273 L'Intyamon de Montbovon a la Bra
273 L'Intyamon de Montbovon a la Bra

Wanderland

L’Intyamon de Montbovon à la Brâ

L’Intyamon de Montbovon à la Brâ

Montbovon–La Bra–Montbovon

Wegreportage
58 Fotos

WL_273_IMG_5300_F_M.jpg
L’Intyamon de Montbovon à la Brâ

L’Intyamon de Montbovon à la Brâ

Natur und Geschichte im Grenzgebiet des Kantons Freiburg prägen diese Wanderung. Die Strecke führt der Saane entlang zur historischen Brücke aus dem 17. Jahrhundert und gibt von der Alp La Brâ den Blick frei auf das Intyamon-Tal.
Der anspruchsvolle Rundweg beginnt beim Bahnhof Montbovon. In stetigem Auf und Ab führt er durch eine wilde, unberührte Landschaft. Nach der sehenswerten Kirche von Montbovon und weiteren alten Bauwerken, etwa ein Gasthaus aus dem 18. Jahrhundert, gelangt man zum Wasserkraftwerk am Lac de Lessoc. Von dort führt die Wanderung via Route du Lac leicht ansteigend auf der Fahrstrasse weiter.

Nach rund zwei Kilometern beginnt der Aufstieg Richtung La Petite Chia, einer Alphütte auf 1'060 m Höhe. Steile Pfade (gutes Schuhwerk empfohlen) schlängeln sich durch dichten Wald, bis sich eine sanfte Weidelandschaft öffnet. Bei der Alphütte Sonlomont kann am Brunnen die Trinkflasche für den letzten Aufstieg gefüllt werden. Der Weg folgt der Krete, welche die Grenze zwischen den Kantonen Freiburg und Waadt bildet. Weiter bergauf geht es in einem Wald bis zur Alphütte La Brâ. Sie liegt auf 1'460 Metern über dem Intyamon-Tal. Die Alp wird im Sommer von freiwilligen Hirten bewirtschaftet. Wer hier Rast macht, geniesst eine fantastische Aussicht.

Der Abstieg zieht sich rund einen Kilometer durch Weiden und Felder. Immer wieder bieten sich herrliche Ausblicke auf das Intyamon und die Dörfer Albeuve und Neirivue. Nach Les Ciernettes schlängelt sich der anspruchsvolle Weg durch den Wald Richtung Les Verbuts nach Lessoc. Beim Bach Le Torrent folgen zwei Picknickplätze. Den Wegweisern Richtung «Montbovon» folgend, führt ein sanft absteigender Weg zum Lac de Lessoc und zur überdachten historischen Steinbrücke von 1667, welche die Saane überquert. Sie ist eine der ältesten und letzten ihrer Art im Kanton Freiburg – ein weiterer Zeuge der Geschichte am nun asphaltierten Wanderweg. Kurz danach lohnt sich eine Pause an der Grillstelle mit Bank, um die Ruhe am Lac de Lessoc zu geniessen. Der Weg folgt nun dem Seeufer und bietet immer wieder imposante Aussichten. Nach 4 Stunden erblickt man auf der linken Seite wieder das Wasserkraftwerk, bevor die Wanderung beim Bahnhof Montbovon ihr Ende findet.
Natur und Geschichte im Grenzgebiet des Kantons Freiburg prägen diese Wanderung. Die Strecke führt der Saane entlang zur historischen Brücke aus dem 17. Jahrhundert und gibt von der Alp La Brâ den Blick frei auf das Intyamon-Tal.
Der anspruchsvolle Rundweg beginnt beim Bahnhof Montbovon. In stetigem Auf und Ab führt er durch eine wilde, unberührte Landschaft. Nach der sehenswerten Kirche von Montbovon und weiteren alten Bauwerken, etwa ein Gasthaus aus dem 18. Jahrhundert, gelangt man zum Wasserkraftwerk am Lac de Lessoc. Von dort führt die Wanderung via Route du Lac leicht ansteigend auf der Fahrstrasse weiter.

Nach rund zwei Kilometern beginnt der Aufstieg Richtung La Petite Chia, einer Alphütte auf 1'060 m Höhe. Steile Pfade (gutes Schuhwerk empfohlen) schlängeln sich durch dichten Wald, bis sich eine sanfte Weidelandschaft öffnet. Bei der Alphütte Sonlomont kann am Brunnen die Trinkflasche für den letzten Aufstieg gefüllt werden. Der Weg folgt der Krete, welche die Grenze zwischen den Kantonen Freiburg und Waadt bildet. Weiter bergauf geht es in einem Wald bis zur Alphütte La Brâ. Sie liegt auf 1'460 Metern über dem Intyamon-Tal. Die Alp wird im Sommer von freiwilligen Hirten bewirtschaftet. Wer hier Rast macht, geniesst eine fantastische Aussicht.

Der Abstieg zieht sich rund einen Kilometer durch Weiden und Felder. Immer wieder bieten sich herrliche Ausblicke auf das Intyamon und die Dörfer Albeuve und Neirivue. Nach Les Ciernettes schlängelt sich der anspruchsvolle Weg durch den Wald Richtung Les Verbuts nach Lessoc. Beim Bach Le Torrent folgen zwei Picknickplätze. Den Wegweisern Richtung «Montbovon» folgend, führt ein sanft absteigender Weg zum Lac de Lessoc und zur überdachten historischen Steinbrücke von 1667, welche die Saane überquert. Sie ist eine der ältesten und letzten ihrer Art im Kanton Freiburg – ein weiterer Zeuge der Geschichte am nun asphaltierten Wanderweg. Kurz danach lohnt sich eine Pause an der Grillstelle mit Bank, um die Ruhe am Lac de Lessoc zu geniessen. Der Weg folgt nun dem Seeufer und bietet immer wieder imposante Aussichten. Nach 4 Stunden erblickt man auf der linken Seite wieder das Wasserkraftwerk, bevor die Wanderung beim Bahnhof Montbovon ihr Ende findet.
10 km | 1 Etappe
780 m | 780 m
4 h 10 min
mittel (Bergwanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Montbovon
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen
Anreise / Rückreise Montbovon
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

La Gruyère Tourisme
Case postale 593
Place des Alpes 26
1630 Bulle
Tel. Tel. +41 (0)848 424 424
info@la-gruyere.ch
www.la-gruyere.ch

Services

Übernachten

B&B Bois-de-rêves Montbovon
B&B Bois-de-rêves Montbovon
Montbovon
B&B Combaz d’Amont
B&B Combaz d’Amont
Montbovon
Hôtel de la Gare
Hôtel de la Gare
Montbovon
alle zeigen

Orte

Montbovon
Montbovon
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Montbovon – Brücken an der «Käsestrasse»
Montbovon – Brücken an der «Käsestrasse»
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung