Barfussweg
Barfussweg

Wanderland

Barfussweg Gonten

Barfussweg Gonten

Jakobsbad–Gontenbad

Wegreportage
28 Fotos

WL_987_P1060617_F_M.jpg
Barfussweg Gonten

Barfussweg Gonten

Schuhe aus, Socken aus – und hautnah die ungewohnten Eindrücke des Barfussgehens erleben. Auf dem Weg wechseln sich Wiesen und Bäche ab mit kurzen steinigen Strecken und Moor. Beim Toobeschopf können die Arme nach Dr. Kneipp gebadet werden. Mit Hilfe der Fusswaschanlage werden müde Füsse wieder munter.
Moore, Wiesen, Bäche, Kies – die Füsse als Sinnesorgan stehen auf dieser Wanderung im Zentrum. Sie weist kaum Höhendifferenzen auf und verläuft durch offenes Gelände. Schuhe und Socken ausgezogen, können gleich zu Beginn in Jakobsbad auf einem Sinnespfad verschiedene natürliche Materialien Schritt für Schritt erkundet werden: Tannzapfen, Holzschnitzel, Steine, Sand oder Kies. Danach bietet sich die Gelegenheit, im Wissbach mit einem Kneippbad die Füsse auf die Wanderung einzustimmen.

Der Weg auf ganz unterschiedlichem Untergrund führt vorbei am Campingplatz und hinein in grüne Wiesen. Die Schönheit der saftig grünen Appenzeller Hügel kann man hier so richtig auf sich wirken lassen. Rechterhand begleitet einen stets die mächtige, nördliche Alpsteinkette mit dem Säntis als krönender Abschluss. Das Dorf Gonten wird nur gestreift. Der Ort verdankt seinem Namen – im Appenzeller Dialekt "Pfütze" – dem nahen Torfmoor. Bevor dieses erreicht wird, geht es nochmals über Wiesen und Bäche, die sich mit kurzen steinigen oder asphaltierten Streckenabschnitten abwechseln.

Bald watet man durch die seichte Moorlandschaft. Früher wurde hier Torf abgebaut, heute wird das Moor geschützt und gepflegt. Beim Toobeschopf-Museum, das sich in einer der Torfhütten befindet, sind Bilder und Werkzeuge von anno dazumal ausgestellt. Nebenan im Brunnen kann ein Armbad nach Dr. Kneipp genommen werden. Es soll die Durchblutung und die Abwehrkräfte fördern. Weiter geht es über den Brüggliweg vorbei am Golfplatz, wo man beobachten kann, wie fleissig eingelocht wird. Am Zielort Gontenbad angelangt, steht eine Fusswaschanlage zur Reinigung und Erfrischung der Füsse bereit. Die Appenzeller Bahnen fahren im Halbstundentakt zum Ausgangsort zurück.
Schuhe aus, Socken aus – und hautnah die ungewohnten Eindrücke des Barfussgehens erleben. Auf dem Weg wechseln sich Wiesen und Bäche ab mit kurzen steinigen Strecken und Moor. Beim Toobeschopf können die Arme nach Dr. Kneipp gebadet werden. Mit Hilfe der Fusswaschanlage werden müde Füsse wieder munter.
Moore, Wiesen, Bäche, Kies – die Füsse als Sinnesorgan stehen auf dieser Wanderung im Zentrum. Sie weist kaum Höhendifferenzen auf und verläuft durch offenes Gelände. Schuhe und Socken ausgezogen, können gleich zu Beginn in Jakobsbad auf einem Sinnespfad verschiedene natürliche Materialien Schritt für Schritt erkundet werden: Tannzapfen, Holzschnitzel, Steine, Sand oder Kies. Danach bietet sich die Gelegenheit, im Wissbach mit einem Kneippbad die Füsse auf die Wanderung einzustimmen.

Der Weg auf ganz unterschiedlichem Untergrund führt vorbei am Campingplatz und hinein in grüne Wiesen. Die Schönheit der saftig grünen Appenzeller Hügel kann man hier so richtig auf sich wirken lassen. Rechterhand begleitet einen stets die mächtige, nördliche Alpsteinkette mit dem Säntis als krönender Abschluss. Das Dorf Gonten wird nur gestreift. Der Ort verdankt seinem Namen – im Appenzeller Dialekt "Pfütze" – dem nahen Torfmoor. Bevor dieses erreicht wird, geht es nochmals über Wiesen und Bäche, die sich mit kurzen steinigen oder asphaltierten Streckenabschnitten abwechseln.

Bald watet man durch die seichte Moorlandschaft. Früher wurde hier Torf abgebaut, heute wird das Moor geschützt und gepflegt. Beim Toobeschopf-Museum, das sich in einer der Torfhütten befindet, sind Bilder und Werkzeuge von anno dazumal ausgestellt. Nebenan im Brunnen kann ein Armbad nach Dr. Kneipp genommen werden. Es soll die Durchblutung und die Abwehrkräfte fördern. Weiter geht es über den Brüggliweg vorbei am Golfplatz, wo man beobachten kann, wie fleissig eingelocht wird. Am Zielort Gontenbad angelangt, steht eine Fusswaschanlage zur Reinigung und Erfrischung der Füsse bereit. Die Appenzeller Bahnen fahren im Halbstundentakt zum Ausgangsort zurück.
5 km | 1 Etappe
80 m | 70 m
1 h 15 min
leicht (Wanderweg) | leicht

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Jakobsbad
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen
Anreise / Rückreise Gontenbad
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Appenzellerland Tourismus AI
Hauptgasse 4
9050 Appenzell
Tel. +41 (0)71 788 96 41
info@appenzell.ch
www.appenzell.ch

Services

Sehenswürdigkeiten

Kronberg: Bobbahn, Zipline-Park und Märliwelt
Kronberg: Bobbahn, Zipline-Park und Märliwelt
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung