Email share button
64 ViaSett
64 ViaSett
64 ViaSett
64 ViaSett

Wanderland

ViaSett

ViaSett

Chur–Chiavenna (I)

Fotogalerie

WL_64_01_a
WL_64_01_b
WL_64_03_a_1
WL_64_00_a.jpg
WL_064_04_AlpFlix_85
WL_064_05_Septimerpass_07
WL_64_00_b.jpg
WL_064_05_Vicosoprano_Badeweiher1
WL_064_05_Vicosoprano_Abendstimmung
WL_064_06_Bondo
WL_064_06_Promontogno_Castelmur.jpg
WL_064_06_Promontogno_Ausblick.jpg
WL_064_06_Promontogno_Werbung

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung
ViaSett

ViaSett

Zu Fuss über den Septimer, von Alpenstadt zu Alpenstadt: Die Route führt ab Chur durchs Churwaldnertal, Lenzerheide, Surses im Parc Ela und das Bergell nach Chiavenna (I). Im Zentrum: Drei Sprach- und Kulturräume sowie eine vielfältige Kulturlandschaft – von der Alpstufe bis zu den Kastanienselven.
Bereits in der Römerzeit war der Septimer einer der wichtigsten Alpenübergänge. Besonders aber im Hochmittelalter war der Pass eine wichtige Handelsroute und bescherte dem Churer Bischof Reichtum. Von Händlern und Heeren bis hin zu Königen und Kaisern – alle überquerten sie die Alpen via Septimerroute. Als ihr Vorteil galten die günstige Lage mit direkter Nord-Süd-Verbindung sowie ideale topografische Bedingungen. Davon profitierte auch das römische Heer, wie Funde von Schleuderbleien auf der Passhöhe beweisen.

Heute ist die Septimerroute eine der vielfältigsten Weitwanderrouten der Schweiz. Von der bündnerischen Hauptstadt Chur bis ins italienische Chiavenna folgt die Via Sett Schritt für Schritt den Spuren einer wechselvollen Geschichte über die Alpen. Archäologische Stätten, Herrschafts- und Säumerhäuser, Pferdewechselstationen, Kirchen und historische Weganlagen machen die einstige Bedeutung dieser Route bis heute erlebbar.

Ebenso reichhaltig wie die Bau- und Kulturgeschichte zeigt sich die Kulturlandschaft. Zu entdecken gibt es Vieles, darunter die Altstadt von Chur und jene von Chiavenna, die Klosterkirche Churwalden, Arven- und Lärchenwälder oder das sonnenverwöhnte Hochtal Surses, einst Wirkungsstätte von Giovanni Segantini. Auf der Passhöhe finden sich Überreste des ersten Passhospizes, erbaut um 1100. Im Bergell können in Stampa das Atelier von Giovanni Giacometti, in Coltura die Burganlage Castelmur oder bei Promontogno die römische Talsperre «Müraia» besichtigt werden. Spektakulär auch: die tosenden Wasserfälle von Acquafraggia und die Gletschermühlen im Park «Marmitte dei Giganti» nahe Chiavenna. Als kulinarischer Abschluss empfiehlt sich ein Besuch der typischen «Crotti di Chiavenna», wo in natürlichen Felsenhöhlen Wein, Käse und Fleisch aufbewahrt und angeboten wird.
Zu Fuss über den Septimer, von Alpenstadt zu Alpenstadt: Die Route führt ab Chur durchs Churwaldnertal, Lenzerheide, Surses im Parc Ela und das Bergell nach Chiavenna (I). Im Zentrum: Drei Sprach- und Kulturräume sowie eine vielfältige Kulturlandschaft – von der Alpstufe bis zu den Kastanienselven.
Bereits in der Römerzeit war der Septimer einer der wichtigsten Alpenübergänge. Besonders aber im Hochmittelalter war der Pass eine wichtige Handelsroute und bescherte dem Churer Bischof Reichtum. Von Händlern und Heeren bis hin zu Königen und Kaisern – alle überquerten sie die Alpen via Septimerroute. Als ihr Vorteil galten die günstige Lage mit direkter Nord-Süd-Verbindung sowie ideale topografische Bedingungen. Davon profitierte auch das römische Heer, wie Funde von Schleuderbleien auf der Passhöhe beweisen.

Heute ist die Septimerroute eine der vielfältigsten Weitwanderrouten der Schweiz. Von der bündnerischen Hauptstadt Chur bis ins italienische Chiavenna folgt die Via Sett Schritt für Schritt den Spuren einer wechselvollen Geschichte über die Alpen. Archäologische Stätten, Herrschafts- und Säumerhäuser, Pferdewechselstationen, Kirchen und historische Weganlagen machen die einstige Bedeutung dieser Route bis heute erlebbar.

Ebenso reichhaltig wie die Bau- und Kulturgeschichte zeigt sich die Kulturlandschaft. Zu entdecken gibt es Vieles, darunter die Altstadt von Chur und jene von Chiavenna, die Klosterkirche Churwalden, Arven- und Lärchenwälder oder das sonnenverwöhnte Hochtal Surses, einst Wirkungsstätte von Giovanni Segantini. Auf der Passhöhe finden sich Überreste des ersten Passhospizes, erbaut um 1100. Im Bergell können in Stampa das Atelier von Giovanni Giacometti, in Coltura die Burganlage Castelmur oder bei Promontogno die römische Talsperre «Müraia» besichtigt werden. Spektakulär auch: die tosenden Wasserfälle von Acquafraggia und die Gletschermühlen im Park «Marmitte dei Giganti» nahe Chiavenna. Als kulinarischer Abschluss empfiehlt sich ein Besuch der typischen «Crotti di Chiavenna», wo in natürlichen Felsenhöhlen Wein, Käse und Fleisch aufbewahrt und angeboten wird.
110 km | 6 Etappen
4800 m | 5000 m
mittel (Bergwanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Services

Übernachten

Ambiente Hotel Freieck
Ambiente Hotel Freieck
Chur
Hotel Chur
Hotel Chur
Chur
Hotel Drei Könige
Hotel Drei Könige
Chur
Hotel ibis Chur
Hotel ibis Chur
Chur
Hotel Post
Hotel Post
Chur
Hotel Alpina
Hotel Alpina
Parpan
Hotel Collina
Hotel Collina
Lenzerheide/Lai
Hotel Seehof
Hotel Seehof
Valbella
Jugendherberge Valbella-Lenzerheide
Jugendherberge Valbella-Lenzerheide
Valbella
Hotel Albula & Julier
Hotel Albula & Julier
Tiefencastel
Hotel Rätia
Hotel Rätia
Tiefencastel
Biohof Salis
Biohof Salis
Bivio
Hotel Post
Hotel Post
Bivio
Hotel-Restaurant Guidon
Hotel-Restaurant Guidon
Bivio
alle zeigen

Buchbare Angebote

64 Via Sett
64 Via Sett
Naturpark Parc Ela-Angebot: ViaSett Chur-Chiavenna
Naturpark Parc Ela-Angebot: ViaSett Chur-Chiavenna
alle zeigen

Orte

Chur - die Alpenstadt
Chur - die Alpenstadt
Lenzerheide
Lenzerheide
Tiefencastel
Tiefencastel
Alp Flix
Alp Flix
Bivio
Bivio
Savognin
Savognin
Soglio
Soglio
Vicosoprano
Vicosoprano
Chiavenna (I)
Chiavenna (I)
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Alpenbikepark Chur
Alpenbikepark Chur
Bündner Kunstmuseum
Bündner Kunstmuseum
Bündner Naturmuseum
Bündner Naturmuseum
Altstadt Chur
Altstadt Chur
Pumptrack Segnes Chur
Pumptrack Segnes Chur
Rätisches Museum
Rätisches Museum
Kathedrale St. Maria Himmelfahrt Chur
Kathedrale St. Maria Himmelfahrt Chur
Churer Hausberg Brambrüesch
Churer Hausberg Brambrüesch
Pradaschier - längste Rodelbahn der Welt
Pradaschier - längste Rodelbahn der Welt
Pumptrack Parpan
Pumptrack Parpan
Bikepark Lenzerheide
Bikepark Lenzerheide
Kirche St. Peter Mistail
Kirche St. Peter Mistail
Der Septimerpass und die Römer
Der Septimerpass und die Römer
Waldseilpark Tigignas
Waldseilpark Tigignas
Badesee Lai Barnagn
Badesee Lai Barnagn
Parc Ela
Parc Ela
Burg Riom
Burg Riom
Edelkastanienwald Bergell
Edelkastanienwald Bergell
alle zeigen

Schwimmen

Erlebnis-& Hallenbad Obere Au Chur
Erlebnis-& Hallenbad Obere Au Chur
Freibad Sand Chur
Freibad Sand Chur
Freibad Churwalden
Freibad Churwalden
Wellnessbad H2Lai Lenzerheide
Wellnessbad H2Lai Lenzerheide
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung