Senda Lais da Macun
Senda Lais da Macun

Wanderland

Senda Lais da Macun

Zernez–Lavin

Fotogalerie

WL_756_MacunPano
WL_756_Macun2
WL_756_Macun3

Senda Lais da Macun

Bei der anspruchsvollen Tour zum Hochplateau der Macunseen handelt es sich um eine alpine Wanderung in der einzigen Enklave und jüngsten Teil des Schweizerischen Nationalparks.
Auf dem Gemeindegebiet von Lavin liegt das einzigartige Seenplateau von Macun mit über 20 grösseren und kleineren Bergseen. Der König der Alpen, der Steinbock, kann hier besonders gut beobachtet werden, da dieses Seenplateau, welches zum Schweizerischen Nationalpark gehört, von einer Steinbockkolonie besiedelt ist. Neben der eigentlichen Attraktion, den tiefblauen Bergseen, besticht auch die Aussicht auf die umliegenden Gipfel der Silvrettagruppe.

Bereits während des Aufstieges geniesst man eine herrliche Weitsicht in Richtung Oberengadin. Lohnenswert ist es auf dem Plateau eine kleine Zusatzschlaufe zum Lai da Dragun anzuhängen, dieser See wird der Sage nach von einem kleinen Drachen bewohnt.
Bei der anspruchsvollen Tour zum Hochplateau der Macunseen handelt es sich um eine alpine Wanderung in der einzigen Enklave und jüngsten Teil des Schweizerischen Nationalparks.
Auf dem Gemeindegebiet von Lavin liegt das einzigartige Seenplateau von Macun mit über 20 grösseren und kleineren Bergseen. Der König der Alpen, der Steinbock, kann hier besonders gut beobachtet werden, da dieses Seenplateau, welches zum Schweizerischen Nationalpark gehört, von einer Steinbockkolonie besiedelt ist. Neben der eigentlichen Attraktion, den tiefblauen Bergseen, besticht auch die Aussicht auf die umliegenden Gipfel der Silvrettagruppe.

Bereits während des Aufstieges geniesst man eine herrliche Weitsicht in Richtung Oberengadin. Lohnenswert ist es auf dem Plateau eine kleine Zusatzschlaufe zum Lai da Dragun anzuhängen, dieser See wird der Sage nach von einem kleinen Drachen bewohnt.
22 km | 1 Etappe
1600 m | 1600 m
8 h 00 min
mittel (Bergwanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Unterwegs …

Saison
Achtung: Auf hoch gelegenen Abschnitten sind Schneefelder bis in die Sommermonate möglich.

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie ab Bahnhof Zernez der Wegweisung Richtung Munt Baselgia/ Lais da Macun. Der Weg ab Zernez ist selbsterklärend. Für den Rückweg folgt man den Wegweisern über die Alp Zeznina zum Endpunkt Lavin.

Unterwegs …

Hinweis
Ab Zernez kann die Wanderung auf Voranmeldung mit einem Taxi (Alpentaxi) verkürzt werden.
Mehr
Ausgesetzte Stelle
Die Wanderung bedingt Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie eine angemessene Ausrüstung.

Schutzgebiet

Schutzgebiete
Wichtig: Der Nationalpark ist ein striktes Naturreservat. Es dürfen keine Hunde mitgeführt werden und biken ist untersagt. Es besteht ein striktes Pflück- und Sammelverbot. Bitte beachten Sie die Eingangstafeln.

Anreise | Rückreise

Kontakt

Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair
Stradun
7550 Scuol
Tel. +41 (0)81 861 88 00
info@engadin.com
www.engadin.com

Services

Übernachten

Hotel Bär & Post
Hotel Bär & Post
Zernez
Hotel Crusch Alba
Hotel Crusch Alba
Zernez
alle zeigen

Orte

Lavin
Lavin
Zernez
Zernez
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Nationalparkzentrum
Nationalparkzentrum
Schweizerischer Nationalpark
Schweizerischer Nationalpark
alle zeigen