Witzweg
Witzweg

Wanderland

Witzweg

Witzweg

Heiden–Walzenhausen

Wegreportage
39 Fotos

WL_977_P1070435_F_M.jpg
Witzweg

Witzweg

Lernen Sie den «listig-träfen» Appenzeller Witz kennen und lassen Sie sich entführen in die traumhafte Landschaft des Appenzellerlandes, mit einer atemberaubenden Aussicht auf den Bodensee, hinüber in den süddeutschen-Raum, aufs Rheindelta und die Bregenzer Bucht.
Die Wanderung beginnt im Biedermeierdorf Heiden auf dem Dorfplatz. Es empfiehlt sich, Zeit zu nehmen und einen Rundgang durchs Dorf zu machen. Jeweils nachmittags kann zwischen Mai und Oktober bei schönem Wetter der Kirchturm bestiegen werden. Der Aufstieg lohnt sich, geniesst man einen grandiosen Ausblick über die ganze Bodenseeregion. Bereits der Rotkreuzgründer Henry Dunant war von der einmaligen Lage Heidens begeistert, er verbrachte hier seine letzten Lebensjahre. Auf dem ersten Wegabschnitt wandert man bis nach Wolfhalden. Kurz nach dem Dorfausgang geniesst man zum ersten Mal den freien Blick auf den Bodensee bevor rasch die ersten Häuser von Wolfhalden folgen.

In Wolfhalden durchquert man das Dorf und kommt auch am kleinen Ortsmuseum vorbei. Nun folgt ein Abschnitt im schattenspendenden Wald des Klustobel. Den Wald wieder verlassen steigt der Weg kurz an bis zum «Chistenpass».

Stets mit Sicht auf den Bodensee nimmt man auf dem letzten Streckenabschnitt des Witzweges Kurs in Richtung Walzenhausen. Das Dorf tront förmlich über dem Rheindelta und dem Bodensee.
Lernen Sie den «listig-träfen» Appenzeller Witz kennen und lassen Sie sich entführen in die traumhafte Landschaft des Appenzellerlandes, mit einer atemberaubenden Aussicht auf den Bodensee, hinüber in den süddeutschen-Raum, aufs Rheindelta und die Bregenzer Bucht.
Die Wanderung beginnt im Biedermeierdorf Heiden auf dem Dorfplatz. Es empfiehlt sich, Zeit zu nehmen und einen Rundgang durchs Dorf zu machen. Jeweils nachmittags kann zwischen Mai und Oktober bei schönem Wetter der Kirchturm bestiegen werden. Der Aufstieg lohnt sich, geniesst man einen grandiosen Ausblick über die ganze Bodenseeregion. Bereits der Rotkreuzgründer Henry Dunant war von der einmaligen Lage Heidens begeistert, er verbrachte hier seine letzten Lebensjahre. Auf dem ersten Wegabschnitt wandert man bis nach Wolfhalden. Kurz nach dem Dorfausgang geniesst man zum ersten Mal den freien Blick auf den Bodensee bevor rasch die ersten Häuser von Wolfhalden folgen.

In Wolfhalden durchquert man das Dorf und kommt auch am kleinen Ortsmuseum vorbei. Nun folgt ein Abschnitt im schattenspendenden Wald des Klustobel. Den Wald wieder verlassen steigt der Weg kurz an bis zum «Chistenpass».

Stets mit Sicht auf den Bodensee nimmt man auf dem letzten Streckenabschnitt des Witzweges Kurs in Richtung Walzenhausen. Das Dorf tront förmlich über dem Rheindelta und dem Bodensee.
8 km | 1 Etappe
260 m | 380 m
2 h 10 min
leicht (Wanderweg) | leicht

Anreise | Rückreise

Unterwegs …

Hinweis
Der Witzwanderweg kann auch in die Gegenrichtung begangen werden.
Hinweis
Kombinieren Sie die Wanderung mit der Erlebnisrundfahrt: Wanderung bis Walzenhausen, dann Bergbahn bis Rheineck. Anschliessend Schifffahrt nach Rorschach und per Bergbahn zurück nach Heiden.

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Walzenhausen
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Appenzellerland Tourismus
St. Gallerstrasse 49
9100 Herisau
Tel. +41 (0)71 898 33 00
info@appenzellerland.ch
www.appenzellerland.ch

Services

Übernachten

Eggen-Hof
Eggen-Hof
Walzenhausen
B&B Das Gasthaus
B&B Das Gasthaus
Rheineck
alle zeigen

Orte

Heiden
Heiden
Rheineck
Rheineck
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Henry-Dunant-Museum
Henry-Dunant-Museum
alle zeigen

Schwimmen

Schwimmbad Heiden
Schwimmbad Heiden
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung