Email share button
Seeuferweg Hallwilersee
Seeuferweg Hallwilersee

Wanderland

Seeuferweg Hallwilersee

Mosen–Mosen

Seeuferweg Hallwilersee

Eine wunderbar entspannende Route durch traumhafte Uferlandschaften rund um den weitgehend unverbauten Hallwilersee mit vielen spannenden Höhepunkten wie dem Schloss Hallwyl oder ein Pfahlbauhaus sowie Möglichkeiten für erfrischende Badepausen.
Die Wanderung beginnt in Mosen, am südlichen Ende des Hallwilersees. Dank den Schutzzonen sind die Ufer unbebaut geblieben und bieten für Wanderer und Spaziergänger ein ideales Naherholungsgebiet mit der intakten Pflanzen- und Tierwelt des Seetals. Der rund fünfstündige Rundgang führt fast ausschliesslich direkt dem Seeufer entlang. Diverse Schiffstationen ermöglichen es, die Wanderung abzukürzen.

Nach gut der Hälfte der Wanderung umrundet der Weg - immer markiert als «Seeuferweg» - am Nordende des Sees das geschützte Ufer und führt am vom Aabach umspülten Schloss Hallwyl in Seengen vorbei. Ist die Zugbrücke heruntergelassen, ist ein Besuch ein Muss. Das charmanteste Wasserschloss der Schweiz bietet einen stimmungsvollen Schlosshof, ein Schlosscafé sowie einen Rundgang durch die Schlossräume.

Auf dem Weg Richtung Süden wartet in Seengen eine Rekonstruktion eines Pfahlbauhauses. Auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt entlang dem Seeuferweg nach Mosen gibt es diverse einladende Bade- und Grillstellen, um den Hallwilersee vor Ende der Wanderung nochmals so richtig zu geniessen.
Eine wunderbar entspannende Route durch traumhafte Uferlandschaften rund um den weitgehend unverbauten Hallwilersee mit vielen spannenden Höhepunkten wie dem Schloss Hallwyl oder ein Pfahlbauhaus sowie Möglichkeiten für erfrischende Badepausen.
Die Wanderung beginnt in Mosen, am südlichen Ende des Hallwilersees. Dank den Schutzzonen sind die Ufer unbebaut geblieben und bieten für Wanderer und Spaziergänger ein ideales Naherholungsgebiet mit der intakten Pflanzen- und Tierwelt des Seetals. Der rund fünfstündige Rundgang führt fast ausschliesslich direkt dem Seeufer entlang. Diverse Schiffstationen ermöglichen es, die Wanderung abzukürzen.

Nach gut der Hälfte der Wanderung umrundet der Weg - immer markiert als «Seeuferweg» - am Nordende des Sees das geschützte Ufer und führt am vom Aabach umspülten Schloss Hallwyl in Seengen vorbei. Ist die Zugbrücke heruntergelassen, ist ein Besuch ein Muss. Das charmanteste Wasserschloss der Schweiz bietet einen stimmungsvollen Schlosshof, ein Schlosscafé sowie einen Rundgang durch die Schlossräume.

Auf dem Weg Richtung Süden wartet in Seengen eine Rekonstruktion eines Pfahlbauhauses. Auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt entlang dem Seeuferweg nach Mosen gibt es diverse einladende Bade- und Grillstellen, um den Hallwilersee vor Ende der Wanderung nochmals so richtig zu geniessen.
22 km | 1 Etappe
240 m | 240 m
5 h 20 min
leicht (Wanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie den Wegweisern «Seeuferweg».

Hinweise

Hinweis
Achtung: Fahrradverbot rund um den Hallwilersee.

Kontakt

Seetaltourismus
Büro für Tourismus und Mobilität
Kronenplatz 24
5600 Lenzburg
Tel. +41 (0)62 886 45 46
Fax. +41 (0)62 886 45 35
seetaltourismus@lenzburg.ch
www.seetaltourismus.ch

Services

Übernachten

Bauernhof Elmiger
Bauernhof Elmiger
Ermensee
Jugendherberge Beinwil am See
Jugendherberge Beinwil am See
Beinwil am See
Seehotel Delphin
Seehotel Delphin
Meisterschwanden
alle zeigen