Veloland

Fotogalerie

Velofahren in der Umgebung

Percorso Valle Maggia
Percorso Valle Maggia
Etappe 2, Locarno–Cavergno
alle zeigen
Gambarogno
Botanischer Garten des Gambarogno

Botanischer Garten des Gambarogno

Auf 17'000 Quadratmetern wurden Tausende unendlich farbig blühende Pflanzen gezogen: an die 1000 Arten Camelien, 450 verschiedene Magnolien, Azaleen, Pfingstrosen und Rhododendren. Dazwischen wachsen Efeu, Kiefern und andere zum Teil seltene europäische und exotische Nadelbäume.
Der Botanische Garten befindet sich in der Riviera del Gambarogno zwischen Piazzogna und Vairano. Das Glashaus und der Park, auf einer von den Gletschern geformten Terrasse, nehmen 17000 qm ein. Der Park entfaltet sich auf einer Kuppe und längs abfallender Böschungen, auf beiden Seiten von Wasserläfen begrenzt. Der Besuch wird durch einige Pfade erleichtert,die durch die wichtigsten Zonen des Parks führen. Die Terrassen sind durch zahlreiche Treppen miteinander verbunden.

Der Park beherbergt ene Vielzahl verschiedener Pflanzen, vor allem Acidophile asiatischer Herkunft, darunter eine umfangreiche Kameliensammlung: ca. 1000 Arten und Varietäten, gewiss eine der reichhaltigsten in ganz Europa, was die Kamelien angeht, vor allem Züchtungen des 20. Jahrhunderts. Auch die Magnolien nehmen einen bevorzugten Platz ein: man denke nur an die gelbe Magnolie, die in Vairano zum ersten Mahl Blüten hervorgebracht hat, und die zahlreichen Frühblüher, die zu den ersten im Kanton Tessin zählen.
Auf 17'000 Quadratmetern wurden Tausende unendlich farbig blühende Pflanzen gezogen: an die 1000 Arten Camelien, 450 verschiedene Magnolien, Azaleen, Pfingstrosen und Rhododendren. Dazwischen wachsen Efeu, Kiefern und andere zum Teil seltene europäische und exotische Nadelbäume.
Der Botanische Garten befindet sich in der Riviera del Gambarogno zwischen Piazzogna und Vairano. Das Glashaus und der Park, auf einer von den Gletschern geformten Terrasse, nehmen 17000 qm ein. Der Park entfaltet sich auf einer Kuppe und längs abfallender Böschungen, auf beiden Seiten von Wasserläfen begrenzt. Der Besuch wird durch einige Pfade erleichtert,die durch die wichtigsten Zonen des Parks führen. Die Terrassen sind durch zahlreiche Treppen miteinander verbunden.

Der Park beherbergt ene Vielzahl verschiedener Pflanzen, vor allem Acidophile asiatischer Herkunft, darunter eine umfangreiche Kameliensammlung: ca. 1000 Arten und Varietäten, gewiss eine der reichhaltigsten in ganz Europa, was die Kamelien angeht, vor allem Züchtungen des 20. Jahrhunderts. Auch die Magnolien nehmen einen bevorzugten Platz ein: man denke nur an die gelbe Magnolie, die in Vairano zum ersten Mahl Blüten hervorgebracht hat, und die zahlreichen Frühblüher, die zu den ersten im Kanton Tessin zählen.

Botanischer Garten des Gambarogno

Adresse

Ascona-Locarno Turismo
Infodesk Gambarogno
Via Cantonale 29
6574 Vira
Tel. +41 (0)848 091 091
gambarogno@ascona-locarno.com
www.ascona-locarno.com

Services

Übernachten

Capanna Alpetto di Caviano
Capanna Alpetto di Caviano
Gambarogno
Hotel Bellavista
Hotel Bellavista
Vira-Gambarogno
Hotel La Campagnola
Hotel La Campagnola
Vairano
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Percorso Valle Maggia
Percorso Valle Maggia
Etappe 2, Locarno–Cavergno
alle zeigen