Veloland

Fotogalerie

Velofahren in der Umgebung

Le Jorat–Trois Lacs–Emme
Le Jorat–Trois Lacs–Emme
Etappe 2, Payerne–Aarberg
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 2, Romont–Laupen
alle zeigen
Tour du Lac de Morat
Tour du Lac de Morat
Route 480, Murten–Murten
alle zeigen
Les collines de la Broye
Les collines de la Broye
Route 481, Payerne–Avenches–Estavayer-le-Lac–Payerne
alle zeigen
Avenches
Römerstadt Aventicum

Römerstadt Aventicum

Aventicum, einst Hauptstadt des römischen Helvetiens, zählte vor 2000 Jahren fast 20'000 Einwohner. Heute handelt es sich um eine der bedeutendsten archäologischen Stätten der Schweiz mit mehreren Baudenkmälern, die auch immer noch von der vergangenen Grösse zeugen.
Nach der Annektierung sämtlicher Gebiete der heutigen Schweiz durch die Römer im Jahr 15 v. Chr. wurde Aventicum zur Hauptstadt der Helvetier. Die Stadt befand sich an strategischer Lage des Strassennetzes und war auch an die Flussschifffahrt angebunden über einen Kanal, der die Vorstadt mit einem Hafen am Murtensee verband. Unter Kaiser Vespasian wurde die Stadt um 71/72 n. Chr. in den Rang einer Kolonie erhoben.

Der Grossteil der heute noch sichtbaren Baudenkmäler wurde nach dieser Zeit erbaut. Heute bietet die Römerstätte Aventicum ihren Besuchern zahlreiche bedeutende Überreste wie das Amphitheater, stets Kulisse grandioser Aufführungen, das römische Theater, die Thermen des Forums und das Cigognier-Heiligtum sowie das Osttor und den berühmten Tornallaz-Turm, der als einziger der einst 73 Türme der römischen Ringmauer erhalten geblieben ist. Die Ausgrabungsfunde von Aventicum kann man im Römermuseum entdecken.
Aventicum, einst Hauptstadt des römischen Helvetiens, zählte vor 2000 Jahren fast 20'000 Einwohner. Heute handelt es sich um eine der bedeutendsten archäologischen Stätten der Schweiz mit mehreren Baudenkmälern, die auch immer noch von der vergangenen Grösse zeugen.
Nach der Annektierung sämtlicher Gebiete der heutigen Schweiz durch die Römer im Jahr 15 v. Chr. wurde Aventicum zur Hauptstadt der Helvetier. Die Stadt befand sich an strategischer Lage des Strassennetzes und war auch an die Flussschifffahrt angebunden über einen Kanal, der die Vorstadt mit einem Hafen am Murtensee verband. Unter Kaiser Vespasian wurde die Stadt um 71/72 n. Chr. in den Rang einer Kolonie erhoben.

Der Grossteil der heute noch sichtbaren Baudenkmäler wurde nach dieser Zeit erbaut. Heute bietet die Römerstätte Aventicum ihren Besuchern zahlreiche bedeutende Überreste wie das Amphitheater, stets Kulisse grandioser Aufführungen, das römische Theater, die Thermen des Forums und das Cigognier-Heiligtum sowie das Osttor und den berühmten Tornallaz-Turm, der als einziger der einst 73 Türme der römischen Ringmauer erhalten geblieben ist. Die Ausgrabungsfunde von Aventicum kann man im Römermuseum entdecken.

Römerstadt Aventicum

Adresse

Avenches Tourisme
Place de l´Eglise 3
1580 Avenches
Tel. +41 (0)26 676 99 22
info@avenches.ch
www.avenches.ch/aventicum

Services

Orte

Avenches
Avenches
alle zeigen

Übernachten

Auberge de Jeunesse Avenches
Auberge de Jeunesse Avenches
Avenches
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Le Jorat–Trois Lacs–Emme
Le Jorat–Trois Lacs–Emme
Etappe 2, Payerne–Aarberg
alle zeigen
Herzroute
Herzroute
Etappe 2, Romont–Laupen
alle zeigen
Tour du Lac de Morat
Tour du Lac de Morat
Route 480, Murten–Murten
alle zeigen
Les collines de la Broye
Les collines de la Broye
Route 481, Payerne–Avenches–Estavayer-le-Lac–Payerne
alle zeigen