizerischer Nationalpark - grösstes Schutzgebiet der Schweiz mit einem einzigartigen Reichtum an Alpentieren und -pflanzen in unberührten Gebirgslandschaften.

Anreise und Rückreise Tschierv

Adresse

Gäste-Information Val Müstair
Chasa Cumünala
7532 Tschierv
Tel. +41 (0)81 861 88 40
info@val-muestair.ch
www.val-muestair.ch

Services

Übernachten

Hotel Al Rom
Hotel Al Rom
Tschierv
Hotel Central La Fainera
Hotel Central La Fainera
Valchava
Hotel Landgasthof Staila
Hotel Landgasthof Staila
Fuldera
Hotel Münsterhof
Hotel Münsterhof
Müstair
Jugendherberge Sta. Maria
Jugendherberge Sta. Maria
Sta. Maria (Müstair)
Pension Restaurant Hirschen
Pension Restaurant Hirschen
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Biosfera Val Müstair
Biosfera Val Müstair
Tessanda (Handwebatelier) St. Maria
Tessanda (Handwebatelier) St. Maria
UNESCO Welterbe: Kloster St. Johann
UNESCO Welterbe: Kloster St. Johann
alle zeigen

Wandern in

Tschierv
Jakobsweg Graubünden
Jakobsweg Graubünden
Etappe 2, Lü–S-charl
alle zeigen
Jakobsweg Graubünden
Jakobsweg Graubünden
Etappe 1, Müstair–Lü
alle zeigen
Senda Val Müstair
Senda Val Müstair
Route 802, Ofenpass–Lü
alle zeigen

Velofahren in

Tschierv
Val Müstair
Val Müstair
Route 27, Zernez–Mals (I)
alle zeigen

Biken in

Tschierv
Alpine Bike
Alpine Bike
Nationalpark Bike-Marathon
Nationalpark Bike-Marathon