Email share button
651 Circuito Dongio-Motto
651 Circuito Dongio-Motto

Wanderland

Circuito Dongio-Motto

Circuito Dongio-Motto

Dongio–Dongio

Fotogalerie

WL_651_Acquarossa_TI_1__M.jpg
WL_651_Casa_Pagani_Acquarossa_M.jpg
WL_651_acquarossa_184.jpg
WL_651_Crespogno2_M.jpg
WL_651_Dongio_Chiesa_Parrocchiale_locatelli_4_M.jpg
WL_651_corzoneso_1__M.jpg
WL_651_DSC_0004_M.jpg
WL_651_San_Remigio_Corzoneso1_M.jpg

Wegweisung

Wegweisung
Die «Hindernisfreien Wege» führen in der Regel über die gelb signalisierten Wanderwege. An wichtigen Stellen weisen zusätzlich weisse Wegweiser mit dem grünen Routenfeld für «Hindernisfreie Wege» den Weg. Weichen «Hindernisfreie Wege» vom Wanderwegnetz ab, ist die Wegweisung weiss. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte auf die Wanderung mit.
Wegweisung
Circuito Dongio-Motto

Circuito Dongio-Motto

Der Rundweg liegt im Süden der Gemeinde Acquarossa, in der Mitte des Valle di Blenio – und inmitten einer Ebene, die von beeindruckenden, wilden Felsformationen umgeben und deshalb besonders schön ist. Der Weg bietet eine Landschaft mit Natur- und Kulturerlebnis.
Ausgangspunkt ist das ruhige Dorf Dongio. Richtung Süden folgt man einem lieblichen Wanderweg, der zeitweise am Fuss einer steilen Felswand entlang führt. An diese schmiegt sich ein besonderes Bauwerk: die «Casa dei Pagani». Diese einzigartigen Festungen wurden im Mittelalter zum Schutz gegen feindliche Eroberungszüge errichtet. Sie sind im ganzen Valle di Blenio verstreut.

Weiter südlich streift man das Dorf Marogno mit seinen traditionellen Häusern, darunter die die «Case Gatti», ein schönes Beispiel für die Architektur des 19. Jahrhunderts. Die Häuser wurden von Auswanderern erbaut, die in London als Glaceproduzenten reich geworden waren. Kurz nach Marogno erreicht man Motto. Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher, verbunden mit einer Besichtigung der nahe gelegenen Petruskirche. Sie ist eines der eindrücklichsten Beispiele der romanischen Architektur in der Schweiz.

Wenn man nun dem Radweg folgt, entlang der alten Bahnlinie, die früher von Biasca nach Comprovasco führte, kommen wir wieder nach Dongio. Hier kann die Rundstrecke mit einem Besuch der Remigiuskirche – ein weiteres Juwel der Romanik im Tessin – beendet werden.
Der Rundweg liegt im Süden der Gemeinde Acquarossa, in der Mitte des Valle di Blenio – und inmitten einer Ebene, die von beeindruckenden, wilden Felsformationen umgeben und deshalb besonders schön ist. Der Weg bietet eine Landschaft mit Natur- und Kulturerlebnis.
Ausgangspunkt ist das ruhige Dorf Dongio. Richtung Süden folgt man einem lieblichen Wanderweg, der zeitweise am Fuss einer steilen Felswand entlang führt. An diese schmiegt sich ein besonderes Bauwerk: die «Casa dei Pagani». Diese einzigartigen Festungen wurden im Mittelalter zum Schutz gegen feindliche Eroberungszüge errichtet. Sie sind im ganzen Valle di Blenio verstreut.

Weiter südlich streift man das Dorf Marogno mit seinen traditionellen Häusern, darunter die die «Case Gatti», ein schönes Beispiel für die Architektur des 19. Jahrhunderts. Die Häuser wurden von Auswanderern erbaut, die in London als Glaceproduzenten reich geworden waren. Kurz nach Marogno erreicht man Motto. Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher, verbunden mit einer Besichtigung der nahe gelegenen Petruskirche. Sie ist eines der eindrücklichsten Beispiele der romanischen Architektur in der Schweiz.

Wenn man nun dem Radweg folgt, entlang der alten Bahnlinie, die früher von Biasca nach Comprovasco führte, kommen wir wieder nach Dongio. Hier kann die Rundstrecke mit einem Besuch der Remigiuskirche – ein weiteres Juwel der Romanik im Tessin – beendet werden.
7 km | 1 Etappe
70 m | 70 m
1 h 40 min
leicht (für Rollstuhlfahrende) | mittel (für Rollstuhlfahrende)

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Dongio, Municipio
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen
Barrierefreie Anreise / Öffentlicher Verkehr
Die von den SBB empfohlene Anreise über Biasca ist nicht möglich, da in Biasca kein Umstieg für Rollstuhlfahrende möglich ist. Die Anreise erfolgt über den Stützpunktbahnhof Bellinzona. Von Bellinzona gelangt man mit dem Postauto (Linie 191) nach Biasca, wo man auf einen anderen Bus (Linie 131) in Richtung Olivone, Petullo umsteigt und in Dongio, Municipio aussteigt. Linie 191: Auto Postale, Tel. 0840 852 852, Linie 131: Autolinee, Tel. 091 862 31 72.
AutoPostale Svizzera SA
Regione Ticino
6500 Bellinzona
Tel. +41 (0) 840 852 852
ticino@autopostale.ch
www.autopostale.ch
Rollstuhlgerechte Parkplätze
Bei der Stadtverwaltung in Dongio direkt beim Start- und Zielort hat es einen grossen Parkplatz mit einem rollstuhlgerechten Parkplatz.

Unterwegs …

Restaurant La Baita
Restaurant La Baita
Im Zentrum von Dongio befindet sich das Restaurant La Baita mit einer rollstuhlgerechten Toilette. WC-Info: Türbreite: 80cm, Bewegungsfläche (TxB): 120x120cm, Sitzhöhe: 42cm, Haltegriffe: links keiner, rechts fix, Zustieg: links, Spiegelhöhe: 100cm, Lavabo unterfahrbar in Höhe: 70cm.
Restaurant La Baita
Piazza S. Domenico 2
6715 Dongio
Tel. +41 (0)91 871 15 92
Bar Blue Eyes
Bar Blue Eyes
Im Zentrum von Dongio liegt die Bar Blue Eyes mit einer rollstuhlgerechten Toilette. Achtung: Türbreite nur 72cm. WC-Info: Türbreite: 72cm, Bewegungsfläche (TxB): 115x120cm, Sitzhöhe: 41cm, Haltegriffe: links fix, rechts mobil, Zustieg: rechts, Spiegelhöhe: 135cm, Lavabo unterfahrbar in Höhe: 70cm.
Bar Blue Eyes
Via Lucomagno 72
6715 Dongio
Tel. +41 (0)91 871 17 11
km0 - km7
km0 - km7
Der gesamte Weg führt über gut ausgebaute asphaltierte Nebenstrassen. Auf dem ganzen Weg hat es mehrere Steigungen von maximal 6%. Bei km4.8 bei der Kapelle San Remigio hat es jedoch eine Steigung von 10% über eine Länge von 30m. Bei km1.6 im Ortsteil Motto überquert man eine stark befahrene Hauptstrasse ohne Fussgängerstreifen. Dabei ist Vorsicht geboten, die Strecke ist jedoch übersichtlich.
Rastplatz
Im Zentrum von Dongio hinter dem Coop befindet sich ein Rastplatz mit Tisch, Bänken und einer Rollstuhlschaukel.

Anreise | Rückreise

Barrierefreie Rückreise / Öffentlicher Verkehr
Von der Bushaltestelle Dongio, Municipio gelangt man mit dem Bus (Linie 131) bis Biasca und Postauto (Linie 191) zum Stützpunktbahnhof Bellinzona. Linie 131: Autolinee, Tel. 091 862 31 72, Linie 191: Auto Postale, Tel. 0840 852 852.
Autolinee Bleniesi SA
Via G. Guisan 1
6710 Biasca
Tel. +41 (0) 91 862 31 72
info@autolinee.ch
http://www.autolinee.ch/

Kontakt

Mobility International Schweiz MIS
4600 Olten
Tel. +41 (0)62 212 67 40
info@mis-ch.ch
www.mis-ch.ch

Services

Orte

Olivone
Olivone
Biasca
Biasca
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Die «Hindernisfreien Wege» führen in der Regel über die gelb signalisierten Wanderwege. An wichtigen Stellen weisen zusätzlich weisse Wegweiser mit dem grünen Routenfeld für «Hindernisfreie Wege» den Weg. Weichen «Hindernisfreie Wege» vom Wanderwegnetz ab, ist die Wegweisung weiss. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte auf die Wanderung mit.
Wegweisung