693 Via Capricorn
693 Via Capricorn

Wanderland

Via Capricorn

Via Capricorn

Wergenstein–Wergenstein

Wegreportage
5 Fotos

WL_693_02_A_19092_30x22_M.jpg
Via Capricorn

Via Capricorn

Die Via Capricorn führt in drei Tagesetappen quer durch das Steinbock- Revier am Schamserberg und damit mitten durch das Gebiet des Naturparks Beverin. Eine reiche Alpenflora, eine einzigartige Geologie und die ursprüngliche Walserkultur können zu Fuss entdeckt werden.
«Igl datgea digl Capricorn», wo der Steinbock zu Hause ist: Dorthin führt die Via Capricorn. Genauer: von Wergenstein über Carnusa- und Glaspass ins Safiental, danach via Alperschälli wieder zurück. Hier, im Herzen des Naturpark Beverin, liegt rund um den Piz Beverin das eidgenössische Jagdbanngebiet mit der Steinbockkolonie Safien-Rheinwald mit rund 350 Tieren.

Während Jahrhunderten war der Glaspass die wichtigste Verbindungsroute für die Bewohner des Safientals. Erst als 1885 die Fahrstrasse von Thalkirch nach Versam gebaut wurde, öffnete sich das Tal nach Norden. Die alten Verbindungen nach Thusis und zu den internationalen Transitrouten verloren an Bedeutung. Das Safiental gilt als eine der ursprünglichsten Regionen der Schweiz. Die typischen Streusiedlungen der Walser sind bis heute erhalten geblieben. Einsam und weit auseinander liegen die braungebrannten Holzhäuser an den Hängen.

Vom Safiental führt die Via Capricorn übers Alperschälli und die Farcletta digl Lai Grand auf die sagenumwobene Alp Anarosa. Weiter geht es vorbei an den wunderschönen Bergseen Lai Grand und Lai Pintg. Über eine der höchstgelegenen Alpweide- Moorlandschaften der Schweizer Alpen mit den Alpen Curtginatsch und Nurdagn gelangt man zurück nach Wergenstein.
Die Via Capricorn führt in drei Tagesetappen quer durch das Steinbock- Revier am Schamserberg und damit mitten durch das Gebiet des Naturparks Beverin. Eine reiche Alpenflora, eine einzigartige Geologie und die ursprüngliche Walserkultur können zu Fuss entdeckt werden.
«Igl datgea digl Capricorn», wo der Steinbock zu Hause ist: Dorthin führt die Via Capricorn. Genauer: von Wergenstein über Carnusa- und Glaspass ins Safiental, danach via Alperschälli wieder zurück. Hier, im Herzen des Naturpark Beverin, liegt rund um den Piz Beverin das eidgenössische Jagdbanngebiet mit der Steinbockkolonie Safien-Rheinwald mit rund 350 Tieren.

Während Jahrhunderten war der Glaspass die wichtigste Verbindungsroute für die Bewohner des Safientals. Erst als 1885 die Fahrstrasse von Thalkirch nach Versam gebaut wurde, öffnete sich das Tal nach Norden. Die alten Verbindungen nach Thusis und zu den internationalen Transitrouten verloren an Bedeutung. Das Safiental gilt als eine der ursprünglichsten Regionen der Schweiz. Die typischen Streusiedlungen der Walser sind bis heute erhalten geblieben. Einsam und weit auseinander liegen die braungebrannten Holzhäuser an den Hängen.

Vom Safiental führt die Via Capricorn übers Alperschälli und die Farcletta digl Lai Grand auf die sagenumwobene Alp Anarosa. Weiter geht es vorbei an den wunderschönen Bergseen Lai Grand und Lai Pintg. Über eine der höchstgelegenen Alpweide- Moorlandschaften der Schweizer Alpen mit den Alpen Curtginatsch und Nurdagn gelangt man zurück nach Wergenstein.
51 km | 3 Etappen
3400 m | 3400 m
mittel (Bergwanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Wergenstein, Dorf
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Unterwegs …

Hinweis
Die Via Capricorn ist eine Gebirgswanderung. Nur für geübte Berggänger. Trittsicherheit und gutes Orientierungsvermögen bei schlechtem Wetter sind erforderlich. Für Kinder ist die Tour nicht geeignet.

Hinweise

Hinweis
In der «Capricorn»-Ausstellung im Center da Capricorns in Wergenstein wird der König der Alpen – der Steinbock – auf vielseitige Art thematisiert.

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Wergenstein, Dorf
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Viamala Tourismus
Bodenplatz 4
7435 Splügen
Tel. +41 (0)81 650 90 30
info@viamala.ch
www.viamala.ch

Services

Übernachten

Agrotrourismus Alp Nurdagn
Agrotrourismus Alp Nurdagn
Wergenstein
Gästehaus Wanna
Gästehaus Wanna
Thalkirch
alle zeigen

Orte

Safien-Platz
Safien-Platz
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Naturpark Beverin
Naturpark Beverin
Auf dem «Polenweg» über den Tomülpass
Auf dem «Polenweg» über den Tomülpass
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung