2 Trans Swiss Trail
2 Trans Swiss Trail
2 Trans Swiss Trail
2 Trans Swiss Trail
2 Trans Swiss Trail
2 Trans Swiss Trail

Wanderland

etappe-01156

Trans Swiss Trail

Etappe 32, Morcote–Mendrisio

Wegreportage
86 Fotos

WL_002_32_IMG_4761_R_F_M.jpg
etappe-01156

Trans Swiss Trail

Der Monte San Giorgio, auch als «Berg der Fossilien» bekannt, ist UNESCO-Weltkulturerbe. Er wird nach einer kurzen Schiffpassage in Angriff genommen. Auf 230-240 Mio. Jahre datierte Saurierfossilen sind in einem kleinen Museum in Meride zu bewundern.
Die letzte Etappe des Trans Swiss Trail beginnt mit einer Schifffahrt: Vom ehemaligen Fischerdorf Morcote gelangt man zum Wanderstart im gegenüberliegenden Terniciolo. Jetzt gilt es zu entscheiden, ob die knapp 400 Höhenmeter mit der Gondel erklommen werden oder zu Fuss auf dem schönen, aber steilen Waldpfad. So oder so treffen die Wege kurz vor dem Grotto auf der Alpe di Brusino wieder aufeinander. Weiter geht der Aufstieg: Nochmals gut 400 Höhenmeter weiter oben folgt nach etwas mehr als einer Stunde Forello. Wer den Gipfel des Monte San Giorgio ersteigen möchte, kann dies mit einem 10-minütigen Umweg tun. Die 360-Grad-Aussicht toppt diejenige von Forello bei weitem.

Über steinige Wege erfolgt der Abstieg nach Meride. Seit 2003 ist das Gebiet als Unesco-Weltkulturerbe anerkannt. Bekannt sind die südlichen Ausläufer des Luganersees für ihre spektakulären Fossilienfunde. Vor 240 Millionen Jahren befand sich hier ein 100 Meter tiefes Meeresbecken. So fand man hier abertausende, sehr gut erhaltene Skelette von Fischen, Wirbellosen und Reptilien (Meeressauriern). Meride wird nach gut einer Stunde erreicht. Hier können einige der Fundstücke im Museum bewundert werden.

Es folgt die finale Wanderstunde des Trans Swiss Trail. In Porrentruy gestartet liegen 500 Kilometer und 35000 Höhenmeter (hinauf und hinab) zwischen dem Startpunkt und dem Ziel in Mendrisio. Dessen Bahnhof erreicht man nach einem letzten Abstieg durch den Wald und einem kurzen Stück durch das Gewerbegebiet. Der etwas weniger bekannte Ort gefällt mit schöner Altstadt, engen Gassen, alten Palazzi, historischen Kirchen und dem mittelalterlichen Turm auf der Piazza del Ponte.
Der Monte San Giorgio, auch als «Berg der Fossilien» bekannt, ist UNESCO-Weltkulturerbe. Er wird nach einer kurzen Schiffpassage in Angriff genommen. Auf 230-240 Mio. Jahre datierte Saurierfossilen sind in einem kleinen Museum in Meride zu bewundern.
Die letzte Etappe des Trans Swiss Trail beginnt mit einer Schifffahrt: Vom ehemaligen Fischerdorf Morcote gelangt man zum Wanderstart im gegenüberliegenden Terniciolo. Jetzt gilt es zu entscheiden, ob die knapp 400 Höhenmeter mit der Gondel erklommen werden oder zu Fuss auf dem schönen, aber steilen Waldpfad. So oder so treffen die Wege kurz vor dem Grotto auf der Alpe di Brusino wieder aufeinander. Weiter geht der Aufstieg: Nochmals gut 400 Höhenmeter weiter oben folgt nach etwas mehr als einer Stunde Forello. Wer den Gipfel des Monte San Giorgio ersteigen möchte, kann dies mit einem 10-minütigen Umweg tun. Die 360-Grad-Aussicht toppt diejenige von Forello bei weitem.

Über steinige Wege erfolgt der Abstieg nach Meride. Seit 2003 ist das Gebiet als Unesco-Weltkulturerbe anerkannt. Bekannt sind die südlichen Ausläufer des Luganersees für ihre spektakulären Fossilienfunde. Vor 240 Millionen Jahren befand sich hier ein 100 Meter tiefes Meeresbecken. So fand man hier abertausende, sehr gut erhaltene Skelette von Fischen, Wirbellosen und Reptilien (Meeressauriern). Meride wird nach gut einer Stunde erreicht. Hier können einige der Fundstücke im Museum bewundert werden.

Es folgt die finale Wanderstunde des Trans Swiss Trail. In Porrentruy gestartet liegen 500 Kilometer und 35000 Höhenmeter (hinauf und hinab) zwischen dem Startpunkt und dem Ziel in Mendrisio. Dessen Bahnhof erreicht man nach einem letzten Abstieg durch den Wald und einem kurzen Stück durch das Gewerbegebiet. Der etwas weniger bekannte Ort gefällt mit schöner Altstadt, engen Gassen, alten Palazzi, historischen Kirchen und dem mittelalterlichen Turm auf der Piazza del Ponte.
12 km
860 m | 800 m
4 h 35 min
mittel (Bergwanderweg) | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Morcote, Piazza Grande
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Unterwegs …

Überquerung Lago di Lugano
Zwischen Morcote (lago) und Brusino Arsizio (lago) bringt Sie das Schiff über den Lago di Lugano.
Einsparung Höhenmeter
Zwischen Brusino Arsizio (funivia) und Serpiano (funivia) verkehrt eine Seilbahn, mit der sich ca. 400 Höhenmeter einsparen lassen.

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Mendrisio
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Betreuung Signalisation
Die Signalisation wird im Auftrag des Kantons durch die kantonale Wanderweg-Organisation betreut.
Ticino Sentieri
Via A. Giovannini 3
6710 Biasca
info@ticinosentieri.ch
www.ticinosentieri.ch

Services

Übernachten

Hotel Serpiano
Hotel Serpiano
Serpiano
Dolceresio Lugano Lake B&B
Dolceresio Lugano Lake B&B
Brusino Arsizio
Ca.Stella
Ca.Stella
Meride
Camping del Monte San Giorgio
Camping del Monte San Giorgio
Meride
B&B La Crisalide
B&B La Crisalide
Meride
Hotel Coronado
Hotel Coronado
Mendrisio
alle zeigen

Buchbare Angebote

Traumpfade des Tessins
Traumpfade des Tessins
Tessiner Highlights
Tessiner Highlights
alle zeigen

Orte

Morcote
Morcote
Riva S. Vitale
Riva S. Vitale
Mendrisio
Mendrisio
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Historischer Weg am Monte San Giorgio
Historischer Weg am Monte San Giorgio
Battistero Riva San Vitale
Battistero Riva San Vitale
Saurier am Monte San Giorgio
Saurier am Monte San Giorgio
Museo dei Fossili
Museo dei Fossili
Pumptrack Mendrisio
Pumptrack Mendrisio
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung