Margunet
Margunet

Wanderland

Margunet

Stabelchod (P8)–Il Fuorn

Fotogalerie

Margunet

Von den Ofenpasswäldern zu den hochalpinen Matten mit reicher Flora und Fauna und herrlicher Rundsicht über den halben Nationalpark. Der Naturlehrpfad vermittelt interessante Informationen zu den offenen und versteckten Geheimnissen entlang des Weges.
Der Weg beginnt mitten in den ausgedehnten Ofenpasswäldern und führt durch ein Wirrwarr von aufrechten, umgestürzten, lebenden und abgestorbenen Bäumen. Das ist typisch Nationalpark. Die Natur wird ganz sich selbst überlassen. Die Tafeln des Naturlehrpfades liefern während der ganzen Wanderung interessante Informationen.

Auf der Alp Stabelchod lassen sich oft Murmeltiere beobachten. Nun ansteigend wandert man am künstlichen Horst vorbei, in dem bisher 26 Bartgeier ausgewildert wurden. Alpine Matten mit im Juni prächtiger Alpenflora mit Enzian und Edelweiss führen hinauf nach Margunet. Von hier bietet sich ein überwältigendes Panorama über den halben Nationalpark und die von den Gletschern der letzten Eiszeit geformten Landschaft.

Oft können Steinadler und Gämsen, manchmal auch Bartgeier beobachtet werden. Durch die Val dal Botsch geht es vorbei an eindrucksvollen Geröllhalden und Felsformationen zurück zur Passstrasse. Kurz nach der Überquerung des Fuornbaches erreicht man das Hotel Il Fuorn.
Von den Ofenpasswäldern zu den hochalpinen Matten mit reicher Flora und Fauna und herrlicher Rundsicht über den halben Nationalpark. Der Naturlehrpfad vermittelt interessante Informationen zu den offenen und versteckten Geheimnissen entlang des Weges.
Der Weg beginnt mitten in den ausgedehnten Ofenpasswäldern und führt durch ein Wirrwarr von aufrechten, umgestürzten, lebenden und abgestorbenen Bäumen. Das ist typisch Nationalpark. Die Natur wird ganz sich selbst überlassen. Die Tafeln des Naturlehrpfades liefern während der ganzen Wanderung interessante Informationen.

Auf der Alp Stabelchod lassen sich oft Murmeltiere beobachten. Nun ansteigend wandert man am künstlichen Horst vorbei, in dem bisher 26 Bartgeier ausgewildert wurden. Alpine Matten mit im Juni prächtiger Alpenflora mit Enzian und Edelweiss führen hinauf nach Margunet. Von hier bietet sich ein überwältigendes Panorama über den halben Nationalpark und die von den Gletschern der letzten Eiszeit geformten Landschaft.

Oft können Steinadler und Gämsen, manchmal auch Bartgeier beobachtet werden. Durch die Val dal Botsch geht es vorbei an eindrucksvollen Geröllhalden und Felsformationen zurück zur Passstrasse. Kurz nach der Überquerung des Fuornbaches erreicht man das Hotel Il Fuorn.
8 km | 1 Etappe
480 m | 560 m
2 h 40 min
mittel (Bergwanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Zernez, Stabelchod
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Ab P8 folgen Sie dem Wegweiserziel «Margunet». Ab Margunet folgen Sie dem Wegweiserziel «Il Fuorn».

Anreise | Rückreise

Kontakt

Parc Naziunal Svizzer
Schloss Planta-Wildenberg
7530 Zernez
Tel. +41 (0)81 851 41 11
Fax. +41 (0)81 851 41 12
info@nationalpark.ch
www.nationalpark.ch

Services

Sehenswürdigkeiten

Schweizerischer Nationalpark
Schweizerischer Nationalpark
alle zeigen