Sentier du Sel
Sentier du Sel

Wanderland

Sentier du Sel

Sentier du Sel

Plambuit–Bex

Fotogalerie

WL_132_0_sentier_du_sel1
WL_132_1_pilier_de_salin
WL_132_1_salin_maison
WL_132_2_pilier_de_salin
WL_132_2_salin_esplanade_bouquetin
WL_132_3_maison_de_salin
WL_132_4_maison_de_salin
WL_132_5_reservoir_de_sanfins
WL_132_6_reservoir_de_sanfins
WL_132_7_mur_salin_panex
WL_132_7_panex
WL_132_7_panex_vue
WL_132_8_saumoduc
WL_132_9_glutieres_ vue_plaine_industrielle
WL_132_9_glutieres
WL_132_9_saumoduc
WL_132_10_antagnes_chetaignier
WL_132_10_antagnes
WL_132_11_antagnes_chetaignier
WL_132_11_antagnes
WL_132_12_mine_entrence
WL_132_13_mine_musee
WL_132_14_cascades_de_la_gryonne
WL_132_15_cascades_de_la_gryonne
WL_132_16_devens
WL_132_16_saline_des_devens
WL_132_17_devens
WL_132_17_saline_des_devens_aile_ouest
WL_132_18_bloc_monstre
WL_132_19_bloc_monstre
WL_132_20_saline_du_bevieux
WL_132_21_bevieux_gryonne
WL_132_21_saline_du_bevieux
WL_132_22_bevieux_gare
WL_132_23_guides_en_costumes_epoque
Sentier du Sel

Sentier du Sel

Durch Weiler, Wälder, Wiesen und Weinberge dem weissen Gold auf der Spur: Der mit Informationstafeln ausgestattete Lehrpfad folgt einem Soledukt, in dem einst Salzwasser floss. Zum Abschluss kann in Bex das Salzbergwerk besucht werden.
Eintauchen in die faszinierende Geschichte des «weissen Goldes»: In Salins wurde im 15. Jahrhundert zum ersten Mal in der Schweiz eine salzhaltige Quelle entdeckt. Sie stammt aus der Zeit des Urmeers, als die Alpen entstanden. Das Salz machte damals die Region bekannt, Intellektuelle wie Nietzsche oder Dumas reisten nach Bex, um eine Salzkur zu geniessen.

Mehr über die Geschichte und die Bedeutung des kostbaren Gutes kann auf dem Salzweg am Fuss der Waadtländer Alpen erfahren werden. Der Lehrpfad führt von Salin-sur-Ollon zu den Salinen von Bévieux in der Nähe von Bex. Dabei folgt er einer Soleleitung aus Lärchenholz, die das Wasser der allerersten Salzquelle transportierte. An verschiedenen Stationen erklären Informationstafeln Wissenswertes über den Salzabbau. Sie führen die Wanderer durch Wälder, Felder, charmante Dörfer, Weinberge und zu Wasserfällen mit den Alpen als Kulisse. Der Weg eignet sich auch für Kinder. Für sie gibt es eine spezielle Rubrik mit Geschichten, Bastelideen und Liedern.

Ziel der Wanderung ist Le Bévieux, heutiger Produktionsstandort der Salzminen von Bex. Ein Abstecher ins unterirdische Labyrinth sollte eingeplant werden. Im Bergwerk und Museum werden verschiedene Phasen und Methoden der Salzgewinnung gezeigt – vom ersten Stollenabbau im Jahr 1684 bis heute. Das Alpensalz, das seit Hunderten von Jahren in Bex aus dem Berg geholt wird, gibt es im Handel in verschiedenen Varianten unter dem Namen «Sel des Alpes» zu kaufen.
Durch Weiler, Wälder, Wiesen und Weinberge dem weissen Gold auf der Spur: Der mit Informationstafeln ausgestattete Lehrpfad folgt einem Soledukt, in dem einst Salzwasser floss. Zum Abschluss kann in Bex das Salzbergwerk besucht werden.
Eintauchen in die faszinierende Geschichte des «weissen Goldes»: In Salins wurde im 15. Jahrhundert zum ersten Mal in der Schweiz eine salzhaltige Quelle entdeckt. Sie stammt aus der Zeit des Urmeers, als die Alpen entstanden. Das Salz machte damals die Region bekannt, Intellektuelle wie Nietzsche oder Dumas reisten nach Bex, um eine Salzkur zu geniessen.

Mehr über die Geschichte und die Bedeutung des kostbaren Gutes kann auf dem Salzweg am Fuss der Waadtländer Alpen erfahren werden. Der Lehrpfad führt von Salin-sur-Ollon zu den Salinen von Bévieux in der Nähe von Bex. Dabei folgt er einer Soleleitung aus Lärchenholz, die das Wasser der allerersten Salzquelle transportierte. An verschiedenen Stationen erklären Informationstafeln Wissenswertes über den Salzabbau. Sie führen die Wanderer durch Wälder, Felder, charmante Dörfer, Weinberge und zu Wasserfällen mit den Alpen als Kulisse. Der Weg eignet sich auch für Kinder. Für sie gibt es eine spezielle Rubrik mit Geschichten, Bastelideen und Liedern.

Ziel der Wanderung ist Le Bévieux, heutiger Produktionsstandort der Salzminen von Bex. Ein Abstecher ins unterirdische Labyrinth sollte eingeplant werden. Im Bergwerk und Museum werden verschiedene Phasen und Methoden der Salzgewinnung gezeigt – vom ersten Stollenabbau im Jahr 1684 bis heute. Das Alpensalz, das seit Hunderten von Jahren in Bex aus dem Berg geholt wird, gibt es im Handel in verschiedenen Varianten unter dem Namen «Sel des Alpes» zu kaufen.
13 km | 1 Etappe
360 m | 680 m
3 h 35 min
leicht (Wanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Hinweise

Hinweis
Um die Tafeln des Lehrpfads besser zu verstehen, empfiehlt es sich, den Salzpfad in der Richtung Halte de Plambuit-Le Bévieux-sur-Bex zu absolvieren.

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Bex (Bévieux)
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Association Cum Grano Salis
Avenue de la Gare 18
1880 Bex
Tel. +41 (0)24 463 44 26
info@sentierdusel.ch
www.sentierdusel.ch

Services

Orte

Leysin
Leysin
Bex
Bex
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Botanischer Garten Gentiana
Botanischer Garten Gentiana
Salzbergwerk Bex
Salzbergwerk Bex
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung