899 Blauburgunderland Panoramaweg
899 Blauburgunderland Panoramaweg

Wanderland

Blauburgunderland Panoramaweg

Blauburgunderland Panoramaweg

Siblingerhöhe–Trasadingen

Wegreportage
44 Fotos

WL_899_DSC01937_F_M.jpg
Blauburgunderland Panoramaweg

Blauburgunderland Panoramaweg

Höhenwanderung durch das Herz des Schaffhauser Blauburgunderlandes. Die Route führt über einen nach Südosten erstreckenden Bergzug. Im Mittelpunkt dieser Route steht der mediterran anmutende Ausblick über die Reben des Blauburgunderlandes.
Eine lange Liebesgeschichte verbindet das Schaffhauser Blauburgunderland mit seinem Wein. Über alte Handschriften der weinbaukundigen Römer gebeugt, entdeckten Mönche und Nonnen den Weinbau und förderten ihn im damaligen Blauburgunderland. Heute befindet sich im Schaffhauserland die grösste zusammenhängende Rebenlandschaft der Deutschschweiz. 70 Prozent ist der Anteil des Blauburgunders. Die Sorte mag gemässigtes, eher kühles Klima, es sollte nicht zu regnerisch, aber auch nicht zu trocken sein – genau wie in Schaffhausen.

Ausgangspunkt des Höhenweges durch die Heimat des Blauburgunders ist die Siblingerhöhe. Über den höchsten Punkt, den Hammel auf 616 Metern, vorbei an den hinteren und vorderen Berghöfen geniesst man von der Bergkirche St.Moritz einen mediterran anmutenden Weitblick über die Rebenlandschaft. Auch im Blick: Die Schweizer Alpen und gegen Nordwesten die Höhenzüge des Südschwarzwaldes. Die Kirche ist dem heiligen Mauritius geweiht und wurde 1941 auf einem Bergvorsprung erbaut. Dank ihrer erhöhten Lage ist sie Blickpunkt des Klettgaus und wurde so auch zum Wahrzeichen Hallaus.

Auf Höhe des Wilchingerberges befindet sich das Wilchinger Berghus, ein stattliches Hofgut. Von hier steigt der Weg kurz im Wald und danach durch die Reben hinunter nach Trasadingen. Die ländliche Gemeinde im Unterklettgau liegt an der Grenze zu Deutschland. Sie hat einen gut erhaltenen Dorfkern mit stattlichen Häusern.
Höhenwanderung durch das Herz des Schaffhauser Blauburgunderlandes. Die Route führt über einen nach Südosten erstreckenden Bergzug. Im Mittelpunkt dieser Route steht der mediterran anmutende Ausblick über die Reben des Blauburgunderlandes.
Eine lange Liebesgeschichte verbindet das Schaffhauser Blauburgunderland mit seinem Wein. Über alte Handschriften der weinbaukundigen Römer gebeugt, entdeckten Mönche und Nonnen den Weinbau und förderten ihn im damaligen Blauburgunderland. Heute befindet sich im Schaffhauserland die grösste zusammenhängende Rebenlandschaft der Deutschschweiz. 70 Prozent ist der Anteil des Blauburgunders. Die Sorte mag gemässigtes, eher kühles Klima, es sollte nicht zu regnerisch, aber auch nicht zu trocken sein – genau wie in Schaffhausen.

Ausgangspunkt des Höhenweges durch die Heimat des Blauburgunders ist die Siblingerhöhe. Über den höchsten Punkt, den Hammel auf 616 Metern, vorbei an den hinteren und vorderen Berghöfen geniesst man von der Bergkirche St.Moritz einen mediterran anmutenden Weitblick über die Rebenlandschaft. Auch im Blick: Die Schweizer Alpen und gegen Nordwesten die Höhenzüge des Südschwarzwaldes. Die Kirche ist dem heiligen Mauritius geweiht und wurde 1941 auf einem Bergvorsprung erbaut. Dank ihrer erhöhten Lage ist sie Blickpunkt des Klettgaus und wurde so auch zum Wahrzeichen Hallaus.

Auf Höhe des Wilchingerberges befindet sich das Wilchinger Berghus, ein stattliches Hofgut. Von hier steigt der Weg kurz im Wald und danach durch die Reben hinunter nach Trasadingen. Die ländliche Gemeinde im Unterklettgau liegt an der Grenze zu Deutschland. Sie hat einen gut erhaltenen Dorfkern mit stattlichen Häusern.
15 km | 1 Etappe
260 m | 400 m
3 h 40 min
leicht (Wanderweg) | leicht

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Siblingerhöhe
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Ausgangspunkt ist die Haltestelle Siblinger Höhe der Buslinie Schaffhausen – Beggingen. Sie folgen der gelb markierten Wegweisung über den Hallauer- und Wilchingerberg Richtung Trasadingen. Ab Siblingerhöhe folgen Sie der Wegweisung Richtung Hintere Berghöfe. Anschließend folgen Sie der Beschilderung in Richtung «oberi Egg» und «uf Rummelen». Weiter auf der Höhe des Wilchingerberges zum Wilchinger Berghus. Hier beginnt der Abstieg Richtung Trasadingen.

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Trasadingen
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Schaffhauserland Tourismus
Herrenacker 15
8200 Schaffhausen
Tel. +41 (0)52 632 40 20
info@schaffhauserland.ch
www.schaffhauserland.ch

Services

Übernachten

Berghof Hallau
Berghof Hallau
Hallau
Hotel Garni Matte Eggli
Hotel Garni Matte Eggli
Hallau
Fasstastische Ferien
Fasstastische Ferien
Trasadingen
alle zeigen

Orte

Hallau
Hallau
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Klettgauer Rebenlandschaft
Klettgauer Rebenlandschaft
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung