Email share button
36 Chemin du vignoble
36 Chemin du vignoble
36 Chemin du vignoble
36 Chemin du vignoble
36 Chemin du vignoble
36 Chemin du vignoble

Wanderland

Chemin du vignoble

Chemin du vignoble

Martigny–Leuk

Fotogalerie

WL_036_01_Reben_P1080507
WL_036_01_c_ribordy
WL_036_01_c_theoduloz
WL_036_02_DSC_0380_Saillon1
WL_036_02_DSC_0382_bei_Saillon1
WL_036_02_DSC_0387_bei_Saillon4
WL_036_02_DSC_0389_bei_Saillon5
WL_036_02_DSC_0416_oberhalb_Leytron2
WL_036_02_DSC_0421_Rebberg3
WL_036_02_DSC_0422_Leytron2
WL_036_04_Tal
WL_036_03_BisseDeClavau_57
WL_036_03_BisseDeClavau_58
WL_036_03_BisseDeClavau_69
WL_036_03_BisseDeClavau_74
WL_036_04_Salgesch
WL_036_04_Trauben_P1080517

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung
Chemin du vignoble

Chemin du vignoble

Der 66 Kilometer lange Weinweg führt durch ein Band von Reben zwischen Martigny und Leuk. Die Strecke kann in vier Etappen eingeteilt werden, am besten im Frühling oder im Herbst - im Sommer ist es in den Reben heiss und schwül.
Wohin man im Walliser Tal der Rhone auch blickt, die Weingärten auf den steilen Hängen fallen sofort auf. Von Visp talabwärts bis zum Genfersee erstrecken sie sich über mehr als 100 Kilometer und bedecken eine Fläche von 5200 Hektaren. Der grösste Rebgürtel, ein fast geschlossenes Band am rechten Talrand, liegt zwischen Martigny und Leuk. Der Walliser Weinweg durchstreift dieses Gebiet auf einer Strecke von 66 Kilometern in einem sanften Auf und Ab. Er kann bequem in vier Tagesetappen zurückgelegt werden.

Unterhalb der Reben, gesäumt von Alpenkämmen, fliesst die Rhone. Während Tausenden von Jahren hat der Fluss die Landschaft geformt und prägt sie heute noch. Typisch sind Hügel- und Steillagen, die dem Qualitätsweinbau förderlich sind. Die vier Hauptsorten heissen Chasselas (Fendant), Johannisberg, Pinot noir und Gamay. Vermehrt werden aber auch einheimische Sorten wie Amigne, Humagne, Petite Arvine, Resi (Rèze) oder Cornalin angepflanzt. Daneben gibt es seltene «Spezialitäten» wie Lafnetscha, Himbertscha oder Gwäss, aber auch bekanntere Sorten wie Malvoisie (Pinot gris), Marsanne blanche (Ermitage), Heida (Paien) oder Syrah.

Die beste Zeit für Weinwanderungen sind der Frühling und der Herbst. Im Sommer ist es in den Reben heiss und schwül. Eine reizvolle Variante sind Weinwanderungen im Winter.
Der 66 Kilometer lange Weinweg führt durch ein Band von Reben zwischen Martigny und Leuk. Die Strecke kann in vier Etappen eingeteilt werden, am besten im Frühling oder im Herbst - im Sommer ist es in den Reben heiss und schwül.
Wohin man im Walliser Tal der Rhone auch blickt, die Weingärten auf den steilen Hängen fallen sofort auf. Von Visp talabwärts bis zum Genfersee erstrecken sie sich über mehr als 100 Kilometer und bedecken eine Fläche von 5200 Hektaren. Der grösste Rebgürtel, ein fast geschlossenes Band am rechten Talrand, liegt zwischen Martigny und Leuk. Der Walliser Weinweg durchstreift dieses Gebiet auf einer Strecke von 66 Kilometern in einem sanften Auf und Ab. Er kann bequem in vier Tagesetappen zurückgelegt werden.

Unterhalb der Reben, gesäumt von Alpenkämmen, fliesst die Rhone. Während Tausenden von Jahren hat der Fluss die Landschaft geformt und prägt sie heute noch. Typisch sind Hügel- und Steillagen, die dem Qualitätsweinbau förderlich sind. Die vier Hauptsorten heissen Chasselas (Fendant), Johannisberg, Pinot noir und Gamay. Vermehrt werden aber auch einheimische Sorten wie Amigne, Humagne, Petite Arvine, Resi (Rèze) oder Cornalin angepflanzt. Daneben gibt es seltene «Spezialitäten» wie Lafnetscha, Himbertscha oder Gwäss, aber auch bekanntere Sorten wie Malvoisie (Pinot gris), Marsanne blanche (Ermitage), Heida (Paien) oder Syrah.

Die beste Zeit für Weinwanderungen sind der Frühling und der Herbst. Im Sommer ist es in den Reben heiss und schwül. Eine reizvolle Variante sind Weinwanderungen im Winter.
65 km | 4 Etappen
2600 m | 2400 m
leicht (Wanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Branson, Pont du Rhône
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Services

Übernachten

Martigny Boutique Hôtel
Martigny Boutique Hôtel
Martigny
Restaurant et Camping de la Sarvaz
Restaurant et Camping de la Sarvaz
Saillon
Camping du Botza
Camping du Botza
Vétroz
Gîte des Vergers
Gîte des Vergers
Vétroz
Chambres d’hôtes B&B de la Madeleine
Chambres d’hôtes B&B de la Madeleine
Vétroz
Auberge de Jeunesse Sion
Auberge de Jeunesse Sion
Sion
Hôtel ibis Sion-Est
Hôtel ibis Sion-Est
Sion
Hôtel du Rhône
Hôtel du Rhône
Sion
BnB Café le Central
BnB Café le Central
Grône
Castel de Daval
Castel de Daval
Sierre
Hotel de la Poste
Hotel de la Poste
Sierre
Hotel-Restaurant Relais Bayard
Hotel-Restaurant Relais Bayard
Susten
Schlosshotel Leuk
Schlosshotel Leuk
Leuk Stadt
alle zeigen

Buchbare Angebote

36 Walliser Weinweg
36 Walliser Weinweg
alle zeigen

Orte

Saillon
Saillon
Sitten
Sitten
Siders, Salgesch und Umgebung
Siders, Salgesch und Umgebung
Leuk
Leuk
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Falschgeldmuseum
Falschgeldmuseum
Vigne et Passerelle à Farinet
Vigne et Passerelle à Farinet
Weindegustation
Weindegustation
Valeria und Tourbillon
Valeria und Tourbillon
Suonen-Museum
Suonen-Museum
Der unterirdische See von Saint-Léonard
Der unterirdische See von Saint-Léonard
Schloss Villa
Schloss Villa
Walliser Reb- und Weinmuseum
Walliser Reb- und Weinmuseum
Naturpark Pfyn-Finges
Naturpark Pfyn-Finges
Brückenstandort Dalaschlucht
Brückenstandort Dalaschlucht
Rafting Rhone
Rafting Rhone
alle zeigen

Schwimmen

Bains de Saillon
Bains de Saillon
Freibad Blancherie Sitten
Freibad Blancherie Sitten
Freibad Sitterie Sitten
Freibad Sitterie Sitten
Piscine couverte de l'Ancien Stand Sitten
Piscine couverte de l'Ancien Stand Sitten
Gemeindeschwimmbad Grône
Gemeindeschwimmbad Grône
Frei- und Seebad Géronde Sierre
Frei- und Seebad Géronde Sierre
Hallenbad Guillamo Sierre
Hallenbad Guillamo Sierre
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung