595 Höhenweg Schächental
595 Höhenweg Schächental

Wanderland

Höhenweg Schächental

Höhenweg Schächental

Klausenpass–Flüelen (Eggberge)

Fotogalerie

WL_595_Schchentaler_Hhenweg_3_
WL_595_Klausenpass_
WL_595_Schchentaler_Hhenweg_2
WL_595_Schchentaler_Hhenweg_1_
WL_595_Schchentaler_Hhenweg_5
WL_595_Schchentaler_Hhenweg_6
WL_595_Schchentaler_Hhenweg_7
Höhenweg Schächental

Höhenweg Schächental

Das Klausenpassgebiet gehört zweifellos zu den schönsten Passlandschaften der Schweiz. Entlang des Schächentaler Höhenweges führt die Route vorbei an fantastischen Landschaften, majestätischen Bergen und einer einzigartigen Blumen- und Pflanzenwelt.
Die einstige, seit Jahrhunderten bestehende direkte Verbindung zwischen den Kantonen Uri und Glarus führte durch das wildromantische Schächental. Heute führt der auf der Sonnenseite des Tales liegende Höhenweg stets in leichtem Auf und Ab vom Klausenpass, hoch über Bürglen und Altdorf nach Eggbergen, mit herrlicher Aussicht auf die umliegende Bergwelt. Auch bezüglich Fauna und Flora hat der Höhenweg Schächental einiges zu bieten. Hohe Niederschläge und undurchlässige Böden haben zur Bildung von zahlreichen Mooren geführt. Diese Moore sind Lebensraum von seltenen, geschützten Tier- und Pflanzenarten und auf vielen Wegabschnitten entlang des Höhenweges anzutreffen. Mit aufmerksamen Augen können Sie eine reiche Artenvielfalt von Wildtieren beobachten. Nebst den Gämsen, Rehen, Rot- und Steinwild sind auch Murmeltiere, Hasen, Füchse und Dachse zu bestaunen. Recht häufig wird im Schächental auch der Steinadler gesichtet.

Vom Klausenpass wandern Sie durch schöne, saftige Alpweiden zur Unteren Balm. Nach einem kurzen Abschnitt auf der Klausenpassstrasse führt der Weg über eine Naturstrasse bis zur Alp Heidmanegg. Nach Heidmanegg führt der Pfad auf schmalen Bergwegen durch abwechslungsreiche, lichte Wälder beim Äbnet und durch offene blumenreiche Alpweiden. Oberhalb dem Ratzi mündet der schmale Bergpfad in ein schön angelegtes Natursträsschen bis nach Biel. Danach durchqueren Sie die Talmulde von Selez und erreichen den Fleschsee, der als idealer Familienrastplatz mit Feuerstelle eingerichtet ist. Nach dem Grünen Boden, der durch einen lichten Waldabschnitt führt, gelangen Sie zur Bergstation Eggbergen. Der Blick auf den Urnersee und auf das grösste Wildheugebiet des Kantons Uri unterhalb des Rophaiens rundet das imposante Erlebnis «Wanderung auf dem Höhenweg Schächental» ab.

Tipp: Wer nicht die ganze Strecke machen möchte, kann die Wanderung abkürzen mit den drei weiteren Seilbahnen Ruogig, Biel-Kinzig und Ratzi.
Das Klausenpassgebiet gehört zweifellos zu den schönsten Passlandschaften der Schweiz. Entlang des Schächentaler Höhenweges führt die Route vorbei an fantastischen Landschaften, majestätischen Bergen und einer einzigartigen Blumen- und Pflanzenwelt.
Die einstige, seit Jahrhunderten bestehende direkte Verbindung zwischen den Kantonen Uri und Glarus führte durch das wildromantische Schächental. Heute führt der auf der Sonnenseite des Tales liegende Höhenweg stets in leichtem Auf und Ab vom Klausenpass, hoch über Bürglen und Altdorf nach Eggbergen, mit herrlicher Aussicht auf die umliegende Bergwelt. Auch bezüglich Fauna und Flora hat der Höhenweg Schächental einiges zu bieten. Hohe Niederschläge und undurchlässige Böden haben zur Bildung von zahlreichen Mooren geführt. Diese Moore sind Lebensraum von seltenen, geschützten Tier- und Pflanzenarten und auf vielen Wegabschnitten entlang des Höhenweges anzutreffen. Mit aufmerksamen Augen können Sie eine reiche Artenvielfalt von Wildtieren beobachten. Nebst den Gämsen, Rehen, Rot- und Steinwild sind auch Murmeltiere, Hasen, Füchse und Dachse zu bestaunen. Recht häufig wird im Schächental auch der Steinadler gesichtet.

Vom Klausenpass wandern Sie durch schöne, saftige Alpweiden zur Unteren Balm. Nach einem kurzen Abschnitt auf der Klausenpassstrasse führt der Weg über eine Naturstrasse bis zur Alp Heidmanegg. Nach Heidmanegg führt der Pfad auf schmalen Bergwegen durch abwechslungsreiche, lichte Wälder beim Äbnet und durch offene blumenreiche Alpweiden. Oberhalb dem Ratzi mündet der schmale Bergpfad in ein schön angelegtes Natursträsschen bis nach Biel. Danach durchqueren Sie die Talmulde von Selez und erreichen den Fleschsee, der als idealer Familienrastplatz mit Feuerstelle eingerichtet ist. Nach dem Grünen Boden, der durch einen lichten Waldabschnitt führt, gelangen Sie zur Bergstation Eggbergen. Der Blick auf den Urnersee und auf das grösste Wildheugebiet des Kantons Uri unterhalb des Rophaiens rundet das imposante Erlebnis «Wanderung auf dem Höhenweg Schächental» ab.

Tipp: Wer nicht die ganze Strecke machen möchte, kann die Wanderung abkürzen mit den drei weiteren Seilbahnen Ruogig, Biel-Kinzig und Ratzi.
22 km | 1 Etappe
740 m | 1250 m
6 h 15 min
mittel (Bergwanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Klausen Passhöhe
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Hinweise

Hinweis
Der Höhenweg Schächental eignet sich sehr gut für eine 2 - Tages - Wanderung mit Übernachtungsmöglichkeiten Ratzi und Biel.

Anreise | Rückreise

Kontakt

Uri Tourismus AG
Schützengasse 11
6460 Altdorf
Tel. +41 (0)41 874 80 00
info@uri.info
www.uri.info

Services

Übernachten

Berggasthaus Ratzi
Berggasthaus Ratzi
Spiringen
Hof Ratismatt
Hof Ratismatt
Spiringen
Hotel Tourist
Hotel Tourist
Flüelen
alle zeigen

Buchbare Angebote

Urner Seilbahnen Altdorf - Amsteg
Urner Seilbahnen Altdorf - Amsteg
Urner Seilbahnwanderungen
Urner Seilbahnwanderungen
alle zeigen

Orte

Klausenpass
Klausenpass
Biel-Chinzig
Biel-Chinzig
Flüelen
Flüelen
alle zeigen

Schwimmen

Strandbad Flüelen
Strandbad Flüelen
Schwimmbad Altdorf
Schwimmbad Altdorf
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung