false
false

Wanderland

Tour de La Palette

Tour de La Palette

Col du Pillon–Col du Pillon

Fotogalerie

Tour de La Palette

Tour de La Palette

Ein kleines Paradies in den Waadtländer Alpen: der Retaud-See, in welchem sich das Diablerets-Massiv spiegelt. Schön auch der Blick auf Feutersoey und den Arnensee vom Fuss des Berges La Palette. In den Chalets d’Isenau und Vieux gibt es den typischen Etivaz-Käse.
Die Wanderung beginnt am Col du Pillon, der Les Diablerets mit Gsteig verbindet. Der Weg führt durch Weideland zum Retaud-See, der einen prachtvollen Blick auf das Diablerets-Massiv freigibt. Der See liegt in einer Mulde und ist umgeben von Alpweiden und Nadelbäumen. Weiter geht es mit Sicht auf die Felstürme Aï und Mayen bis zum Chalet La Marnèche. Das Panorama hier: das Ormonts-Tal und seine Bergmassive.

Auf den Weiden bimmeln Kuhglocken und die Schafe blöken, während man an den Alpenrosen vorbei in Richtung Chalet d'Isenau weitergeht. Die grosse Berghütte an einmaliger Lage ist mit Glocken und Weidtreicheln geschmückt. Das Chalet d'Isenau ist einer der Orte, die für die Herstellung des L'Etivaz AOC (geschützte Ursprungsbezeichnung) ausgewählt wurden. Der Hartkäse aus Rohmilch wird über dem Holzfeuer gemacht und kann vor Ort gekauft und gekostet werden. Nach dem Aufstieg zum Andérets-Pass wird rechts in Richtung Gipfel La Palette abgebogen. Im Blick: der blau schimmernde Arnensee inmitten des tiefgrünen Waldes. Dahinter liegen Feutersoey, das Saanenland und das Berner Oberland.

Weiter unten hebt sich bereits das rote Dach des Chalet Vieux vom Grün der umliegenden Weiden ab. Am Anfang verläuft der Abstieg eher steil über hohe Stufen und ist von Wasserrinnen durchzogen. Doch er wird schon bald zu einem herrlichen Weg am Berghang. Zwischen Blumen und Schmetterlingen fällt er via Col de Voré sanft in Richtung Retaud-See ab und endet wieder beim Ausgangspunkt.
Ein kleines Paradies in den Waadtländer Alpen: der Retaud-See, in welchem sich das Diablerets-Massiv spiegelt. Schön auch der Blick auf Feutersoey und den Arnensee vom Fuss des Berges La Palette. In den Chalets d’Isenau und Vieux gibt es den typischen Etivaz-Käse.
Die Wanderung beginnt am Col du Pillon, der Les Diablerets mit Gsteig verbindet. Der Weg führt durch Weideland zum Retaud-See, der einen prachtvollen Blick auf das Diablerets-Massiv freigibt. Der See liegt in einer Mulde und ist umgeben von Alpweiden und Nadelbäumen. Weiter geht es mit Sicht auf die Felstürme Aï und Mayen bis zum Chalet La Marnèche. Das Panorama hier: das Ormonts-Tal und seine Bergmassive.

Auf den Weiden bimmeln Kuhglocken und die Schafe blöken, während man an den Alpenrosen vorbei in Richtung Chalet d'Isenau weitergeht. Die grosse Berghütte an einmaliger Lage ist mit Glocken und Weidtreicheln geschmückt. Das Chalet d'Isenau ist einer der Orte, die für die Herstellung des L'Etivaz AOC (geschützte Ursprungsbezeichnung) ausgewählt wurden. Der Hartkäse aus Rohmilch wird über dem Holzfeuer gemacht und kann vor Ort gekauft und gekostet werden. Nach dem Aufstieg zum Andérets-Pass wird rechts in Richtung Gipfel La Palette abgebogen. Im Blick: der blau schimmernde Arnensee inmitten des tiefgrünen Waldes. Dahinter liegen Feutersoey, das Saanenland und das Berner Oberland.

Weiter unten hebt sich bereits das rote Dach des Chalet Vieux vom Grün der umliegenden Weiden ab. Am Anfang verläuft der Abstieg eher steil über hohe Stufen und ist von Wasserrinnen durchzogen. Doch er wird schon bald zu einem herrlichen Weg am Berghang. Zwischen Blumen und Schmetterlingen fällt er via Col de Voré sanft in Richtung Retaud-See ab und endet wieder beim Ausgangspunkt.
8 km | 1 Etappe
560 m | 420 m
2 h 50 min
mittel (Wanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Col-du-Pillon, Glacier 3000
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Diablerets Tourisme
Chemin du Collège 2
1865 Les Diablerets
Tel. +41 (0)24 492 00 10
info@diablerets.ch
www.lesdiablerets.ch

Services

Übernachten

Cabane des Diablerets CAS
Cabane des Diablerets CAS
Les Diablerets
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung