Email share button
Murgseen Rundtour
Murgseen Rundtour

Wanderland

Murgseen Rundtour

Murg (Merlen)–Murg (Merlen)

Murgseen Rundtour

Eingebettet in einen wildromantischen Bergkessel liegen die drei Murgseen. Bäche, Seen, Wasserfälle, Moorwiesen, Steingärten und das geschützte Arvenwaldreservat am unteren Murgsee machen diese Rundtour zu einem unvergesslichen Natur-Erlebnis.
Ab Murg am Walensee erreicht man den Ausgangspunkt Merlen per Auto oder Murgsee-Bus. Der Anstieg bis Gspon ist relativ steil und erfordert gute Bergschuhe und etwas Kondition. Danach wird das Gelände flacher. Dem Gsponbach entlang führt der Weg zur Alp Unter Mürtschen. Vor allem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden hier Kupfer- und Silbererze abgebaut.

Auf dem Weg nach Ober Mürtschen baut sich imposant der Mürtschenstock mit seinen drei Gipfeln Stock, Fulen und Ruchen auf. Über die Murgseefurggel erreicht man die Murgseen, eingerahmt in einem Kranz von Bergen. Bald erreicht man den Oberen Murgsee mit der Murgseehütte, welche seinen Ursprung dem früheren Erzabbau zu verdanken hat.

Vorbei am mittleren Murgsee geht es talauswärts. Lässt man den Blick zurück schweifen, sieht man den Wasserfall, der zum unteren Murgsee hinabstürzt. Der untere Murgsee liegt in einem Naturschutzgebiet mit uraltem Arvenbestand. Als Waldreservat geschützt, wird hier auf jegliche Holznutzung verzichtet. Über die Alp Guflen und die Alp Mornen erreicht man wieder den Ausgangspunkt in Merlen.
Eingebettet in einen wildromantischen Bergkessel liegen die drei Murgseen. Bäche, Seen, Wasserfälle, Moorwiesen, Steingärten und das geschützte Arvenwaldreservat am unteren Murgsee machen diese Rundtour zu einem unvergesslichen Natur-Erlebnis.
Ab Murg am Walensee erreicht man den Ausgangspunkt Merlen per Auto oder Murgsee-Bus. Der Anstieg bis Gspon ist relativ steil und erfordert gute Bergschuhe und etwas Kondition. Danach wird das Gelände flacher. Dem Gsponbach entlang führt der Weg zur Alp Unter Mürtschen. Vor allem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden hier Kupfer- und Silbererze abgebaut.

Auf dem Weg nach Ober Mürtschen baut sich imposant der Mürtschenstock mit seinen drei Gipfeln Stock, Fulen und Ruchen auf. Über die Murgseefurggel erreicht man die Murgseen, eingerahmt in einem Kranz von Bergen. Bald erreicht man den Oberen Murgsee mit der Murgseehütte, welche seinen Ursprung dem früheren Erzabbau zu verdanken hat.

Vorbei am mittleren Murgsee geht es talauswärts. Lässt man den Blick zurück schweifen, sieht man den Wasserfall, der zum unteren Murgsee hinabstürzt. Der untere Murgsee liegt in einem Naturschutzgebiet mit uraltem Arvenbestand. Als Waldreservat geschützt, wird hier auf jegliche Holznutzung verzichtet. Über die Alp Guflen und die Alp Mornen erreicht man wieder den Ausgangspunkt in Merlen.
15 km | 1 Etappe
950 m | 950 m
5 h 20 min
mittel (Bergwanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Merlen
Das Alpentaxi fährt von Murg nach Merlen bzw. Mornen und wieder zurück.
Mehr
Hinweis
Für die Anfahrt bestehen keine öV-Verbindungen, jedoch gelangen Sie ab Bahnhof Murg mit dem Taxi Walser (ohne Fahrplan) nach Merlen - telefonische Voranmeldung ist erforderlich: Taxi Walser (Murg).

Saison

Saison
Beste Zeit: Juli – Oktober.

Wegweisung

Wegweisung
Merlen - Gspon - Unter Mürtschen - Ober Mürtschen - Murgseefurggel - Murgsee - Mornen Alp - Mornen Parkplatz – Merlen.

Kontakt

FERIENREGION HEIDILAND
Infostelle Walensee-Unterterzen
Walenseestrasse 18
8882 Unterterzen
Tel. +41 (0)81 720 17 17
Fax. +41 (0)81 720 17 18
unterterzen@heidiland.com
www.heidiland.com/en/welcome.cfm?