266 Sentier panoramique des Paccots
266 Sentier panoramique des Paccots

Wanderland

Sentier panoramique des Paccots

Sentier panoramique des Paccots

Les Paccots, Les Rosalys–Belle Chaux–Les Paccots, Les Rosalys

Wegreportage
68 Fotos

WL_266_120_nach_La_Saletta_F_M.jpg
Sentier panoramique des Paccots

Sentier panoramique des Paccots

Diese Rundwanderung ab Les Paccots bietet viel Panorama – in Grün und in Blau. Unterwegs hat man die Berge, Weiden und Flanken der Freiburger Alpen vor Augen, während sich in der Weite das Blau des Himmels mit dem Genfersee zu vereinen scheint.
Von Les Paccots (1106 m ü.M.) aus erreicht man in gut einer halben Wanderstunde den Lac des Joncs und die gleichnamige Auberge (1230 m ü.M.). Der tiefe, über 5000 Jahre alte Bergsee ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch wichtiges Amphibienlaichgebiet. Seltene Tier- und Pflanzenarten wie der Rundblättrige Sonnentau, das Sumpfblutauge oder der Wasserknöterich finden hier ihren geschützten Lebensraum.

Jetzt geht die Wanderung erst richtig los: Der Pfad steigt über Weiden und durch den Wald ziemlich steil bergan. Bilderbuchlandschaften umgeben die Wanderer und schon bald zeigt sich auch der Genfersee. Im kleinen Waldreservat Le Barlattey informiert eine Tafel über den ökologischen Reichtum des Gebiets. So können beispielsweise am Wegrand gelbe und purpurne Enziane bewundert werden.

Danach verlässt man die Kühle des Waldes und wandert, den Moléson-Gipfel vor Augen, am Fusse des Dent de Lys zum schindelgedeckten Bergbeizli La Saletta (1499 m ü.M.). Die Aufwärts-Höhenmeter sind damit geschafft, auf der Terrasse kann das weite Panorama genossen werden. Der typisch freiburgischen Alpbeizli-Kultur kann man indes – zusammen mit einheimischen Ausflüglern – auch eine halbe Wegstunde weiter in der Buvette Le Vuipay frönen. Danach geht’s über Alpwiesen- und Waldwege zurück ins Tal.
Diese Rundwanderung ab Les Paccots bietet viel Panorama – in Grün und in Blau. Unterwegs hat man die Berge, Weiden und Flanken der Freiburger Alpen vor Augen, während sich in der Weite das Blau des Himmels mit dem Genfersee zu vereinen scheint.
Von Les Paccots (1106 m ü.M.) aus erreicht man in gut einer halben Wanderstunde den Lac des Joncs und die gleichnamige Auberge (1230 m ü.M.). Der tiefe, über 5000 Jahre alte Bergsee ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch wichtiges Amphibienlaichgebiet. Seltene Tier- und Pflanzenarten wie der Rundblättrige Sonnentau, das Sumpfblutauge oder der Wasserknöterich finden hier ihren geschützten Lebensraum.

Jetzt geht die Wanderung erst richtig los: Der Pfad steigt über Weiden und durch den Wald ziemlich steil bergan. Bilderbuchlandschaften umgeben die Wanderer und schon bald zeigt sich auch der Genfersee. Im kleinen Waldreservat Le Barlattey informiert eine Tafel über den ökologischen Reichtum des Gebiets. So können beispielsweise am Wegrand gelbe und purpurne Enziane bewundert werden.

Danach verlässt man die Kühle des Waldes und wandert, den Moléson-Gipfel vor Augen, am Fusse des Dent de Lys zum schindelgedeckten Bergbeizli La Saletta (1499 m ü.M.). Die Aufwärts-Höhenmeter sind damit geschafft, auf der Terrasse kann das weite Panorama genossen werden. Der typisch freiburgischen Alpbeizli-Kultur kann man indes – zusammen mit einheimischen Ausflüglern – auch eine halbe Wegstunde weiter in der Buvette Le Vuipay frönen. Danach geht’s über Alpwiesen- und Waldwege zurück ins Tal.
13 km | 1 Etappe
740 m | 740 m
4 h 10 min
leicht (Wanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Les Paccots, Les Rosalys
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Office du Tourisme Châtel-St-Denis, Les Paccots et la Région
Place d'Armes 15
1618 Châtel-St-Denis
Tel. +41 (0)21 948 84 56
info@les-paccots.ch
www.les-paccots.ch

Services

Orte

Les Paccots
Les Paccots
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Le Lac des Joncs, Les Paccots
Le Lac des Joncs, Les Paccots
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung