35 Walserweg
35 Walserweg

Wanderland

etappe-01089

Walserweg

Etappe 19, St. Antönien–Brand (A)

Wegreportage
80 Fotos

WL_035_19_MG_1819_R_F_M.jpg
etappe-01089

Walserweg

Partnun, unterhalb der Schijenflue, wurde wie auch das Gafiatal früh von Walsern besiedelt. Heute Alpgebiet mit typischen Holzhäusern inmitten des Rätikonmassivs – ein Outdoor-Eldorado. Schweizertor: alpiner Übergang nach Brand (A), wo sich im 14. Jahrhundert die ersten Walser niederliessen.
Partnun, unterhalb der Schijenflue, wurde wie auch das Gafiatal früh von Walsern besiedelt. Heute Alpgebiet mit typischen Holzhäusern inmitten des Rätikonmassivs – ein Outdoor-Eldorado. Schweizertor: alpiner Übergang nach Brand (A), wo sich im 14. Jahrhundert die ersten Walser niederliessen.
31 km
1550 m | 1950 m
10 h 10 min
mittel (Bergwanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise St. Antönien, Platz
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Unterwegs …

Belag/Untergrund
Achtung: Schweizertor; Trittsicherheit erforderlich.

Hinweise

Hinweis
Achtung: Diese Route ist grenzüberschreitend. Ausweispapiere sollten mitgeführt werden.

Unterwegs …

Rücksichtnahme
Herdenschutzgebiet. Auf der Grüscheralp ist es von Mitte Juni bis Anfang Juli und im September möglich auf Herdenschutzhunde zu treffen. Auf der Alp Drusa ist es von Anfang Juli bis Anfang September möglich auf Herdenschutzhunde zu treffen. Bei Begegnung mit Herdenschutzhunde sollten Sie gewisse Verhaltensregeln respektieren.
Interaktive Karte

Kontakt

Betreuung Signalisation
Die Signalisation wird im Auftrag der Gemeinden durch die kantonale Wanderweg-Organisation betreut. Helfen Sie mit und werden Sie Mitglied in Ihrem Kanton.
Werden Sie Mitglied.
Wanderwege Graubünden
Kornplatz 12
7000 Chur
info@wwgr.ch
www.wanderwege-graubünden.ch

Services

Übernachten

Carschinahütte SAC
Carschinahütte SAC
St. Antönien
Hotel Madrisajoch
Hotel Madrisajoch
St. Antönien
alle zeigen

Orte

St. Antönien
St. Antönien
Brand (A)
Brand (A)
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung