Route des Diligences
Route des Diligences

Wanderland

Route des Diligences

Route des Diligences

Vernayaz–Finhaut

Fotogalerie

VSFinck_Finhaut_VT
Gorges-Triege
Entree_gorgesTriege
VSFinck_RouteDiligences_VNZ
VSFinck_RouteDiligences_FHT
bassinCFF-Marecottes
panneau-routedili_SLV
Route des Diligences

Route des Diligences

Die Route des Diligences beginnt in Vernayaz und führt nach Finhaut. Der relativ einfache Wanderweg folgt den Spuren der Reisenden der Belle Epoque und es gibt vieles zu entdecken: Spektakuläre Schluchten, alpiner Zoo, Radio Museum und die Architektur.
Die Route des Diligences wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut. Dank ihr entwickelte sich der Tourismus im Trienttal rasant. Sie hat ihre Ursprünglichkeit bewahren können und ist das Herzstück der ViaCook, der Kulturweg, welcher der ersten, in der Schweiz organisierten touristischen Reise gewidmet ist.

Ab Vernayaz führt die Route – von Dorf zu Dorf – entlang eines bemerkenswerten Kulturerbes. In Salvan befindet sich ein Museum, das dem italienischen Erfinder Marconi gewidmet ist. Les Marécottes mit seinem alpinen Zoo und dem Naturschwimmbad, das direkt in den Felsen gegraben wurde, ist ein idealer Aufenthaltsort für die ganze Familie. Le Trétien und Finhaut sind aufgrund ihrer Bauten als Dörfer mit Kulturgut von nationaler Bedeutung eingestuft: So findet man typische Gassen und Holzchalets im ersten, Grand Hotels aus der Belle Epoque im zweiten Dorf.

Die Wanderungen zeichnen sich durch verschiedene Sehenswürdigkeiten aus: eindrückliche Schluchten in Vernayaz und Le Trétien, Gletschermühlen kurz vor Salvan, ein Pionierwerk des Eisenbetonbaus wie das Wasserkraftwerk von Les Marécottes oder die Kirche von Finhaut, ein Beispiel für die Erneuerung der sakralen Kunst im Wallis.
Die Route des Diligences beginnt in Vernayaz und führt nach Finhaut. Der relativ einfache Wanderweg folgt den Spuren der Reisenden der Belle Epoque und es gibt vieles zu entdecken: Spektakuläre Schluchten, alpiner Zoo, Radio Museum und die Architektur.
Die Route des Diligences wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut. Dank ihr entwickelte sich der Tourismus im Trienttal rasant. Sie hat ihre Ursprünglichkeit bewahren können und ist das Herzstück der ViaCook, der Kulturweg, welcher der ersten, in der Schweiz organisierten touristischen Reise gewidmet ist.

Ab Vernayaz führt die Route – von Dorf zu Dorf – entlang eines bemerkenswerten Kulturerbes. In Salvan befindet sich ein Museum, das dem italienischen Erfinder Marconi gewidmet ist. Les Marécottes mit seinem alpinen Zoo und dem Naturschwimmbad, das direkt in den Felsen gegraben wurde, ist ein idealer Aufenthaltsort für die ganze Familie. Le Trétien und Finhaut sind aufgrund ihrer Bauten als Dörfer mit Kulturgut von nationaler Bedeutung eingestuft: So findet man typische Gassen und Holzchalets im ersten, Grand Hotels aus der Belle Epoque im zweiten Dorf.

Die Wanderungen zeichnen sich durch verschiedene Sehenswürdigkeiten aus: eindrückliche Schluchten in Vernayaz und Le Trétien, Gletschermühlen kurz vor Salvan, ein Pionierwerk des Eisenbetonbaus wie das Wasserkraftwerk von Les Marécottes oder die Kirche von Finhaut, ein Beispiel für die Erneuerung der sakralen Kunst im Wallis.
12 km | 1 Etappe
1000 m | 240 m
4 h 20 min
leicht (Wanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Vernayaz MC
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Hinweise

Hinweis
Der Wanderweg führt dem Bahngleis des Mont-Blanc Expresses entlang, sodass man gewisse Etappen auf dem Hin- oder Rückweg bequem im Zug zurücklegen kann.

Anreise | Rückreise

Kontakt

Maison du Tourisme de Finhaut
Place de la Gare 1
1925 Finhaut
Tel. +41 (0)27 768 12 78
tourisme@finhaut.ch
www.valleedutrient-vallorcine.com

Services

Übernachten

Rêves Gourmands Hôtellerie & Gastronomie
Rêves Gourmands Hôtellerie & Gastronomie
Vernayaz
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Trientschlucht
Trientschlucht
«Pissevache» Wasserfall
«Pissevache» Wasserfall
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung