183 Gemsweg Saas-Fee
183 Gemsweg Saas-Fee

Wanderland

Gemsweg Saas-Fee

Gemsweg Saas-Fee

Saas-Fee, Hannig–Saas-Fee

Wegreportage
95 Fotos

WL_183_DSC04904_F_M.jpg
Gemsweg Saas-Fee

Gemsweg Saas-Fee

Panoramareiche Wanderung über die Flanken der Mischabelkette und entlang der spektakulären Gletscherlandschaft. Vom Ufer des Gletschersees geht es weiter zum Restaurant Gletschergrotte. Zurück nach Saas-Fee wird der historischen Suone Bodmerwasser gefolgt.
Der Gemsweg startet bei der Bergstation Hannig. Schon beim Aussteigen aus der Gondel können mehrere Viertausender bestaunt werden: Das Allalinhorn, Alphubel und die Mischabelgruppe mit Täschhorn und Dom bilden das Einzugsgebiet des Fee-Gletschers. Diese Wanderung bietet zudem gute Möglichkeiten, heimische Wildtiere und insbesondere Gämsen zu beobachten – daher auch der Name «Gemsweg».

Ab Hannig in süd-westlicher Richtung wird der breite Weg bald verlassen. Über den Torrenbach geht es zum Spissen. Hier steigt der untere Weg der Verzweigung bergab zur Schönegga und weiter im kurzen, steilen Zickzack zur Trift hinunter. Über die Gand-Moräne wird dem Weg bis zum Gletschersee gefolgt. Hellblau schimmert er inmitten grüner Lärchen. An diesem ruhigen und wunderschönen Ort wird die Jahrtausende alte Gewalt des Gletschers deutlich: Zurückgeblieben ist eine Gerölllandschaft, die durch dessen Rückzug entstanden ist. Sie wird von einem Netzwerk an kleinen Bächen durchflossen. Einst befand sich die ganze Gegend unter einem Eisstrom.

Vom Gletschersee führt der Weg über einen Teil des Gletscherlehrpfades. Auf diesem können Interessierte anhand von Tafeln erfahren, wie ein Gletscher die Umwelt formt und wie Klima und Gletscherschwund zusammenhängen. Ein letzter kurzer Aufstieg führt zum Restaurant Gletschergrotte. Nach einer Rast auf der Sonnenterrasse erreicht der Weg über die Piste den Start der Suone Bodmerwasser. Der historischen Wasserleitung wird im Wald gefolgt, neben dem Dorf vorbei ins Grundbiel. Der letzte Teil auf asphaltierter Strecke überquert die Panoramabrücke und erreicht den Busterminal, Ausgangspunkt der Tour.
Panoramareiche Wanderung über die Flanken der Mischabelkette und entlang der spektakulären Gletscherlandschaft. Vom Ufer des Gletschersees geht es weiter zum Restaurant Gletschergrotte. Zurück nach Saas-Fee wird der historischen Suone Bodmerwasser gefolgt.
Der Gemsweg startet bei der Bergstation Hannig. Schon beim Aussteigen aus der Gondel können mehrere Viertausender bestaunt werden: Das Allalinhorn, Alphubel und die Mischabelgruppe mit Täschhorn und Dom bilden das Einzugsgebiet des Fee-Gletschers. Diese Wanderung bietet zudem gute Möglichkeiten, heimische Wildtiere und insbesondere Gämsen zu beobachten – daher auch der Name «Gemsweg».

Ab Hannig in süd-westlicher Richtung wird der breite Weg bald verlassen. Über den Torrenbach geht es zum Spissen. Hier steigt der untere Weg der Verzweigung bergab zur Schönegga und weiter im kurzen, steilen Zickzack zur Trift hinunter. Über die Gand-Moräne wird dem Weg bis zum Gletschersee gefolgt. Hellblau schimmert er inmitten grüner Lärchen. An diesem ruhigen und wunderschönen Ort wird die Jahrtausende alte Gewalt des Gletschers deutlich: Zurückgeblieben ist eine Gerölllandschaft, die durch dessen Rückzug entstanden ist. Sie wird von einem Netzwerk an kleinen Bächen durchflossen. Einst befand sich die ganze Gegend unter einem Eisstrom.

Vom Gletschersee führt der Weg über einen Teil des Gletscherlehrpfades. Auf diesem können Interessierte anhand von Tafeln erfahren, wie ein Gletscher die Umwelt formt und wie Klima und Gletscherschwund zusammenhängen. Ein letzter kurzer Aufstieg führt zum Restaurant Gletschergrotte. Nach einer Rast auf der Sonnenterrasse erreicht der Weg über die Piste den Start der Suone Bodmerwasser. Der historischen Wasserleitung wird im Wald gefolgt, neben dem Dorf vorbei ins Grundbiel. Der letzte Teil auf asphaltierter Strecke überquert die Panoramabrücke und erreicht den Busterminal, Ausgangspunkt der Tour.
8 km | 1 Etappe
180 m | 720 m
2 h 20 min
mittel (Bergwanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Saas-Fee (Hannig)
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen
Anreise / Rückreise Saas-Fee, Busterminal
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Saastal Tourismus AG
Obere Dorfstrasse 2
3906 Saas-Fee
Tel. +41 (0)27 958 18 54
info@saas-fee.ch
www.saas-fee.ch

Services

Übernachten

wellnessHostel4000
wellnessHostel4000
Saas-Fee
Erlebnishotel Etoile
Erlebnishotel Etoile
Saas-Fee
alle zeigen

Orte

Saas-Fee/Saastal
Saas-Fee/Saastal
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Abenteuerwald Saas-Fee
Abenteuerwald Saas-Fee
Rodelbahn Feeblitz
Rodelbahn Feeblitz
Gorge Alpine
Gorge Alpine
Wichulti–Saas Fee
Wichulti–Saas Fee
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung