101 Sentier du Rhône
101 Sentier du Rhône

Wanderland

Sentier du Rhône

Sentier du Rhône

Genève–La Plaine

Wegreportage
96 Fotos

WL_101_067_F_M.jpg
Sentier du Rhône

Sentier du Rhône

Der Weg von Genf nach La Plaine bietet viel Überraschendes: die natürliche Schönheit der Rhone etwa, des Naturschutzgebiets von Moulin-de-Vert sowie die bezaubernden Dörfer Cartigny und Avully.
Die Rhone, ein Fluss mit einer reichen Geschichte, führt auf 812 km vom Gotthardmassiv bis zum Mittelmeer und durchquert auf einer Länge von 27 km den Kanton Genf.

Die Wanderung beginnt bei La Jonction. Schon nach wenigen Metern wird die urbane Umgebung Genfs verlassen und man taucht ein mitten in einen grünen Dschungel. Der Weg führt der Rhone entlang, wo unzählige Vogelarten beheimatet sind, bis zum Weiler Loëx, wo sich eine spektakuläre Sicht auf die moderne Siedlung Lignon eröffnet. Die Wanderung wird gegenüber den Hängen von Vernier fortgesetzt bis zum Bois de Châtillon, wo bald schon das Dorf Aire-la-Ville erreicht wird.

Das Naturschutzgebiet Moulin-de-Vert bietet eine mannigfaltige Flora und Fauna, welche sich im Gebiet eines ehemaligen Mäanders der Rhone entwickelt hat. Oberhalb der Abhänge empfiehlt sich ein Halt im schönen Dorf Cartigny. Hier wartet eine beeindruckende Aussicht zur Senke des Fort de l'Ecluse, bevor der Nant des Crues überquert und das Dorf Avully erreicht wird. Ein geschichtsträchtiger Ort: Am Hangfuss von Avully, die Rhone dominierend, schritt Julius Cäsar im Jahr 58 v.Chr. zur Eroberung Helvetiens.
Der Weg von Genf nach La Plaine bietet viel Überraschendes: die natürliche Schönheit der Rhone etwa, des Naturschutzgebiets von Moulin-de-Vert sowie die bezaubernden Dörfer Cartigny und Avully.
Die Rhone, ein Fluss mit einer reichen Geschichte, führt auf 812 km vom Gotthardmassiv bis zum Mittelmeer und durchquert auf einer Länge von 27 km den Kanton Genf.

Die Wanderung beginnt bei La Jonction. Schon nach wenigen Metern wird die urbane Umgebung Genfs verlassen und man taucht ein mitten in einen grünen Dschungel. Der Weg führt der Rhone entlang, wo unzählige Vogelarten beheimatet sind, bis zum Weiler Loëx, wo sich eine spektakuläre Sicht auf die moderne Siedlung Lignon eröffnet. Die Wanderung wird gegenüber den Hängen von Vernier fortgesetzt bis zum Bois de Châtillon, wo bald schon das Dorf Aire-la-Ville erreicht wird.

Das Naturschutzgebiet Moulin-de-Vert bietet eine mannigfaltige Flora und Fauna, welche sich im Gebiet eines ehemaligen Mäanders der Rhone entwickelt hat. Oberhalb der Abhänge empfiehlt sich ein Halt im schönen Dorf Cartigny. Hier wartet eine beeindruckende Aussicht zur Senke des Fort de l'Ecluse, bevor der Nant des Crues überquert und das Dorf Avully erreicht wird. Ein geschichtsträchtiger Ort: Am Hangfuss von Avully, die Rhone dominierend, schritt Julius Cäsar im Jahr 58 v.Chr. zur Eroberung Helvetiens.
20 km | 1 Etappe
460 m | 480 m
5 h 25 min
leicht (Wanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Genève, rond-point Jonction
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen
Anreise / Rückreise La Plaine
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Fondation Genève Tourisme & Congrès
Quai du Mont-Blanc 2
1201 Genève
Tel. +41 (0)22 909 70 00
info@geneve.com
www.geneve.com

Services

Sehenswürdigkeiten

Kathedrale St. Pierre
Kathedrale St. Pierre
Das Rathaus
Das Rathaus
Les Délices - maison de Voltaire
Les Délices - maison de Voltaire
Reformationsdenkmal
Reformationsdenkmal
Die Blumenuhr
Die Blumenuhr
Bourg-de-Four Platz
Bourg-de-Four Platz
Maison Tavel
Maison Tavel
Internationales Reformationsmuseum
Internationales Reformationsmuseum
Altes Carouge
Altes Carouge
Teppes von Verbois
Teppes von Verbois
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung