6 Alpenpässe-Weg
6 Alpenpässe-Weg
6 Alpenpässe-Weg
6 Alpenpässe-Weg
6 Alpenpässe-Weg
6 Alpenpässe-Weg

Wanderland

etappe-01334

Alpenpässe-Weg

Etappe 41, Morgins–Torgon

Wegreportage
100 Fotos

WL_006_41_IMG_4009_R_F_M.jpg
etappe-01334

Alpenpässe-Weg

Im Aufstieg beeindrucken die sieben Felszähne der Dent du Midi. Beim Pass eintauchen in ein geheimnisvolles Tälchen, dann auftauchen beim Felsband zum Tour de Don. Herrlich ist die Sicht über den Genfersee und zum Mont Blanc. Über Weiden mit Fichtenwaldgruppen und eine 150 Meter lange Hängebrücke endet die Etappe spektakulär.
Im Feriendorf Morgins, das politisch zur Gemeinde Troistorrents gehört, beginnt die schöne Wanderung. Es liegt auf 1333 Metern im Val de Morgins, einem Seitental des Val d’Illiez und gehört zum Skigebiet Portes du Soleil. Die ersten 400 Höhenmeter bis kurz vor Portes du Culet werden mehrheitlich auf asphaltierter Strasse zurückgelegt. Den nahezu unbefahrenen Pass erreicht man nach rund eineinhalb Stunden. Er gehört zum Gebiet Chablais, ein Gebirgszug der Französischen und Schweizer Voralpen zwischen Genfersee im Norden, Rhone im Osten und dem Giffre-Tal im Süden. Wunderschön ist die Aussicht auf die höchste Erhebung des Gebietes, den Dents de Midi mit seinen sieben Felszähnen. Der höchste Gipfel bildet der Haute Cime (3257 m.ü.M.)

Bergwärts wandert man zur Portes d’Onne hinauf. Weiter dem Felsband entlang wird nach weiteren zwei Stunden der höchsten Punkt der Wanderung auf dem Tour de Don (1999 m.ü.M) erreicht. Eine Sitzbank lädt zu einer Rast ein. Fantastisch ist die Aussicht auf den Genfersee, die Walliser Alpen und bis hin zum Mont Blanc. Wer Glück hat, entdeckt an den umliegenden Felswänden Steinböcke oder Gämsen.

Ein abwechslungsreicher und teils steiler Grat führt weiter zum Col de Croix. Wald und Weidabschnitte wechseln sich ab bis les Fignards. Über die 151 Meter lange Pont de Torgon endet die Etappe nach rund sechs Wanderstunden in Torgon. Das Dorf gehört ebenfalls zum Skigebiet Portes du Soleil. Insgesamt 12 Alpendörfer in Frankreich und der Schweiz verbinden das Gebiet zum grössten Skigebiet Europas.
Im Aufstieg beeindrucken die sieben Felszähne der Dent du Midi. Beim Pass eintauchen in ein geheimnisvolles Tälchen, dann auftauchen beim Felsband zum Tour de Don. Herrlich ist die Sicht über den Genfersee und zum Mont Blanc. Über Weiden mit Fichtenwaldgruppen und eine 150 Meter lange Hängebrücke endet die Etappe spektakulär.
Im Feriendorf Morgins, das politisch zur Gemeinde Troistorrents gehört, beginnt die schöne Wanderung. Es liegt auf 1333 Metern im Val de Morgins, einem Seitental des Val d’Illiez und gehört zum Skigebiet Portes du Soleil. Die ersten 400 Höhenmeter bis kurz vor Portes du Culet werden mehrheitlich auf asphaltierter Strasse zurückgelegt. Den nahezu unbefahrenen Pass erreicht man nach rund eineinhalb Stunden. Er gehört zum Gebiet Chablais, ein Gebirgszug der Französischen und Schweizer Voralpen zwischen Genfersee im Norden, Rhone im Osten und dem Giffre-Tal im Süden. Wunderschön ist die Aussicht auf die höchste Erhebung des Gebietes, den Dents de Midi mit seinen sieben Felszähnen. Der höchste Gipfel bildet der Haute Cime (3257 m.ü.M.)

Bergwärts wandert man zur Portes d’Onne hinauf. Weiter dem Felsband entlang wird nach weiteren zwei Stunden der höchsten Punkt der Wanderung auf dem Tour de Don (1999 m.ü.M) erreicht. Eine Sitzbank lädt zu einer Rast ein. Fantastisch ist die Aussicht auf den Genfersee, die Walliser Alpen und bis hin zum Mont Blanc. Wer Glück hat, entdeckt an den umliegenden Felswänden Steinböcke oder Gämsen.

Ein abwechslungsreicher und teils steiler Grat führt weiter zum Col de Croix. Wald und Weidabschnitte wechseln sich ab bis les Fignards. Über die 151 Meter lange Pont de Torgon endet die Etappe nach rund sechs Wanderstunden in Torgon. Das Dorf gehört ebenfalls zum Skigebiet Portes du Soleil. Insgesamt 12 Alpendörfer in Frankreich und der Schweiz verbinden das Gebiet zum grössten Skigebiet Europas.
18 km
1000 m | 1200 m
6 h 00 min
mittel (Bergwanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Morgins, poste
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Unterwegs …

Rücksichtnahme
Herdenschutzgebiet. Auf der Alp Conche ist es von Mitte Mai bis Ende September möglich auf Herdenschutzhunde zu treffen. Für diesen Fall sollten Sie gewisse Verhaltensregeln respektieren.
Interaktive Karte

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Torgon, village
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Betreuung Signalisation
Die Signalisation wird im Auftrag der Gemeinden durch die kantonale Wanderweg-Organisation betreut.
Valrando
Rue Pré-Fleuri 6
1951 Sion
info@valrando.ch
www.valrando.ch

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung