Thurgauer Rebenweg
Thurgauer Rebenweg

Wanderland

Thurgauer Rebenweg

Oberneunforn–Frauenfeld

Fotogalerie

Thurgauer Rebenweg

Diese aussichtsreiche Wanderung bietet auf der ganzen Strecke einen einzigartigen Ausblick auf das Thurtal und die fernen Alpen. In diesem Rebberg-Gebiet wandern Sie entlang des bekannten Iselisberg zur Kartause Ittingen in Warth, ein Kulturzentrum von internationaler Bedeutung.
Von Oberneunforn führt der Wanderweg Richtung Süden, weiter auf einer schönen Rampe bis Niederneunforn. Hier beginnt die grosse Rebbergwanderung entlang dem bekannten Iselisberg. Auf diesem Höhenweg geniessen Sie einzigartige Ausblicke auf das Thurtal und die fernen Alpen. Eine Besonderheit stellen die vielen schönen Rebhäuschen auf der Strecke dar. Der Weg führt nun, teilweise im kühlen, botanisch reichen Wald zum ehemaligen Kartäuserkloster Kartause Ittingen in Warth. Nach der Klosteraufhebung 1848 gingen die Bauten in Privatbesitz über. Als Stiftung ist die Kartause heute ein lebendiges Kultur- und Tagungszentrum und beheimatet das Thurgauer Kunstmuseum sowie ein Restaurant und einen Laden mit eigenen Produkten. Auf halber Höhe in Richtung Osten führt der Weg durch das Auengebiet zur Thur. Der einst kanalisierte Fluss, welcher dem Kanton den Namen gab, ist mittlerweile renaturiert.

Hier sind vielfältige Entdeckungen in der Auenlandschaft zu machen und auch Spuren des Bibers zu finden. Der Wanderweg überquert die Thur auf der Rohrerbrücke und führt der Murg entlang durch das Waffenplatzgebiet zum Bahnhof Frauenfeld. Die Wanderung endet in der thurgauischen Hauptstadt. Hier lohnt es sich, das von den Kyburgern um 1200 errichtete Schloss - heute das kantonal historische Museum – und die Altstadt zu besuchen.
Diese aussichtsreiche Wanderung bietet auf der ganzen Strecke einen einzigartigen Ausblick auf das Thurtal und die fernen Alpen. In diesem Rebberg-Gebiet wandern Sie entlang des bekannten Iselisberg zur Kartause Ittingen in Warth, ein Kulturzentrum von internationaler Bedeutung.
Von Oberneunforn führt der Wanderweg Richtung Süden, weiter auf einer schönen Rampe bis Niederneunforn. Hier beginnt die grosse Rebbergwanderung entlang dem bekannten Iselisberg. Auf diesem Höhenweg geniessen Sie einzigartige Ausblicke auf das Thurtal und die fernen Alpen. Eine Besonderheit stellen die vielen schönen Rebhäuschen auf der Strecke dar. Der Weg führt nun, teilweise im kühlen, botanisch reichen Wald zum ehemaligen Kartäuserkloster Kartause Ittingen in Warth. Nach der Klosteraufhebung 1848 gingen die Bauten in Privatbesitz über. Als Stiftung ist die Kartause heute ein lebendiges Kultur- und Tagungszentrum und beheimatet das Thurgauer Kunstmuseum sowie ein Restaurant und einen Laden mit eigenen Produkten. Auf halber Höhe in Richtung Osten führt der Weg durch das Auengebiet zur Thur. Der einst kanalisierte Fluss, welcher dem Kanton den Namen gab, ist mittlerweile renaturiert.

Hier sind vielfältige Entdeckungen in der Auenlandschaft zu machen und auch Spuren des Bibers zu finden. Der Wanderweg überquert die Thur auf der Rohrerbrücke und führt der Murg entlang durch das Waffenplatzgebiet zum Bahnhof Frauenfeld. Die Wanderung endet in der thurgauischen Hauptstadt. Hier lohnt es sich, das von den Kyburgern um 1200 errichtete Schloss - heute das kantonal historische Museum – und die Altstadt zu besuchen.
14 km | 1 Etappe
240 m | 320 m
3 h 35 min
leicht (Wanderweg) | leicht

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Oberneunform, Dorf
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Wandern Sie von Oberneunforn nach Süden ca. 700 m in Richtung „Thurweg“ bis zum Rebberg bei der Hangkante. Den Wegweisern „Niederneunforn, Iselisberg, Frauenfeld“ folgend, kommen Sie zur Kartause Ittingen, steigen in die Ebene ab, überqueren die Thur bei der Rorenbrücke und folgen der Murg bis nach Frauenfeld.

Unterwegs …

Hinweis
Der Weg entlang der Murg durch das Waffenplatzgebiet kann sporadisch gesperrt sein. Ausweichstrecke westlich.

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Frauenfeld
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Thurgau Tourismus
Friedrichshafnerstrasse 55a
8590 Romanshorn
Tel. +41 71 531 01 31
info@thurgau-bodensee.ch
www.thurgau-bodensee.ch

Services

Übernachten

Kartause Ittingen Hotel
Kartause Ittingen Hotel
Warth
alle zeigen

Orte

Frauenfeld
Frauenfeld
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Kartause Ittingen
Kartause Ittingen
Historisches Museum Thurgau
Historisches Museum Thurgau
Museum für Archäologie Frauenfeld
Museum für Archäologie Frauenfeld
Naturmuseum Thurgau
Naturmuseum Thurgau
Plättli Zoo
Plättli Zoo
alle zeigen

Schwimmen

Bad Frauenfeld
Bad Frauenfeld
alle zeigen