422 Chemin du Mont Soleil
422 Chemin du Mont Soleil

Wanderland

Chemin de Mont-Soleil

Chemin de Mont-Soleil

Sonvilier–Mont-Soleil–Saint-Imier

Wegreportage
12 Fotos

WL_422_Chemin_de_Mont_Soleil_mtsoleil_mtcrosin_c_bourrut_printemps_20153Large_M.jpg
Chemin de Mont-Soleil

Chemin de Mont-Soleil

Diese Wanderung verbindet Natur und Innovation. Auf den Höhen des Mont-Soleil, oberhalb des Vallon de Saint-Imier und am Tor zu den Freibergen, bietet sie herrliche Ausblicke auf bewaldete Wytweiden. Der Weg folgt einem Teil des Sentier des Monts, der dem Thema erneuerbare Energien gewidmet ist.
Sonvilier liegt oberhalb der Schüss und erstreckt sich im oberen Juralängstal Vallon de Saint-Imier. Im Dorf und auf den nahen Jurahöhen gibt es typische Bauernhöfe aus dem 17. und 18. Jahrhundert. In diese Hügel steigt nun auch die Wanderung. Zuerst im Wald werden danach das Hotel-Restaurant Chez l’Assesseur und dann die Buvette La Brigade erreicht. Gewandert wird jetzt über Felder mit Rindern und Pferden. Die traditionelle Form der gemischten Nutzung, wo sich Weide und Wald mosaikartig abwechseln, ist typisch für die Gegend. Der Weg verläuft ebenfalls mitten durch das Gebiet, aus dem die Milch für den bekannten Halbhartkäse Tête de Moine AOP stammt.

Der Belvedere-Weg mitten im Wald überblickt das Vallon de Saint-Imier und führt bis zur Bergstation der Standseilbahn, die Saint-Imier mit dem Mont-Soleil verbindet. Hier bietet sich das Restaurant le Manoir für einen Halt an. Der nächste Abschnitt verläuft auf einem Teil des Themenweges Sentier des Monts, der das Sonnenkraftwerk Mont-Soleil mit dem Windkraftwerk Mont-Crosin verbindet. Er bietet Spiele und Infos zu den Themen erneuerbare Energie, Umwelt und Klima. Insgesamt 16 Windräder ragen hier in den Himmel. Wenn der Wind über die Höhen fegt, laufen die Turbinen auf Hochtouren. Auch spannend ist die Sternwarte mit ihrem Planetarium. Auf Voranmeldung können Führungen gebucht und die drei Anlagen besichtigt werden. Kurz darauf wird der höchste Punkt der Wanderung auf 1'290 Metern erreicht.

Der Abstieg nach Saint-Imier via Le Sergent verläuft im Wald und führt in der Nähe des mächtigen Kessels Champ-Meusel vorbei. Es wird vermutet, dass die fast kreisrunde Vertiefung auf einen Meteoriteneinschlag zurückgeht. Mit 300 Metern Durchmesser wäre es der grösste Überrest eines Meteoritenkraters in der Schweiz. Möglich ist auch das Zusammenwirken verschiedener Kräfte, die zu diesem Naturphänomen geführt haben, etwa die tektonische Ausgangslage, Vergletscherung, Kalkerosion und eine Quelle mit Bach. Bei verschiedenen Gelegenheiten hat man einen schönen Blick über das Vallon de Saint-Imier, das Naturschutzgebiet der Combe Grède oder den Chasseral mit seiner berühmten, 155 Meter hohen Fernsehantenne. Bei der Ankunft kann die Uhrenstadt Saint-Imier besucht werden, welche die Geburt der grossen Namen der Uhrenindustrie miterlebt hat. Das Unternehmen Longines ist immer noch mit seiner Fabrik in der Stadt.
Diese Wanderung verbindet Natur und Innovation. Auf den Höhen des Mont-Soleil, oberhalb des Vallon de Saint-Imier und am Tor zu den Freibergen, bietet sie herrliche Ausblicke auf bewaldete Wytweiden. Der Weg folgt einem Teil des Sentier des Monts, der dem Thema erneuerbare Energien gewidmet ist.
Sonvilier liegt oberhalb der Schüss und erstreckt sich im oberen Juralängstal Vallon de Saint-Imier. Im Dorf und auf den nahen Jurahöhen gibt es typische Bauernhöfe aus dem 17. und 18. Jahrhundert. In diese Hügel steigt nun auch die Wanderung. Zuerst im Wald werden danach das Hotel-Restaurant Chez l’Assesseur und dann die Buvette La Brigade erreicht. Gewandert wird jetzt über Felder mit Rindern und Pferden. Die traditionelle Form der gemischten Nutzung, wo sich Weide und Wald mosaikartig abwechseln, ist typisch für die Gegend. Der Weg verläuft ebenfalls mitten durch das Gebiet, aus dem die Milch für den bekannten Halbhartkäse Tête de Moine AOP stammt.

Der Belvedere-Weg mitten im Wald überblickt das Vallon de Saint-Imier und führt bis zur Bergstation der Standseilbahn, die Saint-Imier mit dem Mont-Soleil verbindet. Hier bietet sich das Restaurant le Manoir für einen Halt an. Der nächste Abschnitt verläuft auf einem Teil des Themenweges Sentier des Monts, der das Sonnenkraftwerk Mont-Soleil mit dem Windkraftwerk Mont-Crosin verbindet. Er bietet Spiele und Infos zu den Themen erneuerbare Energie, Umwelt und Klima. Insgesamt 16 Windräder ragen hier in den Himmel. Wenn der Wind über die Höhen fegt, laufen die Turbinen auf Hochtouren. Auch spannend ist die Sternwarte mit ihrem Planetarium. Auf Voranmeldung können Führungen gebucht und die drei Anlagen besichtigt werden. Kurz darauf wird der höchste Punkt der Wanderung auf 1'290 Metern erreicht.

Der Abstieg nach Saint-Imier via Le Sergent verläuft im Wald und führt in der Nähe des mächtigen Kessels Champ-Meusel vorbei. Es wird vermutet, dass die fast kreisrunde Vertiefung auf einen Meteoriteneinschlag zurückgeht. Mit 300 Metern Durchmesser wäre es der grösste Überrest eines Meteoritenkraters in der Schweiz. Möglich ist auch das Zusammenwirken verschiedener Kräfte, die zu diesem Naturphänomen geführt haben, etwa die tektonische Ausgangslage, Vergletscherung, Kalkerosion und eine Quelle mit Bach. Bei verschiedenen Gelegenheiten hat man einen schönen Blick über das Vallon de Saint-Imier, das Naturschutzgebiet der Combe Grède oder den Chasseral mit seiner berühmten, 155 Meter hohen Fernsehantenne. Bei der Ankunft kann die Uhrenstadt Saint-Imier besucht werden, welche die Geburt der grossen Namen der Uhrenindustrie miterlebt hat. Das Unternehmen Longines ist immer noch mit seiner Fabrik in der Stadt.
13 km | 1 Etappe
580 m | 640 m
4 h 00 min
leicht (Wanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Sonvilier
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Jura bernois Tourisme
Avenue de la Gare 9
2740 Moutier
Tel. +41 (0)32 494 53 43
info@jurabernois.ch
www.jurabernois.ch

Services

Übernachten

BnB Clemens Ruben
BnB Clemens Ruben
Mont-Soleil
Auberge Mont-Soleil
Auberge Mont-Soleil
Mont-Soleil
Amis de la Nature, Chalet de Mont-Soleil
Amis de la Nature, Chalet de Mont-Soleil
Mont-Soleil
Sous le Tilleul
Sous le Tilleul
St-Imier
alle zeigen

Orte

Saint-Imier
Saint-Imier
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Käserei Tête de Moine
Käserei Tête de Moine
Astronomisches Observatorium Mont-Soleil
Astronomisches Observatorium Mont-Soleil
Naturpark Chasseral
Naturpark Chasseral
Espace Découverte Energie
Espace Découverte Energie
alle zeigen

Schwimmen

Freibad Erguël Saint-Imier
Freibad Erguël Saint-Imier
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung