Email share button
72 Prättigauer Höhenweg
72 Prättigauer Höhenweg

Wanderland

Prättigauer Höhenweg

Prättigauer Höhenweg

Landquart–Klosters

Fotogalerie

Schesaplanahuette mit Fahne

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung
Prättigauer Höhenweg

Prättigauer Höhenweg

Der Prättigauer Höhenweg wird seinem Namen vollauf gerecht: Wandern entlang der Höhenkurven, auf der einen Seite die Kalkkulisse des Rätikon, auf der andern Seite wechselnde Aus- und Tiefblicke. Gipfelgenuss dann zuletzt auf dem Jägglischhorn.
Den Prättigauer Höhenweg braucht man passionierten Wanderern kaum vorzustellen. Ihnen allen sind Schesaplanahütte und Carschinahütte ein Begriff, vielleicht haben sie schon die Schesaplana (der Name bedeutet «flacher Stein») bestiegen und gemerkt, dass die Kalkfelsen an diesem Berg nicht flach, sondern brüchig, verschrundet und – von der Hütte aus gesehen – schwindelerregend steil sind.

Die Highlight-Route führt den Höhenkurven nach unter den Kalkflühen von Schesaplana, Kirchlispitzen und Drusenfluh hindurch und lässt aus sicherer Distanz die Kletterer beobachten, die wie Spechte in einer der zahlreichen Sportkletterrouten hängen, die die Flühe des Rätikon durchziehen. Erst in der letzten Etappe ist es auch dem Wanderer vergönnt, einen Gipfelsteinmann zu erreichen. Dafür ist die Sicht vom Jägglischhorn zwischen St. Antönien und Klosters umso umfassender und bietet Einblicke in den gesamten Gebirgskranz des Rätikon.
Der Prättigauer Höhenweg wird seinem Namen vollauf gerecht: Wandern entlang der Höhenkurven, auf der einen Seite die Kalkkulisse des Rätikon, auf der andern Seite wechselnde Aus- und Tiefblicke. Gipfelgenuss dann zuletzt auf dem Jägglischhorn.
Den Prättigauer Höhenweg braucht man passionierten Wanderern kaum vorzustellen. Ihnen allen sind Schesaplanahütte und Carschinahütte ein Begriff, vielleicht haben sie schon die Schesaplana (der Name bedeutet «flacher Stein») bestiegen und gemerkt, dass die Kalkfelsen an diesem Berg nicht flach, sondern brüchig, verschrundet und – von der Hütte aus gesehen – schwindelerregend steil sind.

Die Highlight-Route führt den Höhenkurven nach unter den Kalkflühen von Schesaplana, Kirchlispitzen und Drusenfluh hindurch und lässt aus sicherer Distanz die Kletterer beobachten, die wie Spechte in einer der zahlreichen Sportkletterrouten hängen, die die Flühe des Rätikon durchziehen. Erst in der letzten Etappe ist es auch dem Wanderer vergönnt, einen Gipfelsteinmann zu erreichen. Dafür ist die Sicht vom Jägglischhorn zwischen St. Antönien und Klosters umso umfassender und bietet Einblicke in den gesamten Gebirgskranz des Rätikon.
74 km | 4 Etappen
4500 m | 3800 m
mittel (Bergwanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Landquart
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen
Anreise / Rückreise Klosters Platz
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Services

Übernachten

Waldcamping Landquart
Waldcamping Landquart
Landquart
B&B Tüsel
B&B Tüsel
Grüsch
Schesaplanahütte
Schesaplanahütte
Seewis Prättigau
Carschinahütte SAC
Carschinahütte SAC
St. Antönien
Hotel-Restaurant Rhätia
Hotel-Restaurant Rhätia
St. Antönien
Adventure Hostel Klosters
Adventure Hostel Klosters
Klosters
Berghaus Erika
Berghaus Erika
Klosters Dorf
Hotel Steinbock
Hotel Steinbock
Klosters
Jugendherberge Klosters
Jugendherberge Klosters
Klosters
Sport-Lodge Klosters
Sport-Lodge Klosters
Klosters
alle zeigen

Buchbare Angebote

72 Prättigauer Höhenweg
72 Prättigauer Höhenweg
alle zeigen

Orte

Landquart
Landquart
Seewis im Prättigau
Seewis im Prättigau
St. Antönien
St. Antönien
Klosters
Klosters
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Bikepark Ganda Landquart
Bikepark Ganda Landquart
Pumptrack Eschergut Malans
Pumptrack Eschergut Malans
691 Gotschna Freeride
691 Gotschna Freeride
Madrisa-Land (Erlebnispark)
Madrisa-Land (Erlebnispark)
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung