Veloland

Fotogalerie

Wandern in der Umgebung

ViaRhenana
ViaRhenana
Etappe 4, Schaffhausen–Rheinau
alle zeigen
ViaRhenana
ViaRhenana
Etappe 5, Rheinau–Eglisau
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Rheinfall–Zürcher Oberland
Rheinfall–Zürcher Oberland
Etappe 1, Schaffhausen–Pfäffikon ZH
alle zeigen
Ostschweizer Wein-Route
Ostschweizer Wein-Route
Etappe 1, Schaffhausen–Weinfelden
alle zeigen
Rigi–Reuss–Klettgau
Rigi–Reuss–Klettgau
Etappe 4, Bad Zurzach–Schaffhausen
alle zeigen
Rhein-Route
Rhein-Route
Etappe 7, Schaffhausen–Bad Zurzach
alle zeigen
Rheinfall-Route
Rheinfall-Route
Route 752, Schaffhausen–Schaffhausen
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Schaffhauserland Bike
Rheinau
Rheinau-Brücke: vom Klettgau ins Thurgau

Rheinau-Brücke: vom Klettgau ins Thurgau

Die Rheinbrücke von Rheinau entstand an der mittelalterlichen Verbindung zwischen Klettgau und Thurgau. Kloster und Stadt unterhielten und nutzten sie über Jahrhunderte. Der nüchterne und dauerhafte heutige Bau dient seit über 200 Jahren dem Verkehr.
Die erste urkundliche Erwähnung einer Brücke zwischen Rheinau und Altenburg stammt von 1324. Die bestehende Holzbrücke wurde aber erst 1804–06 durch den tüchtigen Baumeister Blasius Baldischwiler aus Laufenburg erbaut, der zahlreiche dauerhafte Brücken hinterlassen hat. Sie ersetzte die Vorgängerbrücke, die in den Kriegswirren von 1799 in Flammen aufgegangen war.

Die dreifeldrige gedeckte Holzbrücke besitzt als Flusspfeiler zwei Pfahljoche und als Widerlager gemauerte Vorbrücken. Die Gesamtlänge des Bauwerks beträgt rund 80 m. Die Stützweite der drei Felder beträgt je ca. 21 m, die Breite des Baues 4.3 m, seine Höhe 3.05 m. Die Brücke ist bis auf kleine Lichtöffnungen vollständig verschalt und besitzt ein Satteldach, das mit Biberschwanzziegeln gedeckt ist. Die Tragfähigkeit des Tragwerks der Brücke ist durch Verstärkungen aus Stahlteilen erhöht worden.

Bis 1872 stand auf der gemauerten Vorbrücke schweizerseitig eine Sandsteinstatue des Hl. Nepomuk. Sie wurde bei einer «überschäumenden Chilbi» in den Rhein geworfen. Anlässlich des Kraftwerkbaus 1955 stiess man auf den Torso. Seit 1961 steht an dieser Stelle eine Bronze-Plastik des Brückenheiligen von Emilio Stanzani.
Die Rheinbrücke von Rheinau entstand an der mittelalterlichen Verbindung zwischen Klettgau und Thurgau. Kloster und Stadt unterhielten und nutzten sie über Jahrhunderte. Der nüchterne und dauerhafte heutige Bau dient seit über 200 Jahren dem Verkehr.
Die erste urkundliche Erwähnung einer Brücke zwischen Rheinau und Altenburg stammt von 1324. Die bestehende Holzbrücke wurde aber erst 1804–06 durch den tüchtigen Baumeister Blasius Baldischwiler aus Laufenburg erbaut, der zahlreiche dauerhafte Brücken hinterlassen hat. Sie ersetzte die Vorgängerbrücke, die in den Kriegswirren von 1799 in Flammen aufgegangen war.

Die dreifeldrige gedeckte Holzbrücke besitzt als Flusspfeiler zwei Pfahljoche und als Widerlager gemauerte Vorbrücken. Die Gesamtlänge des Bauwerks beträgt rund 80 m. Die Stützweite der drei Felder beträgt je ca. 21 m, die Breite des Baues 4.3 m, seine Höhe 3.05 m. Die Brücke ist bis auf kleine Lichtöffnungen vollständig verschalt und besitzt ein Satteldach, das mit Biberschwanzziegeln gedeckt ist. Die Tragfähigkeit des Tragwerks der Brücke ist durch Verstärkungen aus Stahlteilen erhöht worden.

Bis 1872 stand auf der gemauerten Vorbrücke schweizerseitig eine Sandsteinstatue des Hl. Nepomuk. Sie wurde bei einer «überschäumenden Chilbi» in den Rhein geworfen. Anlässlich des Kraftwerkbaus 1955 stiess man auf den Torso. Seit 1961 steht an dieser Stelle eine Bronze-Plastik des Brückenheiligen von Emilio Stanzani.

Rheinau-Brücke: vom Klettgau ins Thurgau

Adresse

Bundesinventar der historischen Verkehrswege der Schweiz (IVS)
www.ivs.admin.ch

Services

Orte

Rheinau
Rheinau
alle zeigen

Wandern in der Umgebung

ViaRhenana
ViaRhenana
Etappe 4, Schaffhausen–Rheinau
alle zeigen
ViaRhenana
ViaRhenana
Etappe 5, Rheinau–Eglisau
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Rheinfall–Zürcher Oberland
Rheinfall–Zürcher Oberland
Etappe 1, Schaffhausen–Pfäffikon ZH
alle zeigen
Ostschweizer Wein-Route
Ostschweizer Wein-Route
Etappe 1, Schaffhausen–Weinfelden
alle zeigen
Rigi–Reuss–Klettgau
Rigi–Reuss–Klettgau
Etappe 4, Bad Zurzach–Schaffhausen
alle zeigen
Rhein-Route
Rhein-Route
Etappe 7, Schaffhausen–Bad Zurzach
alle zeigen
Rheinfall-Route
Rheinfall-Route
Route 752, Schaffhausen–Schaffhausen
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Schaffhauserland Bike