Email share button
469 Wildenstein–Rifenstein Weg
469 Wildenstein–Rifenstein Weg

Wanderland

Wildenstein – Rifenstein Weg

Wildenstein – Rifenstein Weg

Liestal–Reigoldswil

Fotogalerie

VL_469_030_Titterten_BL.JPG
VL_469_Eichen_Witwald_April_2015_Tobias_Eggimann_2
VL_469_Erlebnisweg_Titterten_Hochstamm_Gemeinde_Titterten.jpg
VL_469_Import_te_20_4_2015_194.JPG
VL_469_Rifenstein.JPG
VL_469_Schloss_Wildenstein_Aussen_3.jpg
VL_469_Schloss_Wildenstein_Foto_Baselland_Tourismus_Guido_Schaerli.jpg

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung
Wildenstein – Rifenstein Weg

Wildenstein – Rifenstein Weg

Eine romantische Wanderung auf einer Baselbieter Hochebene, gesäumt von Kirschbaumkulturen, die einen mit dem Besuch von Schloss Wildenstein ins Mittelalter zurückversetzt. Das letzte Drittel der Wanderung überlappt sich mit dem Titterter Erlebnisweg und dem Rifensteiner Sagenweg.
Nach einer Einlaufphase von Liestal nach Bubendorf wird der erste Aufstieg auf den Murenberg mit der Aussicht auf die Rheinebene belohnt.

Bald folgt das Naturschutzgebiet von Schloss Wildenstein. 500 Jahre alte, knorrige Eichen säumen den Weg und bilden die romantische Kulisse bis zum Schlosstor. Auf einem Rundgang mit Audiostationen fühlt man sich unverzüglich ins Mittelalter zurückversetzt. Der zauberhafte Rosengarten, ein Abstecher zum Sormatt-Wasserfall oder ein Verpflegungshalt beim Hofladen runden den Besuch ab.

Die Wanderung führt weiter durch die hügelige Landschaft nach Titterten. Besonders im April sind die vielen blühenden Kirschenbäume rund um Titterten eine wahre Pracht. Das dunkle, moosige Tal Flüegrabe führt vorbei an der sagenumworbenen Ruine Rifenstein. Reigoldswil ist schliesslich Endpunkt der Wanderung und Ausgangspunkt für Ausflüge ins Wasserfallengebiet.
Eine romantische Wanderung auf einer Baselbieter Hochebene, gesäumt von Kirschbaumkulturen, die einen mit dem Besuch von Schloss Wildenstein ins Mittelalter zurückversetzt. Das letzte Drittel der Wanderung überlappt sich mit dem Titterter Erlebnisweg und dem Rifensteiner Sagenweg.
Nach einer Einlaufphase von Liestal nach Bubendorf wird der erste Aufstieg auf den Murenberg mit der Aussicht auf die Rheinebene belohnt.

Bald folgt das Naturschutzgebiet von Schloss Wildenstein. 500 Jahre alte, knorrige Eichen säumen den Weg und bilden die romantische Kulisse bis zum Schlosstor. Auf einem Rundgang mit Audiostationen fühlt man sich unverzüglich ins Mittelalter zurückversetzt. Der zauberhafte Rosengarten, ein Abstecher zum Sormatt-Wasserfall oder ein Verpflegungshalt beim Hofladen runden den Besuch ab.

Die Wanderung führt weiter durch die hügelige Landschaft nach Titterten. Besonders im April sind die vielen blühenden Kirschenbäume rund um Titterten eine wahre Pracht. Das dunkle, moosige Tal Flüegrabe führt vorbei an der sagenumworbenen Ruine Rifenstein. Reigoldswil ist schliesslich Endpunkt der Wanderung und Ausgangspunkt für Ausflüge ins Wasserfallengebiet.
17 km | 1 Etappe
580 m | 400 m
4 h 35 min
leicht (Wanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Reigoldswil, Dorfplatz
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Baselland Tourismus
Altmarktstrasse 96
4410 Liestal
Tel. +41 (0)61 927 65 44
info@baselland-tourismus.ch
www.baselland-tourismus.ch

Services

Übernachten

Hotel Restaurant Bienenberg
Hotel Restaurant Bienenberg
Liestal
Seiler's Hotel
Seiler's Hotel
Liestal
alle zeigen

Orte

Liestal
Liestal
Reigoldswil
Reigoldswil
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Luftseilbahn Reigoldswil-Wasserfallen
Luftseilbahn Reigoldswil-Wasserfallen
alle zeigen

Schwimmen

Gitterlibad Liestal
Gitterlibad Liestal
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung